Tourenwagen Destiny RX-10S

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tourenwagen Destiny RX-10S

      Hallo RC Freunde,

      ich möchte hier ein vermutlich den meisten unbekanntes Fahrzeug vorstellen. Es gibt auch im Netz, dazu nicht wirklich viel zu lesen.
      Ich habe mir dieses Modell aufgrund einer Empfehlung eines wirklich guten Fahrers zugelegt. Als er dieses Modell bekam und gefahren ist, hatte er sofort seine anderen Modelle (Namenhafter Hersteller und fast 200€ teurer) verkauft. Der Destiniy stammt aus Amerika soweit ich weiß und ist vermutlich auch irgendwie mit Yokomo verbandelt. Mehr dazu wenn ich genaueres weiß. Ich möchte zu diesem Wagen auch garnicht so mega Professionell berichten, eher aus meiner Sicht eines Modell liebenden Hobbyfahrers mit leichtem hang zum perfekten und der gerne ausprobiert. Der Wagenpreis liegt in Deutschland gerade zwischen 365€ bis 385€ . Die Ersatzteile sind absolut erschwinglich und auch über 2 bis 3 Shops zu bekomme, in kürzester Zeit geliefert.
      Ich habe das Paket am Freitag bekommen und bin Samstag angefangen zu bauen.
      Ich berichte in mehreren schritten. Ach ja, meine Erwartungen und das was mir darüber zugetragen worden ist von diesem Auto:
      Einfach zu fahren, unkompliziert zum einstellen und so gut wie kein Tuning nötig.
      Der Wagen soll aus dem Baukasten herraus perfekt zu fahren sein. Er soll nur über Federn Dämpfer und Difföl Stabis und natürliche Spurblöcke einzustellen sein. Das Flexverhalten kann auch noch angepasst werden.. Es gibt auch nur optional: Spurblöcke, Stabis, Federn und ein Stahl Einsatz für die Lenkung und ein Alu Center Pulli, Harte Schwingen und mmmh eine andere Akkutape befestigung. Das wars. Kein schnickschnack hier und kein blig bling da. Ich vermute mal das einiges vom Yokomo passen könnte. Ach ja und einem CFK Block den man auf den Frontrammer aufsetzt sollte man ordern. Muss ich auch noch. Wegen weniger schrott Chassis.
      ●Heute der START:
      Die Teile sind alle recht ordentlich verpackt, es gibt zwei Aufkleberbögen dabei und eine Bauanleitung. Der Karton an sich ist jetzt nicht so schön das er sich zur Vitrinen Deko aufdringen würde, eher schlicht. Die Anleitung ist auf englisch und chinesisch gehalten. Ich finde sie absolut ausreichen. Manchmal muss man etwas genauer schauen aber wer sowas schon einmal gemacht hat, für den dürfte es kein Problem sein. Sie ist in schwarz und weiß gehalten und beinhaltet schon einige gute Tips. Ein Vergleich zur Xray Anleitungen möchte ich hier aber lieber nicht veranstalten, diese ist ja alleine schon wie ein tolles Märchenbuch. Diese eher wie...danke das du mir mal ein paar Copien mit reingelegt hast. Aber wie gesagt, absolut ausreichend. Nun zu den Teilen: meines erachtens nach sind die Alufrästeile sehr Wertig und fühlen sich gut an. Der CFK Chassiplatte kann ich auch nichts schlechtes nachsagen. Ich habe sie aber trotzdem an den Kanten und auch die anderen CFK Teile mit 800er Nassschmiergelpapier geglättet und anschließend mit Sekundenkleber versiegelt und nochmal kurz nachgeschliffen. Auch die äußeren Senkungen sowie 2 bis 3 Senkungen die sehr knapp an Kanten liegen eben mit Sekundenkleber (mit eine Ohrenstöbchen) versiegelt. Die Löcher von der Oberseite habe ich mit einem Diamantsenker 60° mit der Hand ein wenig entschärft. Ist aber nicht unbedingt Notwendig. Wer mehr über das Versiegeln und schmiergeln wissen möchte kann mich gerne