1:6 gegen 1:1 - Funkstörung durch PKW?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 1:6 gegen 1:1 - Funkstörung durch PKW?

      Hallo Freaks,

      dies wird mein erster Beitrag und gleich mal eine lustig/traurige Geschichte. (zumindest haben wir uns später totgelacht -welch ein zufall)

      Naja, erstmal zu uns (ich und ein Freund): wir sind zwei blutige anfänger. Ich habe mir grade einen 1:8 Buggy gekauft und mein Kollege (um den es hier gleich geht) einen gebrauchten Carson Attack (also 1:6). Er hat ihn am Montag bekommen und bis Mittwoch alles "richtig" eingestellt, Schrauben gesichert usw. Da ihm die Farbe der Karosse nicht gefiel, diese auch gleich fein schäuberlich umlackiert...

      Dann sind wir am Mittwoch los: erste richtige Probefahrt (kleinere Probefahrten hatten wir schon bei mir vor dem Haus - Problemlos) .

      Wir sind extra auf ein Feld, weit ab jeglicher Zivilisation. Ein paar Feldwege und eine kleine, schmale Teerstraße - keine Funk oder Strommasten in der nähe. Das nächste Haus ca. 1 km entfernt. Nachdem wir die Elektonik ausgiebig getestet haben (störungsfreier Funk, bei nicht ausgezogener Antenne fast 20 Meter), hat mein Kollege den Motor gestartet. Nochmal alles getestet (stand auf ner Kiste, Räder freilaufend) alles in bester Ordnung. Doch dann... :ohmann:

      ...stellte mein Kollege seine Funke ab und hob den Carson auf den Boden (alles ok, er tukkerte so vor sich hin). Wie es der Zufall so will kommt grad in diesem Moment ein Pkw (mit ca. 20 kmh) die geteerte Straße entlang. Auf einmal fängt der Carson an zu zucken - ein - zwei mal und gab dann von selbst VOLLGAS. Wie an einer Schnur gezogen knallt er 5 oder 6 Meter weiter in einem Winkel von ca. 45° direckt in den Hinterreifen des PKW's. Dieser fährt dann einmal schräg von kurz vor den linken Vorderreifen über die Querträger und den rechten Vorderreifen. :ohmann: Die neu lackierte Karrosse war natürlich auch dazwischen. Ich dachte der Carson bzw die Vorderachse wäre Platt.

      Will jetzt keinen kompletten Schadensbericht erstellen - nur so viel: Plastik hält doch ganz schön viel aus und nur ein paar Metallteile sind kaputt gegeangen (Wer genaueres wissen will, kann ja fragen) . Konnten aber alles notdürftig reparieren uns später noch Fahren (mit Karosse ohne Schnauze :punk: ).

      Nun endlich mal zu meiner Frage: Haben 40 Mhz Funken (jaja, natürlich verschiedene Frequenzen drin und es war auch nur die eine Funke an) und keinen Fail-Save. Nach diesem Vorfall werden wir aber schnellst möglich umrüsten.

      Kann es sein das irgendetwas in dem PKW (wie z.B. Navi oder Bluetooth) die Funke gestört hat? Sind ein paar Tage vorher mit meinem kleinen in der nähe einer Autobahn gefahren und da hatten wir 2mal ähnliche Problem. Da dachte ich nur das irgendetwas mit meiner reichweite nicht stimmt.

      Also, um es nochmal klar zu stellen: hier geht es ausschließlich um die Frage: Kann irgendetwas in einem PKW (wie z.B. Navi oder Bluetooth) die Funksignale gestört haben?

      Danke schon mal im Vorraus für eure Antworten
      1. GENAU lesen
      2. (wenn möglich) DENKEN
      3. erst dann (wenn es wirklich hilfreich ist) schreiben
      DANKE
    • Re: 1:6 gegen 1:1 - Funkstörung durch PKW?

      Hi!

      zuerstmal zum Failsafe.
      Dieser ist in den Digital-Funken mit drin, die auf 2,4 GHz senden. Bei dein Analogen meines Wissens nicht.
      Würde auf jeden Fall auf digital umrüsten. Höhere Reichweite, keine Störungen.

      Zur Störung:

      Der LKW wird bestimmt Funk drin gehabt haben.
      CB-Funk sendet auf 27 MHz, teilweise sendet Betriebsfund auf 40 MHz.
      Das kann schon gestört haben.

      Gruß Marc
    • Re: 1:6 gegen 1:1 - Funkstörung durch PKW?

      Welche Funke kan ich jetzt nicht sagen...das müsste ich erst bei meinem Kollegen nachforschen. Aber wir glauben nicht das es an der Funke oder dem Empfänger direkt lag, denn wir hatten sonst keine Probleme
      1. GENAU lesen
      2. (wenn möglich) DENKEN
      3. erst dann (wenn es wirklich hilfreich ist) schreiben
      DANKE
    • Re: 1:6 gegen 1:1 - Funkstörung durch PKW?

      Ich denke aber nicht, dass das mit dem vorbeifahrenden Auto zu tun hatte.

