Wieso werden die Angebote im Markplatz immer so abgewertet???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wieso werden die Angebote im Markplatz immer so abgewertet???

      Hallo Modellbaugemeinde,


      ich würde gerne mal wissen wieso es immer wieder Modellbauer gibt, die
      im Markplatz vom RCWeb die Angebote von anderen so abwerten durch
      "Dislikes" dass eigentlich das eingestellte Angebot dann so gut wie
      nicht mehr verkaufbar ist.
      Habe es jetzt schon öfters auch selbst erfahren , dass Angebot von mir
      so abgewertet werden, dass ich sie eigentlich löschen könnte.


      Denke an der Ware kann es nicht liegen,im aktuellen Fall, ein Bausatz der neu und OVP ist. Da sollte wohl kein Problem sein.
      Falls einem der Bausatz nicht gefällt, der kann ja mit seiner Meinung
      sich zurückhalten oder hier im Forum über seinen Unmut über den Artikel
      freien lauf lassen. Sowas hat im Markplatz wohl ehr nix zu suchen.
      Falls es an meiner Person liegt, denke da habe ich keine Probleme mit irgendeinem von EUCH, oder?
      Meine bisherigen Geschäfte liefen immer seriös ab und jeder Käufer war
      vollkommen zufrieden. Falls es mal geklemmt hat, hat man immer eine
      faire Lösung gefunden.


      Falls es doch "Ich" das Problem bin, dann stehe ich mich gerne zur
      Klärung zur Verfügung. Einfach per PN melden, man kann über alle Reden.


      Nun würde ich es fair finden , wenn man mir erklärt wo das Problem liegt????
    • Wieso werden die Angebote im Markplatz immer so abgewertet???

      Das hat nicht immer etwas mit der Person zu tun. Häufig werden Dislikes gegeben, wenn sich der Verkäufer nicht an die Nutzungsbedingungen hält. Beliebt sind da vor allem die nicht abgegebenen Preisvorstellungen.
      Ein anderer Grund kann sein, dass sie Preisvorstellung überteuert ist und man dadurch Sachunkundige warnen will.
      Beides halte ich persönlich für richtig und wichtig. Jedoch sollte man den Dislike nicht unkommentiert lassen.
      Sonst stellt man sich genau die Fragen, die du dir gestellt hast. Und unfair ist es auch. Da hast du recht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von QuickRick ()

    • Das mit der Preisangabe, stimmt. Die habe ich mit VHB angegeben, ohne eine feste Preisangabe.
      Der Grund liegt darin, jetzt aktuell bei meinem Bausatz, das dieser vor Weihnachten sehr günstig war und jetzt orientieren sich die Käufer an dem Preis, obwohl der Bausatz anscheinend nun ausverkauft ist und nicht mehr zu dem Preis zu bekommen.
      Aber das sehen die Modellbaukollegen hier leider nicht.
      (Werde aber jetzt einen Preis einfügen)

      Von unseriös gleich zu sprechen finde ich etwas hart, aber okay.

      Klar, eigentlich sollte man einen Preis angeben, aber leider ist das meist das Problem, wenn man seinen gewünschten Preis angibt,dann wird man sofort niedergeprügelt mit "Dislikes", obwohl man VHB davor hingeschrieben hat.
      Da ist man schnell wieder bei dem Problem , dass dann das Angebot wieder löschfähig ist, denn mit 5 negativ Bewertungen, kauft dir keiner mehr dein Angebot ab.

      Das was QuickRick erwähnt hat, finde ich durchaus als fair, man sollte sein Dislike auch kommentieren.
      Dann kann der Käufer, ggf. sein Angebot anpassen oder übverdenken und der mögliche Käufer weiß wieso evtl das Angebot abgewertet wurde.
      Wenn es nur am Preis liegt, kann man ja verhandeln. Glaube ihr gibt es keinen Verkäufer der Festpreise hat. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blueman80 ()

    • Hallo
      Da wir eine freie Marktwirtschaft haben kann man jeden Preis angeben den man möchte und das sollte in keiner Weise abgewertet werden.
      Nur ob wenn man einen zu hohen Preis an gibt es verkauft bekommt ist eine andere Frage !!!!
      Ich selber schau mir immer an wie ein Artikel gehandelt wird und gestalte danach den Preis.

