AMBrc4 Netzwerkverbindungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AMBrc4 Netzwerkverbindungen

      Hi, ich habe einen AMBrc4 Decoder den ich mit einem Vista PC verwenden möchte. Folgendes Problem habe ich aber. Hab einmal die Kloft-Timing und die HUI-Racing software. Die Decoder IP ist fest und am PC hab ich's mit fest und automatisch versucht. Über Dos kann ich den Decoder anpingen. Wenn ich die Kloft Software starte, dann zeigt mir das Decoderdisplay die ip vom PC und connect. In der Software steht aber offline und es kommt die Meldung das der Decoder nicht gefunden wurde. In der Software habe ich die IP vom Decoder eingetragen und den Port eingestellt. Mein PC zeigt mir auch immer eine eingeschränkte Verbindung. Firewall ist aus. Ich steh jetzt auf dem Schlauch. Kann mir wer genau sagen wie ich die Netzwerkkarte einzustellen habe? Die IP vom Decoder muss fest bleiben, da er auch von anderen PC's genutzt werden soll. Danke
    • Hi,

      hast du einen Router im Netzwerk? Ich habe auch einen RC4 mit Vista. Einen Router mit automatischer Adressvergabe incl. Wlan und einen Switch für die Verteilung. Am RC4 auf Automatisch gestellt und alles geht wunderbar. Die IP beim Decoder ist trotzdem immer die Gleiche.
      Im Netzwerk:
      ein Router
      ein Switch
      ein Decoder
      ein Zeitenrechner ( Race Control )
      ein Anzeigerechner
      und ein zweiter Anzeigerechner über Wlan

      Gruß
      Ralph
      XRAY X12-16, XRAY T4 2016
      Sanwa M11X
      LRP Flow Works Team, SkyRC Toro 1S
      X20 10,5T, 13,5T
    • Leider nicht übers Netzwerk bzw einen Router. Läuft über Direktverbindung mit Crosskabel. Im Netzwerk mit Router behaupte ich, dass ich es zum laufen bekomme. Weis nur nicht wie sich das mit den ganzen Einstellung neben der Geräte IP verhällt. Solange man im gleichen Netzwerk mit Router bleibt, bleibt die IP ja meine ich gleich. Wenn ich aber unterschiedliche Rechner ohne Router nutze, bezweifle ich das.
    • Dann würde ich auch auf dein Crosskabel tippen. Aber nur zum versuch, gehen wir mal folgenden weg. Der erste Punkt ist, der "Adressbereich" muss gleich sein. Also wenn dein Decoder beispielsweise die 192.168.0.20 hat, solltest du bei deinem rechner zumindest die ersten 3 zahlen gleich haben. Die letzte zahl muss eine andere sein. Also beispielsweise 192.168.0.19. Das hängt zusammen mit der Subnetzmaske, welche bei 255.255.255.0 bedeutet, das die ersten 3 zahlen gleich sein müssen, während die letzte variabel ist von 0-254. Man kann die subnetzmaske natürlich weiter öffnen, beispielsweise auf 255.255.0.0. Dann müssen nur die ersten beiden zahlen der IP-Adresse gleich sein. Also beispielsweise 192.168.0.20 beim decoder und 192.168.152.19 beim rechner. Der nachteil einer weiter geöffneten subnetzmaske ist ein starker performance-verlust im netzwerk, da vor allem windows gerne ALLE verfügbaren IP's abfragt, ob da nicht jemand ist. Das ist bei der geschlossenen subnetzmaske nur 255 IP's, bei der ersten öffnung jedoch schon über 65tausend möglichkeiten...

      Ahja, das dir windows eine "eingeschränkte" verbindung anzeigt ist ganz normal. Solange du nicht im internet bist und nur LAN (Local Area Network) und kein WAN (World Area Network) hast, empfindet windows das als einschränkung.
    • Die IP unterscheidet sich nur im letzten Block und die Maske gewährt auch nur den letzten block. Ich habe 2 Crosskabel die beide nicht wollen. Ich denke das es nur eine Kleinigkeit ist, da ich den Decoder ja anpingen kann und die pc id auch auf dem Decoder angezeigt wird wenn ich RCM starte. Wenn ich hui starte, dann zeigt der Decoder das nicht.
      Ich baue derzeit einen mobilen Zeitnahmekoffer auf und da ist halt ein kleiner Rechner drin. Rennen usw sollen aber weiter über den Laptop laufen den wir haben. Es wird aber immer nur ein pc verwendet um die zeitnahmesoftware laufen zu lassen.