fragen dazu, da ich täglich damit arbeite und ich aus anderen Gründen die Kanten schmiergel als vermutlich die meisten denken. Ich habe das Modell Spool Diff Servo Motorhalter soweit fertig. Jetzt fehlt halt noch das Fahrwerk.Mein bisheriges Fazit: Ausreichende Anleitung, hochwertige Alufrästeile und die Kunstoffteile sind ich sag mal vielleicht nicht Xray aber auf jedenfall auch nicht bedeutend schlechter. Was mich jetzt nicht so umhaut ist das Frontspool das man zusammen kleben muss ( hab es gerade noch halbwegs zusammen bekommen, also besser was nehmen was nicht bei 2 sec fest ist) und das die Lenkgestängekappen kein Loch haben um einfach an den Kugelkopf zu kommen ( nur Lenkung) Auch das Plastik Diff, wird wohl gehen aber da stehe ich irgendwie mehr auf Metall. Vielleicht läuft es ja nachher super und ich lasse mich noch überzeugen. Die Servolenkung ist ganz neu und vermutlich einzigartig und unterscheidet sich erheblich von anderen Lenkungen. Er besitzt einen gelagerten Lenkschlitten der eine spielfreie Lenkung garantiert. Einige sagen es fühle sich etwas fremd an andere schwärmen von der Messerscharfen Präzision. Was sich aber rausstellte ist das man sie öffter kontrollieren sollte da ihr richtiger Sitz nur mit einer winzigen Schraube gewärleistet wird. Allerdings geht das recht einfach. Bin mal gespannt wie ich es empfinde.
      Das wars fürs erste, werde aber mehr darüber berichten. Hab leider nicht die Zeit alles an zwei Tagen fertig zu machen. Stück für Stück.
      Gruß Bodo
      Dateien
      Es ist nur so gut, wie man es findet
      8| :D <X
    • Ja das stimmt. Da ist vielleicht die Idee entstanden. Schaut man sich aber beide Bilder an, sieht man die viel besseren Anlenkungspunte die nicht mehr so am Schlittenende das Fahrbild beeinflussen können. Auch der Schwerpunk wird besser zentriert und nach unten gesetzt. Der Schlitten ist sogar optional aus Stahl orderbar. Daraus ergibt sich eine erhöhte Frontlast, was mehr Gripp auf den Vorderrädern zulässt, sondern auch weniger schlecht platziertes Zusatzgewicht erspart.
      Es ist nur so gut, wie man es findet
      8| :D <X
    • Hallo, ich habe über das Wochenende noch die ein oder andere Minute gehabt zum weiter bauen. Fahrwerk:
      Es bestätigt sich das die Zeichnung gut gemacht ist und man mit ihr auf jedenfall ans Ziel kommt. Wenn man etwas bemängeln möchte, ok einmal wurde ein Wert vergessen, da fehlte halt eine Zahl und nicht immer ist jedes Bauteil in der Stückliste aufgeführt. Ich habe dann eben googel angeworfen und die Partnummer eingegeben. Ansonsten ware ich manchmal die größere Fehlerquelle :whistling: .
      An den hinteren Schwingen war nach dem anziehen der Schrauben keine Freigängigkeit der Schwingen mehr vorhanden. Ich entschied mich die Schwingen mit feinem Schmirgelpapier an ihren Drehpunkten etwas zu bearbeiten. War nur ganz minimal. Anschließend viel mir noch auf das die Reibung an den Kugelpfannen mir etwas zu hoch vor kam, denke mal das gibt sich vermutlich nach einigen Akkus. Habe erwas zähes Kardanöl drauf gemacht. Nur ein ganz bischen. Was viel schlimmer war, das viel mir erst jetzt auf, eigentlich sollte das Modell Doppelgelenk Kardans vorne haben. Bin gerade dabei das zu klären. Denke das es nur ein kleiner Fehler beim Versand war. Die Einsätze bei den C-Hubs habe ich nicht fest geklebt. Die fahrer die ich kenne die den Destiny auch haben machen es auch nicht. Mal gucken ob es auch so hält.
