Angepinnt Rookie-Challenge: Tamiya TT-02 erlaubt!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ganz grundsätzlich, das diverse teile vorgegeben sind, vor allem bei den verschleissteilen, das ist in meinen augen vollkommen in ordnung. In nahezu jeder rennklasse sind die reifen vorgeschrieben. Ganz egal, ob lrp, tamiya, ets, tos oder whatever. Das gleiche gilt für motor und regler. Die einzige rennserie die mir spontan einfällt, wo man motor und reifen aus mehreren verschiedenen marken auswählen kann, wäre der NRW-Fun Cup. Es wird in diesen punkten ja auch aus einem grund einheitsmaterial gefahren, nämlich um chancengleichheit zu gewährleisten. Nun könnte man sagen, die Anfänger fahren in erster linie noch gegen sich selbst und kämpfen mehr mit ihrem eigenen auto und der strecke als mit den gegnern... aber ob man nu für 10 euro nu nen S10 motor oder ne cupmaschine kauft... wo iss der unterschied? Die anderen klamotten sind ja nicht billiger. Aus meiner sicht geht das in ordnung, das man den bürstenmotor hier vorschreibt. zumal ne bürste ja ebenfalls ein verschleissteil ist. Und der deckel... nunja, der iss ebenfalls ein verschleissteil. Glaub der billigste mögliche iss für unter 20 euro zu haben und iss damit sogar billiger wie die beinahe jeder tamiya-deckel.

      Den TT02 zuzulassen finde ich deswegen eine gute idee, weil man so noch ein neue paar leute an den tisch bekommt. Ja, wenn die ihren TT02 haben, müssen die etwa 100 euro investieren. Reifen, Motor, Akku und Deckel. Aber hey, das iss aus ihrer sicht besser als wenn sie nen komplettes auto kaufen müssten PLUS akkus.

      Zu den Tuningteilen...

      Kugellager machen sinn, sind ja schon frei. Die ebenfalls erlaubten Öldruckstoßdämpfer machen natürlich auch sinn.

      Dann muss ich dem Tobias aber noch beipflichten, vorspur an der hinterachse macht sinn. Und die kardans auch. Das mit den rausfallenden knochen hab ich auch schon öfter gehört. Und mit den spurstangen weiß ich nicht so genau, iss das wie beim TT01, wo man vorne quasi keinen federweg hat, wenn die originalen verbaut sind?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gb-Fireball ()

    • Hallo

      So wird das den TT-02 Fahrern sicher keinen Spass machen.
      Das ist ja wie mit stumpfen Waffen kämpfen.
      68 auf 25 ergibt 7,07:1, das würde genau passen.
      Speedgetriebe Tamiya:54500 ca.9.00 Euro
      YR Motorplatte 013 Bu ca.11.00 Euro
      Damit sollten dann alle glücklich sein.

      Gruß HaPe
      Tamiya FF-03
      Tamiya TT-01E
      Tamiya TT-02
      Tamiya M-02
      Tamiya M-05 R
      Tamiya M-07
      HPI-GTI

      Rennserie RC-Histo-TT-Cup
    • Alternativ gäbe es beim TT-02 mit dem Speedgetriebe auch die Möglichkeit, auf 48dp umzurüsten.

      Das habe ich gemacht - 74er 48dp Arrowmax HZ und 32er 48dp Robitronic Ritzel. Mit Montageposition "J" im Baukastenmotorhalter passt das wunderbar.


      Ergibt mit dieser Kombination dann allerdings eine 6,01 - fahre aber auch eine andere Rennserie. Soll nur zur Anregung dienen :)
      Onroad: Tamiya TT-02; Tamiya TT-02R; Xray T2'008;
      Offroad: Asso B5; Asso SC5M; Asso B64D; Tamiya Avante 2011;
      Trucks: Tamiya MB SK 2638 6x6; Tamiya MB SK 3553 8x4 SLT