Kaufberatung Dremel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Kaufberatung Dremel

      Ich hatte zuerst einen billigen vom Aldi. War für geringe Anforderungen auch ok.

      Dann habe ich auf Proxxon umgestellt und bin super zufrieden.

      Ein Modellbaukollege hat den "original" Dremel. Ich würde den sogar noch minimal hochwertiger in der Verarbeitung ansehen.

      Kaufen würde ich beide und dann einfach den aktuellen Preis entscheiden lassen.
      Viele Grüße aus Andernach

      Michael





      Einer muss ja die Anderen vor sich herjagen...
    • Re: Kaufberatung Dremel

      Nachdem ich einmal soon Tchibo-Ding und vorher noch ne andere No-Name Bohrmaschibne hatte hab ich zu Weihnachten eine "echte" Dremel bekommen. Was soll ich sagen: Alles andere ist nur Gezumpel. Das Teil ist sooo viel besser wie diese ganzen Billig-Kopien. Kein Überhitzen mehr. Stabile Drehzahlen, Kraft ohne Ende. Alles Dinge die ich vorher nicht hatte.

      Als bestes Zubehör hab ich mir ein richtiges Bohrfutter dazugekauft.
      "Fast is fine - but accuracy is everything"
      Wyatt Earp

    • Re: Kaufberatung Dremel

      Kauf dir bloß keinen Dremel die Verarbeitung ist schlecht das Zubehör nur aus Kunstoff. Und das schlimmste nicht jeder Dremel ist mit dem Zubehör kompatibel. Kaufe dir lieber den großen Proxxon mit dem Metallgehäuse vorne. Der ist einfach nur spitze und sau leise. Außerdem ist das Zubehörsortiment einfach nur qualitätstechnisch 1a.

      VG Norman
      ----------Tamiya TRF201----------
    • Re: Kaufberatung Dremel

      Ich hatte auch erst einen günstigen von Aldi, bin dann aber umgestiegen auf den original Dremel 300 (im Koffer). Man merkt einen deutlichen Qualitätsunterschied, der Dremel ist einfach in einer anderen Liga. Ich glaub ich hatte 60€ oder so gezahlt, die sich lohnen. Zubehör gibt es auch genug von Dremel, und das passt dann auch (war bei meinem Aldi-Gerät nicht unbedingt der Fall).
    • Re: Kaufberatung Dremel

      Ich hab auch den Billigdremel von Aldi. Hat glaube ich 12€ gekostet. Für das bisschen reichts. Man merkt, dass es absoluter Billigkram ist und Trennscheiben musste ich schon mal neue kaufen, hab da dann zu Proxxon gegriffen. Für kleine Arbeiten an Plastik hat er bisher aber super seinen Dienst getan. Hab z.B. meine Akkuhalterung in der Fernsteuerung von Stick auf Saddle-Pack umgedremelt. Ich glaube, selbst wenn das Ding kaputt geht irgendwann, kauf ich mir wieder so einen. Für das bisschen lohnt sich kein >60€ Dremel.
    • Re: Kaufberatung Dremel

      Hallo alle,

      danke für die zahlreichen Antworten. Ich wollte für Dremel mit Zubehör eigentlich nicht mehr als 60€ ausgeben, da ich ihn nur alle paar Monate brauchen werde. Deshalb auch nur ein Gerät mit Netzanschluss. Aber bitte mit Trennschieben, Schleifstein, ev. auch Bohrer. Toll wäre natürlich auch, wenn ich in fünf Jahren noch Zubehör kaufen könnte. Bitte konkrete Hersteller und Modelle nennen, bis jetzt kenne ich nur Dremel und Proxxon. Links ggf per PN zuschicken.

      lg nic
    • Re: Kaufberatung Dremel

      Ich habe seit einigen Jahren die Proxxon Feinbohrschleifmaschine FSB/E.

      Spannt von 0,5 bis 3,2mm und läuft prima vom 12V Netzteil/Akku (natürlich dann ohne regelbare Drehzahl, aber wer braucht die). Kostet ca. €35. Gibt es auch in einer 240V Version für einen Zwanni mehr.

      Dazu habe ich dann ein 160-teiliges Schleif-, Trenn- und Polier-Set von Pollin für 'nen Zehner und diverse HSS Bohrer von der Hobbytronic, für ebenfalls keines Geld.