      Nur es gibt leider immer wieder Leute die dann Unterirdische Preisvorschläge machen bei einem Normalen Preis selbst wenn man einen Festpreis angibt.
      Um 10% weniger kann man ja noch handeln aber wie bei manchen 50% hört die Freundlichkeit auf.

      Und nur weil einer mal was unter normalen Preis anbietet warum auch immer kann man nicht verlangen das andere das auch müssen.

      Beispiel ein HB Pro5 und ein Durango 4WB Buggy wurden bei einem Händler für 199,-€ angeboten und sind natürlich schnell ausverkauft.
      Jetzt liegt der Preis wieder höher aber immer noch wesentlich günstig als LP.
      Man kann ja auch nicht dem anderen Händler vorschreiben das er jetzt auch den Bombenpreis machen muss.

      Zu mal man es heute ja ganz einfach hat mit dem Preisvergleich im Netz.
      Und ob der günstigste Händler auch den besten Service hat ist eine andere frage siehe Probleme mit 2 Shops ein Betreiber.

      Es gibt da noch eine ganz einfach Regel Angebot und Nachfrage

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von siebenlocke ()

    • Klar, jeder kann seinen Preis gestalten wie er mag.
      Aber es sollte eben nicht von anderen Entschieden werden durch die Abwertungen, ob ein Artikel verkauft wird oder nicht.

      Sollte der Preis zu hoch sein oder evtl nicht passend sein, hat jeder die Möglichkeit den Verkäufer zu kontaktieren und seine Preisvorstellungen mitzuteilen.
      Falls sich eine Einigung erzielen läßt ist es gut und beide Seiten sind glücklich.
      Falls der Preis für zu niedrig befunden wurde, hat man eben kein Verkauf. Aber das ist dann das Problem des Verkäufers.

      Ich finde die Bewertungen und Abwertungen für Unnütz.
      Lieber eine gute Kommuniktion zwischen Verkäufer und Käufer, als ein "Dislike" was keinem hilft.
    • Hallo,
      leider ist es generationsbedingt üblich zu liken und zu disliken.
      Für mich, der nicht zu Generation Facebook gehört ,ist das so unnötig wie ein Kropf.
      Vor allen dingen im Marktplatz absolut überflüssig.
      Wenn ich mich für ein bestimmtes Produkt interessiere gehts mir in erster Linie um nen guten Preis und zweitens um einen guten Zustand der Ware.

      Und dabei hilft mir nicht die Meinung von Mr. X oder Y.

      Und wenn ich was zu verkaufen habe,versuche ich mich daran zu orientieren
      was die Sachen wenn sie noch neu sind aktuell im Netz kosten und geb den niedrigsten Preis den ich gefunden hab als mein VB Preis an.
      Bisher wurde man sich meistens immer noch einig.
      Aber hier gibt es die Schlaubären ,die mal eben ein Angebot machen das 50% unter dem günstigsten Netzpreis liegt.
      Und dann auch noch so tun als ob man das was man gerade anbietet ja sonst nie mehr verkauft bekommt.
      Und wenn man dann nicht auf das unschlagbare supersoniewiederangebot eingeht,DISLIKE.

      Leider tauchen auch immer wieder die gleichen Spezialisten auf die meinen mal wieder nen schnellen Klick machen zu müssen.
      Auf diese Spezies kann ich verzichten und ich tue das was mir als User übrig bleibt,ich sperre sie.

      Am besten weg mit dieser Like/Dislike Geschichte und gut ist.



