Unterstützung für höhere Teilnehmerzahlen im „Competition“ Bereich V2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe noch ein weiteres Argument, dass man ggf. nicht aus den Augen lassen sollte…

      IMHO


      Das Gejammer, über Kosten, Schwierigkeiten und Vereinsmeierei macht uns selber als Hobby betreibende für Externe nicht attraktiv und es löst keine Probleme.

      Bedeutet, es ist umgekehrt… es macht uns eher unattraktiv… ich will ja auch nicht in ein Hobby einsteigen, in dem ich schon bei meinem ersten Besuch wo ich es mir nur ansehe darüber geweint wird, wie schwer alles ist… wie teuer alles geworden ist, das der Nachwuchs weg bleibt und das die Vereinsmeierei gar nicht weiß, was die Basis braucht…

      Wenn das auf mich einprasselt, sag ich mir doch…
      „OK, da lasse ich die Finger von!“

      Klar… es läuft nicht alles Rund… aber wir lösen es nicht durch Wehklagen… wir lösen es eben, weil wir nach den Ursachen fragen und nach Änderungen streben.



      Facebook Diskussion:

      Interessant war auch diese Diskussion von Anfang Januar in einer Facebook Gruppe "Die RC Modellbauer" - Link
      -> Ich selber hasse Facebook Diskussionen, da imho dieses Medium dafür einfach zu unübersichtlich ist.

      Hauptargument: "Es ist alles so weit weg!"
      MfG
      Elektroman
      "Rennen ist Leben. Der Rest ist Warten."
      #besidetherace || Hessencup Fahrer || Einsteiger || RC Begeisterter || Rennteilnahme ist simpel!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Elektroman99 ()

    • Hallo zusammen,

      ich habe die Diskussion hier im Chat interessiert verfolgt und möchte gerne etwas dazu beitragen, da ich mich angesprochen fühle.

      Kurz zu mir und meinem RC-Car Hintergrund: Ich war Ende der 1990er und Anfang der 2000er im 1:10 ORE und später 1:10 TW sehr aktiv, was sich dann beim Einstieg in den Beruf und wegen Interessenverlagerung stark reduziert hat. Seit ein paar Jahren fahre ich gerne hin und wieder am Abend mit Freunden oder auch das ein oder andere Rennen (2-3 Rennveranstaltungen im Jahr, je nach Lust und Laune). Als inzwischen 3-facher Familienvater will ich mit meiner Familie am Wochenende Zeit verbringen.

      Vor kurzem war in meiner Umgebung eine größere Rennveranstaltung und meine Freunde und ich wollten hier gemeinsam starten. Sollte sich der Veranstalter hier wieder erkennen, sei vorab gesagt: Die Veranstaltung war super und es hat uns allen Spaß gemacht! Aber: Ich habe mich erst sehr kurzfristig angemeldet und zwar aus folgenden Gründen:

      • Es wurden Rennen in fünf Klassen ausgetragen wobei vier mit dem gleichen Chassis (1:10 TW) gefahren wurden.
      • Ich besitze zwar ein solches Chassis und auch eine DMC legale Ausrüstung (Motor, Regler etc.) aber mein Equipment war für keine der vier TW-Klassen regelkonform!
      • Modified: Kein passender Motor, fehlende Fahrpraxis
      • 13,5T: Nicht die vorgeschriebene Motor/Regler Combo (eine DMC legale Combo hätte ich gehabt)
      • 17,5T: Nicht der vorgeschriebene Motor
      • 21,5T: Nicht der vorgeschriebene Motor, keine regelkonforme Karosserie


      Der Veranstalter hatte glücklicherweise ein kleines Kontingent an Leihmotoren, aus dem mir einer zur Verfügung gestellt wurde. Wie bereits erwähnt war es auch eine gelungene Veranstaltung und ich werde sicher wieder einmal dort fahren.

      Aber das ist ein Beispiel aus der Praxis, das zeigen soll, dass selbst wenn ich kein Neueinsteiger bin und das nötige Material und die Zeit habe um ein Rennen zu fahren, es durch die Vielzahl an unterschiedlichen Rennserien oder durch eine, wie oben beschrieben, starke Reglementierung zu reduzierten Teilnehmerzahlen kommen kann.

      In ein paar Wochen wäre in ähnlicher Entfernung in anderer Richtung ein Rennen, dass zu einer Rennserie gehört. Selbst wenn ich wollte, könnte ich nicht mitfahren weil ich erst mal einkaufen muss. Auch hier ist nichts von dem Material, das ich besitze, regelkonform! Selbst wenn ich mich mit Material für die oben beschriebene Veranstaltung eingedeckt hätte, müsste ich mich komplett neu orientieren und bis hin zur Karosserie alles neu kaufen. Wohl gemerkt wird auch hier mit 1:10 Tourenwagen gefahren!

      Ich habe zwar das Glück, dass ich mir trotz Frau, drei Kindern und Haus, auch noch einen Motor und anderes Zubehör für mein Spielzeugauto kaufen könnte, aber ich will das nicht! Ich möchte mit dem Equipment das ich habe, das nach Dachverband legal ist, hin und wieder fahren und auch hin und wieder Rennen fahren. Die Möglichkeiten sind aber eingeschränkt, da jeder Veranstalter sein eigenes Reglement entwirft oder sich einer Rennserie anschließt, deren Veranstalter seine Produkte vermarkten will.

