LRP LEGT PFUSCHERN DAS HANDWERK!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schmidt02 schrieb:

      Es geht ums prinzip nächste woche stellt mann fest das die Regler manipuliert werden können und dann brauchen wir wieder was neues na hoffentlich kannst du dir das dann leisten:-).

      weils 1oder 2 spinner gibt die bescheissen müssen alle anderen dafür bezahlen das ist das was mich ärgert nciht die 7€ hast du aber wohl noch nicht verstanden leider.

      MFG Torte


      Danke Torsten. Besser hätte ich das nicht formulieren können.
      Deine innere Einstellung entscheidet darüber, ob du dich auf dem Weg oder im Weg befindest.
      OFFROAD ROCKT. BACK TO THE ROOTS...ELECTRIC OFFROAD
    • Schmidt02 schrieb:

      Es geht ums prinzip nächste woche stellt mann fest das die Regler manipuliert werden können und dann brauchen wir wieder was neues na hoffentlich kannst du dir das dann leisten:-).

      weils 1oder 2 spinner gibt die bescheissen müssen alle anderen dafür bezahlen das ist das was mich ärgert nciht die 7€ hast du aber wohl noch nicht verstanden leider.

      MFG Torte


      ich sage nur wiesbaden
      " auf der Geraden kannste nen Affen vors Lenkrad stellen" Sebastian Vettel


      Team Modellbaulädchen
    • zelle schrieb:

      Ich habe bei mt-modellbauracing ein Bild von dem Deckel (50614) gefunden und wenn das Ding so kommt fühle ich mich doch etwas vera...

      Ich dachte das Ding ist aus einem Stück oder so aber da kann man ja wieder eine andere Sensorplatine einsetzen.

      Martin


      Brauchst Dir nicht verarscht vorkommen. Das Foto ist von den jetzigen alten Deckeln. Wenn der neue einteilig sein soll, doll sollte jeder selber drauf kommen, dass das nicht der richtigen Deckel ist. Es gibt noch nicht einmal bei LRP auf der Seite ein Foto.
    • Für mich sind das zwei Teile, Deckel und Sensorplatine.

      Wenn es nun wie schon erwähnt gefälschte Sensorplatinen gibt die den Anschein erwecken als ob sie auf -10° stehen passen diese Platinen wieder in den Deckel.
      Erst beim öffnen ist dann die falsche Platine zu erkennen weil die Anschläge fehlen.

      Martin
      Durango DEX210, Tamiya TT-01, Xray T2 009
      Cogius-Racing
    • Bevor Ihr noch mehr über die Platinen mosert...

      Wer mit dem neuen Deckel eine alte Platine fährt und auffällt der ist raus aus dem Rennen. Denn er wird dann sicher disqualifiziert werden.

      Und die neuen Sensorplatinen kann man halt nicht mehr verdrehen oder manipulieren. Der Unterschied von vorher zu nachher besteht darin , das man an der neuen Version die Manipulation nachweisen kann.. Es kann niemand sagen das er an der alten Platine nichts gemacht hat, denn er darf sie garnichtmehr fahren..
      Man kann ein Auto nicht wie einen Menschen behandeln... Ein Auto braucht Liebe ( Walter Röhrl )
    • HPIFranky schrieb:

      Bevor Ihr noch mehr über die Platinen mosert...

      Wer mit dem neuen Deckel eine alte Platine fährt und auffällt der ist raus aus dem Rennen. Denn er wird dann sicher disqualifiziert werden.

      Und die neuen Sensorplatinen kann man halt nicht mehr verdrehen oder manipulieren. Der Unterschied von vorher zu nachher besteht darin , das man an der neuen Version die Manipulation nachweisen kann.. Es kann niemand sagen das er an der alten Platine nichts gemacht hat, denn er darf sie garnichtmehr fahren..


      Eine manipulierte Platine konnte man auch schon vorher nachweisen, man hätte nur ein original daneben halten müssen.
      Denn wenn die Steckerleiste zu den Sensoren anders steht ist das sicher im direkten Vergleich zu erkennen.

      Das ganze ist eine halbherzige Lösung, den solange keiner den Deckel abnimmt und die Platine zieht sieht man garnichts und wenn der Motor mal richtig heiß wurde kannst du die Platine sowieso kaum noch rausziehen.

      Wie gesagt, hätte zumindest die Sensorplatine und Steckerfassung in einer anderen Farbe sein müssen.

      Martin
      Durango DEX210, Tamiya TT-01, Xray T2 009
      Cogius-Racing
    • Hallo,

      auch ohne das "dreibeinige Kunststoffteil" ausbauen zu müssen, kann man erkennen, ob es sich um den neuen fixed Timing Einsatz handelt. Der Deckel muss allerdings demontiert werden, das ist richtig.
      Bei jedem Teil muss immer ein Kompromiss aus Zweckmäßigkeit, Machbarkeit, Aufwand und natürlich den Kosten gefunden werden. Das ist nicht immer einfach und nicht immer, vor allem für Außenstehende, auf den ersten Blick zu erkennen oder nachzuvollziehen.
      Mit der jetzigen Lösung sind wir sicher einen sehr guten Schritt weiter.

      MfG, Stefan
    • Mal ein Vorschlag und bitte einfach mal drüber Nachdenken und nicht gleich schimpfen dass es in Arbeit ausartet.
      Man prüft wie bisher und die "wichtigen" Finale bekommen die Motoren zugelost, also wer in den Top-Endläufen ist bekommt einen gestellten Motor. Sobald feststeht wer in welchem Endlauf fährt werden für jede Klasse die Motoren verlost und ausgehändigt. Dann ist meist genug Zeit mal eben den Motor einzubauen und auch die Kabel entsprechend zu verlöten.
      Diese gestellten Motoren werden nach den Endläufen wieder abgegeben. Außerdem können diese "versiegelt" werden somit kann auch keiner was basteln in der kurzen Zeit.
      Eine Variante wäre auch eine Kabellänge und Steckertyp vorzugeben somit müsste keiner an der Strecke löten.
      Ja etwas Aufwand, sichert aber dass wenigstens im Endlauf ruhe ist mit frisierten Motoren. Im Sinne des Sportsgeistes werden viele vom Herzen zustimmen, aber der faule Hund in uns sagt das ist ganz schön aufwendig.
      Ich fände es einen Weg der machbar wäre.
      Ich kann mich an 15 Minuten rennen oder 30 Minuten rennen mit dem Graupner Race 500 in den 1990er Jahren erinnern, da hat jeder einen Motor aus einer Kiste mit Motoren genommen und den eingebaut. Dann wurde 15 oder 30 Min gefahren, wer wollte mit Akkuwechsel. Wer es konnte ohne Akkuwechsel. Und das mit NiCad Akkus die vielleicht 1800 oder 1600 mAh geliefert haben. Das hat Spaß gemacht und war wirklich lustig.
    • Hallo,

      ich bin neu in der "LRP-HPI Challenge" und möchte am kommenden Wochenende meinen ersten Lauf mitfahren.
      Für mich ist es unverständlich, das Teile die zwingend vorgeschrieben sind, nicht lieferbar sind.

      Ich habe mir heute 'nen Wolf telefoniert bis ich einen Händler gefunden habe, der den Timing-Einsatz wirklich vorrätig hat.
      Auch die Händler mit denen ich gesprochen habe, sind mit der generellen Lieferfähigkeit scheinbar nicht glücklich.

      Gruß

      Marcel