      Mehr berichte ich später.
      Es ist nur so gut, wie man es findet
      8| :D <X
    • So, hallo.
      Der Destiniy ist fertig. Dämpfer und Bumper und Karrosseriehalter anzubauen und zusammen zu bauen war kein Problem. An den Dämpferstangen und Dichteingen habe ich noch etwas Green Slim aufgetragen, so geht alles schön fluffig und ist dicht. Als extra habe ich nochden Akkutapehalter oberhalb, einen Mitteofosten, einen Carbonhalter am Frontrammer ( damit beim Aufprall das Chassi nicht einknickt) verbaut und fürs bling bling einen Carbonabdeckung für den Frotrammer verbaut. Die fehlenden Kardans und eine Kugelpfanne vom Dämpfer wurden vom Händler sofort nachgeliefert. Dank hier anToni✌
      Als nchstes werde ich eine Bittydesigne Ascari Karosserie anpassen und lackieren. Berichte dnn on der ersten ausfahrt.
      Es ist nur so gut, wie man es findet
      8| :D <X
    • So, hier ein paar Bilder. Als Elektronik werde ich verbauen
      SERVO: Sanwa SDX 801
      REGLER: Sanwa SV Plus Type D ( integrierter Empfänger)
      Sender: Sanwa MT4S 40J Edition
      Lipo: TrackPower 7200mAH
      GensAce 6000mAH

      Tuning/Extras/Bling Bling:

      Alu Servohorn
      Mittelpfosten
      Carbon Frontrammerabdeckung
      Carbon Frontrammerstrebe
      Doppelgelenkkardan (noch nicht verbaut, möchte da mal selber den Unterschied spüren, erzählen können ja bekantlich immer viele)

      Karrosserie:
      Bittydesigne Ascari LW
      A-Plus RC vermutlich Mazda
      Dateien
      Es ist nur so gut, wie man es findet
      8| :D <X
    • Sind Doppelgelenkkardans nicht dabei? Ist der Motor so ein großer einteiliger? Dann hat der Wagen das, wovon andere Hersteller weg gehen. Und nur wegen der Lenkung,würde ich ihn nicht kaufen. Am meisten Gegenwert bietet mir immer noch der 419X. Der hat schon alles im Baukasten was bei anderen für teures Geld gekauft werden muss. Qualitativ kein Experiment und bekanntermaßen sehr schnell.
      Irgendwas ist ja immer!
    • @Fischmeister: Die Doppelgelenkkardans sind so weit ich weiß immer mit dabei, zumindest bei allen die ich gesehen habe. War wohl bei einigen Chargen nicht drinne. Dieses wurde aber sofort vom Händler nachgeschickt. Wer also einen kompetenten Händler nimmt, wird auch bei Fehlern schnell supportet. War also nur ein versehen.
      Mit dem Gegenwert ist nur bedingt richtig.
      Wärend man bei anderen viel Tuning benötigt und schon mächtig im Paket mit drinne ist, braucht der Destiny es einfach nicht. Es gibt mitlerweile auch das ein oder andere Extra zu kaufen, man brauch es aber nicht. Wenn ich einigen Berichten glauben schenken darf, so haben einige ihren Tamiya mitlerweile mit Xray Komponenten ausgestattet, das Plastik soll auch nicht der burner sein etc. Und das spricht ja eher für den Destiny. Der Tamiya blitzt und blinkt mit seinem schmucken blau natürlich schön und ist mit Sicherheit kein schlechtes Auto. Ich kenne aber mindestens 4 gute Fahre, davon haben zwei ihren 419x wieder verkauft und zwei andere haben auch ihre top Fahrzeuge verkauft und den Destiniy vorgezogen. Ich selber kann noch nicht sagen ob er auch wirklich super läuft. Aber was ich gesehen habe und von den Fahrern höre ist mehr als positiv. Ersatzteile sind sehr günstig, spricht alles für den Destiny. Einzig aktuell wäre der Wiedverkaufswert. Da er noch nicht so bekannt ist. Andererseitz werden die 419x mitlerweile auch schon knapp über 200€ verkauft. Ich sag mal soviel, wer ein Auto sucht, was top zu fahren ist, niedrige Ersatzteilpreise hat und einfach zu setuppen ist, dem empfehle ich den Destiny ruhig eine Chance zu geben.