      Gruß Mörio

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mörio ()

    • Hallo,

      ich habe mich auch schon einige male gefragt warum eine Like bzw. Dislike zustande gekommen ist. Wenn wenigsten eine Begründung mit hinterlegt werden könnte. Ansonsten ist die Bedeutung für mich ach total Singfrei, für eine gute Satzstellung kann ich dann einen Like geben und wenn ein Deutschprofessor einige Fehler findet gibt es einen Dislike. Dann hätte ich auch viele Dislikes :)
      Mei Maschie is hie
    • Ich hatte auch mal ein Dislike weil ich ausversehen statt "suchen" in "bieten" gelandet bin... manchmal verklickre man sich eben...
      Ich hab's noch nichtmal nach dem dislike gemerkt... erst als ich von einem anderen User darauf aufmerksam gemacht wurde das es möglicherweise daran liegt.

      Ich halte die Möglichkeit dort ein dislike oder ein like zu geben auch für absolut überflüssig. Wenn dann sollte es verpflichtend sein eine Begründung abzugeben!
      Derjenige der bei mir seinen unkommentierten Senf abgegeben hat, hatte sogar die Möglichkeit ihn anzuschreiben gesperrt... unmöglich!

      In einem anderen Thread äußerte er sich dann sinngemäß folgendermaßen: es würde ihn nerven wenn er gezielt Angebote suchen würde das er immer wieder wieder auf falsch eingestellte "Suchen" treffen würde.... Mimimi...

      Ich finde das einfach ne Lachnummer.

      zu dem Thema VHB-Angabe... ich finde das durchaus legitim einen Artikel anzubieten und auf Angebte zu warten. Ich kann da nichts unseriöses sehen. Bevor man eine falsche, auch möglicherweise zu teure Angabe macht, kann man durchaus auf ein Angebt warten wenn jemand eben genau das Teil sucht.
      Jedenfalls hat hier ein dislike nichts zu suchen.
      Wenn das Bestandteil der Vorgaben ist sollte man den Marktplatz so einrichten das nur Angebote eingestellt werden können die eine Preisangabe haben.
      Ich kann jetzt schon sagen das wir genau wie in FB und anderen Netzwerken Preisangaben finden die so aussehen: 1.234.567,89€

      Allen viel Spass weiterhin...

      Gruß
      Ulf
    • Ulf Bohlender schrieb:

      Ich kann jetzt schon sagen das wir genau wie in FB und anderen Netzwerken Preisangaben finden die so aussehen: 1.234.567,89€
      Und genau dafür gäbe es ein Dislike! Natürlich mit Kommentar.

      Es ist nun mal eine Nutzungsbedingung, seine Preisvorstellung anzugeben. So sind die Regeln. Ob einem das gefällt oder nicht, spielt keine Rolle. Wo ist denn das Problem dabei? Nur weil man sich unsicher bezüglich eines "angemessenen" Angebotes ist, die Regel zu missachten, halte ich für ein bisschen dünn.
      Ein Dislike, nur weil sich jemand in der Rubrik vertan hat, halte ich hingegen für lächerlich und einen Missbrauch dieser Funktion.
    • Klar es gibt die Regel mit der Preisangabe, der haben wir auch alle zugestimmt. Wenn man den Marktplatz benutzt.
      Dem ist so und denke ändern wird man in Zukunft wahrscheinlich nicht´s dran.

      Ich finde aber persönlich, wenn man die Option hätte, ein Angebot zu erstellen mit nur der Angabe "VHB" , dass dann die Verkaufschance höher ist.
      z.B. Wenn man ein Artikel einstellt und der Betrag ist zwar angemessen , aber jeder scheint als erstes die Überschrift an und den Preis. Falls der einem schon zu hoch erscheint,ist die Chance dass das Angebot angeklickt wird gering.

      So wenn nur "VHB" als Preisangabe steht, ist die Chance groß, dass der mögliche Interessent das Angebot anklickt und ggf. den Verkäufer kontaktiert.
      Somit ist Käufer und Verkäufer in der Kommunkation und kommen evtl zu einem fairen Preis für beide Seiten.