      Wäre aber ganz interessant zu wissen was für eine Funke das ist. Wenn die Motoren eines Großmodells nicht durch irgendeine Art der Erdung entstört sind,
      können diese die Funke völlig durcheinander bringen und Störungen verursachen. So schätze ich mal wird es auch in diesem Fall gewesen sein.

      Ich meine mal gehört zu haben, dass die ein oder andere Hitec Funk auch mit nicht entstörten Motoren klar kommt.

      Grüße
      Markus

      Edit: natürlich ist es nicht der Motor der die Störungen verursacht, sondern der Zündvorgang.....nur der Vollständigkeit halber......
    • Re: 1:6 gegen 1:1 - Funkstörung durch PKW?

      Ok...was für eine Funke das ist werde ich noch herausfinden...nur bei der anschließenden Fahrt (etwa ne Stunde) und auch heute (wieder ne gute Stunde) gab eis keinerlei Probleme, selbst in ca. 200 Meter Entfernung reagierte das Auto einwandfrei.
      1. GENAU lesen
      2. (wenn möglich) DENKEN
      3. erst dann (wenn es wirklich hilfreich ist) schreiben
      DANKE
    • Re: 1:6 gegen 1:1 - Funkstörung durch PKW?

      uuups...eigentlich wollte ich dieses Thema bei "Verbrenner Großmodelle OffRoad" posten...naja, das Poblem bleibt dasselbe
      1. GENAU lesen
      2. (wenn möglich) DENKEN
      3. erst dann (wenn es wirklich hilfreich ist) schreiben
      DANKE
    • Re: 1:6 gegen 1:1 - Funkstörung durch PKW?

      Duffi wrote:


      .... Nachdem wir die Elektonik ausgiebig getestet haben (störungsfreier Funk, bei nicht ausgezogener Antenne fast 20 Meter), hat mein Kollege den Motor gestartet. Nochmal alles getestet (stand auf ner Kiste, Räder freilaufend) alles in bester Ordnung. Doch dann... :ohmann:

      ...stellte mein Kollege seine Funke ab und hob den Carson auf den Boden (alles ok, er tukkerte so vor sich hin)....


      Hi Duffi,

      lese ich das richtig? Ihr habt bei eingeschaltetem Auto die Fernsteuerung ausgeschaltet :shock: Das sollte man tunlichst vermeiden!

      Beim Einschalten immer erst Funke an, dann Empfänger. Beim Ausschalten immer erst Empfänger ausschalten, dann die Funke!

      Wenn ein Modell im 27MHz oder 40MHz Bereich kein definiertes Sendesignal bekommt (Sender aus oder Akku leer), dann kann schon mal was stören, da muß nicht mal ein PKW vorbeikommen...

      Gruß
      Michael
    • Re: 1:6 gegen 1:1 - Funkstörung durch PKW?

      MiZi wrote:



      lese ich das richtig? Ihr habt bei eingeschaltetem Auto die Fernsteuerung ausgeschaltet :shock: Das sollte man tunlichst vermeiden!

      Gruß
      Michael


      Michael, ich glaube das war ein "freud´scher Verleser" von Dir :ablach: der aber aber definitiv den grauen Tag heute ein wenig heller macht :dafuer:

      "Er stellte die Funke ab (auf den Boden), um dann mit beiden Händen das schwere Modell heben zu können."

      Grüße und noch einen schönen Tag

      Markus
    • Re: 1:6 gegen 1:1 - Funkstörung durch PKW?

      Danke Streifi, genauso war es gemeint. War aber auch ein wenig unglücklich vormuliert.

      Wir sind aber immernoch am rätzeln, wie es zu diesem "unfall" kommen konnte.

      Inzwischen weiß ich das es sich bei der Funke um eine Acoms (40 mhz) handelt. Welche genau kann ich leider immernoch nicht sagen. Wir sind seit dem ca. 3 oder 4 Stunden mit dem Carson unterwegs gewesen und es traten nie wieder irgendwelche Funkprobleme auf. Nun habe ich gelesen das manche CB-Funker (wie z.B. LKW fahrer) auch teilweise auf 40 Mhz Funken. 5 min vorher fuhr nämlich in der nähe ein LKW vorbei...bis zu welcher reichweite können die stören.

      Und eine Weiter Idee - kann ein Mensch der zwischen Sender und Empfänger steht das Signal auch derart stören? Eigentlich doch nicht oder?


      Leider wird ne 2,4 Ghz Anlage noch bis anfang des Monats warten müssen...
      1. GENAU lesen
      2. (wenn möglich) DENKEN
      3. erst dann (wenn es wirklich hilfreich ist) schreiben
      DANKE
    • Re: 1:6 gegen 1:1 - Funkstörung durch PKW?

      Es kann durchaus sein, daß eine schlecht entstörte (bzw. defekte) Zündspule des PKW so starke Störungen produziert hat. Kommt heute nur noch selten vor, aber manchmal steht an der Ampel ein Auto neben einem, der so starke Störungen produziert, daß der Radioempfang gestört ist. Soetwas kann es bei Euch auch gewesen sein.
      "Fast is fine - but accuracy is everything"
      Wyatt Earp