      Es ist nur so gut, wie man es findet
      8| :D <X
    • Nur um das hier klar zu stellen, bevor sich jemand auf den Schlips getreten fühlt. Ich stelle hier lediglich den Destiny vor. Es soll keine Kaufberatung sein oder andere Produkte schlecht machen. Welcher Tourenwagen der Beste ist wird in anderen Foren drüber geplaudert. Es sind lediglich meine persönlichen Erfahrungen die ich hier Preis gebe. Und dazu sei gesagt das ich bisher ob Tamiya, ARC, Xray noch nie ein schlechtes Auto gehabt habe. Sie haben alle ihr für und gegen.
      Es ist nur so gut, wie man es findet
      8| :D <X
    • Nur weil jemand sein Chassis verkauft, ist das Auto deswegen nicht schlecht. Ich bin von Xray auf Tamiya umgestiegen. Ist der T4 deswegen ein schlechtes Auto? Ich weiß auch nicht was ein 419X an Tuningteilen bräuchte. Aus dem Baukasten ist er schnell, stabil und alles ist dabei. Inkl. Gewichte. Nur einfach einzustellen ist er nicht. Man muss sich mit ihm befassen. Da liegt das Problem vieler "Wechsler".
      Den Destiny fand ich erst auch sehr interessant. Ist aber irgendwie schnell wieder verflogen. Zu viele Mängel der ersten Baukästen, niemand fährt so ein Teil, man weiß nicht wie haltbar er ist. Da hab ich zum selben Preis lieber zum 419x gegeriffen.
      Nicht falsch verstehen, du wirst deine Gründe gehabt haben, so wie ich meine. Aber der Destiny bietet nichts was andere nicht auch bieten. Das ist nicht immer schlecht bewährtes zu nutzen, aber auch kein Kaufanreiz.
      Trotzdem bin ich gespannt wie er sich bei dir schlägt. Freue mich weiteres von dir und dem Destiny zu lesen.
      Irgendwas ist ja immer!
    • Und genau das wollte ich ja vermeiden, solche Diskussionen. Die führen immer ins nichts. Es ist einfach ein anderes Auto das ich vorstellen möchte. Das andere ihr Auto verkauft haben sollte nur verdeutlichen das dieses Auto Konkurrenz fähig ist. Es hat aber schon zumindest auf mich Eindruck gemacht, das wirklich gute Fahrer ihre Top Autos verkaufen und absolut zufrieden mit einem Neuling aus einem kleinem Familienbetrieb sind. Das war zumindest mein ganz persönlicher Grund ihn mir zu kaufen. Den Tamiya gibt es aber nicht zum Preis vom Destiny der kostet deutlich mehr. Es mag natürlich sein das da im Baukasten mehr dabei ist, was den ein oder anderen € rechtfertigt und natürlich muss sich ein Neuling auch erstmal verbreiten und das geht natürlich erstmal über den Preis.Vielleicht ist er in ein bis zwei Jahren genauso teuer wie alle anderen.
      Da ich erst am kommenden Wochenende zum fahren komme, berichte ich dann weiter ob das was ich mir von ihm verspreche auch in der Praxis was taugt oder ob ich mir da auch nur was anschwatzen lassen habe 8|
      Es ist nur so gut, wie man es findet
      8| :D <X