      Falls die Preisvorstellungen zu weit auseinander gehen, ist kein Nachteil für einen entstanden, außer dass man eine Mail oder PN versendet hat.

      Ich finde man sollte die Pflicht der vorgeschriebenen Preisangabe nicht so streng sehen.
      Wir sind alle "Erwachsene oder junggebliebene Kinder ;) " und betreiben ein Hobby!!!

      Aber ich möchte nochmal betonen , dass ich mich an die Regel halten werde. (Bei dem angebotenen Bausatz habe ich leider dagegen verstoßen, aber es ist nun bereinigt. Sorry nochmal dafür. Wird nicht mehr vorkommen!)
    • Habe schon einige Sachen gekauft im Matktplatz
      Ich achte gar nicht auf die Likes Dislike.
      Mir muss das Angebot Zusagen im zweifel schau ich im Netz wie die Teile über die Ladentheke gehen
      Find VHB sogar gut kann man ja verhandeln wenn der Preis
      für mich noch nicht annehmbar ist
      Tamiya TT-01E
      Tamiya TT-02R
      Tamiya TA-02SW
      Tamiya TB-EVO3 Surikarn Limited
      Tamiya TA-06
      Tamiya TRF 417 V5
      Tamiya TRF 419
      Basher BT-4
      Vaterra Glamis
      Top Racing Rebel F 01
    • Kann mir jemand erklären wieso man Dislikes für Angebote bekommt, die alle Regeln erfüllen? Und das von einem User den ich weder kenne, noch habe ich zu dem Artikel Kontakt zu ihm gehabt.

      Preis zu hoch? Dann einfach PN/Kommentar schreiben oder Angebot ignorieren.

      Vielleicht bin ich für die Likes/Dislikes Geschichte einfach zu alt.
      "Racing is life. Anything before or after is just waiting." - Steve Mc Queen
    • Das ist mir auch unverständlich.
      Ich glaube, es ist an der Zeit, von Seiten der Admins einzuschreiten und die Sinnhaftigkeit dieser Funktion neu zu überdenken.
      Entweder man verknüpft die Verwendung von Likes und Dislikes zwingend mit einem Kommentar, oder man deaktiviert diese Funktion um den Missbrauch der Funktionen zu verhindern. Wenn jemand meint, eine Empfehlung oder Warnung auszusprechen, bleibt ja immer noch der Weg über den Kommentar. Dann muss aber Butter bei die Fische und sagen was Sache ist. Einfach mal so Daumen rauf oder runter ist dann nicht mehr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von QuickRick ()

    • Ich bin der gleichen Meinung wie QuickRick, man sollte die Funktion deaktivieren, weil es macht keinen Sinn hat.
      Ich denke es wird einfach nur ausgenutzt um ein Angebot auf den ersten Blick schon mal abzuwerten und die Verkaufschancen für den Verkäufer zu minimieren.

      Wenn es ein Problem mit einem Angebot gibt, hat man immernoch die Kommentarfunktion oder PN um diese zu lösen.
      Man darf nicht vergessen es gibt auch mal Momente wo der eine oder andere einen Fehler macht, z.B. die ein Bild vergisst oder seine Preisvorstellungen etwas zu hoch ansetzt, dass sollte aber mit dem Verkäufer dann im kleinen geklärt werden und nicht durch Abwertung durch Dislike´s.

      Ich wäre für Abschaffung dieser Funktion.
    • ich schließe mich an... Die funktion ist völlig Sinnfrei!

      Gruß
      Ulf

      PS: ich selbst bin ja auch mal durch dislikes genervt worden... oh... ich hatte Biete und Suche verwechselt... da gibt man dann eben ein dislike statt einfach mal zu schreiben "Du hast da was verwechselt"... Echt armselig wie einfach manche es sich machen. Ich habe denjenigen dann angeschrieben... natürlich kam keine Reaktion! Das Profils ist selbstverständlich auch noch verborgen... wie soll man da reagieren?