      Macht alls, was ich brauche.
    • Proxxon oder Dremel

      Ich stehe vor der Entscheidung. Habe von beiden Gutes gehört. Die Spezis die ich kenne schwören auf Proxxon.
      Dremel 300 mit Welle und ein bisschen Zubehör kostet 59 Euro inkl. Versand. Proxxon 240 plus Welle kostet so 30 Euro mehr habe ich gesehen. Was soll ich tun? Gern nehme ich auch Links zu guten Angeboten entgegen.

      Andreas
      Deine innere Einstellung entscheidet darüber, ob du dich auf dem Weg oder im Weg befindest.
      OFFROAD ROCKT. BACK TO THE ROOTS...ELECTRIC OFFROAD
    • Hallo,
      ich habe seit kurzem den Dremel 300 von DREMEL und bin damit bestens zufrieden. Als Zubehör noch den Speed Clic Adapter und Schleif- und Trennscheiben und du kannst loslegen.Liegt gut in der Hand und wenig Vibration, kann ich also bestens empfehlen.
      Gruß
      8) Xray T4, Sanwa MT-44 8o

      :thumbsup: MAC Geesthacht e.V. :thumbup:
    • Ich habe auch mit so einem Aldi Teil angefangen und mir dann einen Proxxon gekauft. Bei dem Aldi Teil nervte, dass Du ein externes Netzteil hast, der Vorteil daran ist, dass Du es zur Not auch mit Car Akkus betreiben kannst, wenn Du mal in der Pampa bist. Der Proxxon hatte im Gegensatz zu dem TCM ein richtiges Bohrfutter, man kann eigentlich jedes Zubehör dafür verwenden, auch kleine Bohrer einer *normalen* Bohrmaschine. Der Proxxon hat den deutlich besseren Motor und ein viel besseres Drehmoment. Ich mache schon seit Jahren alles mit dem Proxxon, auch für kleinere Rparaturen im Haushalt sehr gut geeignet.

      Ich habe irgendwann auch noch einen originalen Dremel bekommen, mit einem kleinen Kreissägenaufsatz. Der originale hatte kein Bohrfutter dabei, sondern nur eine Aufnahme für die jeweiligen Aufsätze. Das fand ich enttäuschend, zumal das eigentliche Bohrfutter dann noch mal 20€ zusätzlich kosten sollte. Ansonsten nichts zu beanstanden bei der Masschine. It ein Tic lauter als die Proxxon, liegt aber auch gut in der Hand. Zubehör gibt es für beide massenweise.

      Ich benutze jetzt den Proxxon seit sieben Jahren für unterschiedliche Anwendungen und muss sagen, dass sich die Anschaffung echt gelohnt hat.
      HPI Pro Series
      Hot Bodies Cyclone
      Tamiya DT DF XC M TRF
      Losi XXX2
      Venom Gambler
    • Falls Du Dich für einen Proxxon entscheiden solltest, schau Dir mal den Proxxon 28472 Feinbohrschleifer an. Der ist für 220V, ist kräftiger als der kleinere Micromot 50 und hat eine sehr praktische Dehzahlreglung. Der kommt in einer Box direkt mit ein paar Bohrern und Schleifern zwischen 40-50€ je nach Einkaufsquelle.
      HPI Pro Series
      Hot Bodies Cyclone
      Tamiya DT DF XC M TRF
      Losi XXX2
      Venom Gambler
    • Wenn ich gross bin , werde ich mal eine richtige Bohrmaschine....
      Ansonsten schliesse ich mich der Meinung des vorigen Beitrages an und denke , das Du mit dem FBS von Proxxon nix falsch machst; bekommst Du bei Voelkner für 41 Euronen.
      Die haben auch noch ein vergleichbares Set von Manesmann für um die 20 im Program , aber ich glaub ohne richtiges Bohrfutter.
      Ich tu mich auch immer schwer damit , teuer Geld für justtohaves auszugeben , aber die 40 Euro für das Proxxonteil bereue ich nicht.
    • Ich überlege gerade welche von beiden ich nehme.
      Den Feinbohrschleifer von Proxxon habe ich auch schon ins Auge gefasst. Mich interessert die Welle dazu. Dremel 300 mit Welle und 55 tlg. Zubeh. kostet 59 inkl. Versand. Proxxon ist mit Welle teurer da separat gekauft werden muss.

      Ich weiss es noch nicht. Mal sehen...
      Deine innere Einstellung entscheidet darüber, ob du dich auf dem Weg oder im Weg befindest.
      OFFROAD ROCKT. BACK TO THE ROOTS...ELECTRIC OFFROAD