      Um so etwas entgegen zu wirken, gibt es normalerweise einen Dachverband wie den DMC. Warum einige Personen und Vereine sich anscheinend mit dem DMC verworfen haben oder sich immer mehr entfernen vermag ich nicht zu beurteilen, aber schade ist das.

      Vielleicht sind das auch einfach zu viele Klassen. In den Zeiten in denen ich angefangen habe, gab es höchstens Modified und Stock. Das ist ein bisschen wie in einem guten Restaurant. Da sagt einem der Chef was es gibt 1x Fleisch, 1x Fisch und 1x vegetarisch. Da ist für jeden etwas dabei. Beim "italienischen Türk" um die Ecke gibt es 35 verschiedene Pizzen und mindesten genau so viele Döner-Varianten. Da fällt einem die Entscheidung schwer...

      Als Lösung für einen Fall wie meinen kann helfen, die Klassenanzahl auf ein vernünftiges Maß zu reduzieren und in der/den Stock-Klassen nur die elementaren und für die Chancengleichheit nötigsten Bauteile/Eigenschaften vorzuschreiben, also so viel wie möglich frei wählbar zu lassen, damit bestehendes Material gefahren werden kann.

      Ob ich jetzt ein Einzelfall bin, oder ob es noch mehreren potentiellen Teilnehmer so geht, weiß ich nicht.

      Ich hoffe trotzdem, dass dieser Input dem ein oder anderen Veranstalter hilft!

      Grüße,
      Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hauni ()

    • Topp Beitrag... Klasse... :thumbup:

      TW ist ein Bereich, indem ich mich gar nicht auskenne... :|

      @Hauni, das bedeutet aber dann ja auch, dass auf beiden Rennveranstaltungen keine der hier aufegführten DMC 1:10 TW Elo Klassen angeboten wurde, oder?
      MfG
      Elektroman
      "Rennen ist Leben. Der Rest ist Warten."
      #besidetherace || Hessencup Fahrer || Einsteiger || RC Begeisterter || Rennteilnahme ist simpel!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Elektroman99 ()

    • Motor Regelung ist ein ganz heikles Thema.
      Habe feststellen müssen, dass DMC Legal nicht gleich Chancengleichheit gewährleistet.
      Deshalb gibt es wohl in vielen Rennveranstaltungen Einheitsmotoren.
      Da gibt es eben 21,5T Motoren die stärker sind als ein 17.5T Motor, usw...
      Und wenn die Rennserien Philosophie sagt man will den besten Fahrer haben und nicht der Fahrer der etwas fahren kann und eben genug Kleingeld hat dann muss man sich eben auf einen Motor beschränken.
    • Hallo Elektroman99,

      die Modified-Klasse war nach DMC... ;)

      Mir ist natürlich bewusst, dass es Leistungsunterschiede bei den Motoren gibt und ein aktuellerer z.B. 17,5T einem älteren, noch homologierten Motor u.U. überlegen ist und sich Motoren unterschiedlicher Hersteller unterscheiden. Das ist Fortschritt, Wettbewerb und normal. Wenn ich der Meinung bin, dass ich wegen meinem Motor, in welcher Klasse auch immer, unterlegen bin, kann ich mir für das nächste Rennen einen anderen kaufen. Ist dann eine sinnvolle Investition, wenn ich den neuen Motor beim nächsten Rennen wieder benutzen kann. Wenn ich den aber bei dem nächsten Rennen nicht mehr fahren darf, weil ich wieder einen anderen Hersteller vorgeschrieben bekomme, dann lass ich das einfach´(sowohl Motor kaufen als auch die Teilnahme an dem Rennen).

      Ich habe auch keine exotische Ausrüstung, die veraltet ist. Das ist brandaktuelle Elektronik und ein Tourenwagen Chassis, das wettbewerbsfähig ist. Lediglich der Fahrer könnte etwas mehr Übung vertragen .

      Es gibt auch im richtigen Motorsport Markenpokale und Fahrzeuge und Motoren vorschreiben (siehe Porsche Carrera Cup). Wenn ich mich dazu entscheide, dass ich an einer Rennserie teilnehme und eine Gewisse Anzahl von Rennen bestreiten will, ist eine Investition auch sinnvoll.

      Für mich gesprochen ist das aber keine Option. Ich bin Gelegenheitsfahrer und entscheide spontan ob ich an einem Rennen teilnehme oder nicht. Dabei sollte es in meiner näheren Umgebung stattfinden. Wenn aber nichts angeboten wird, an dem ich mit meinem Material teilnehmen kann, dann packe ich meine Familie ins Auto und gehe Skifahren. Das macht mindestens genau so viel Spaß!


      Grüße,

      Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hauni ()

    • Grüßt euch,

      Hmm ich kann die unterschiedlichen Reglemente meist verstehen, bzw warum es so gekommen ist.
      Ich verstehe auch, dass viele sich freier Regeln wünschen.
      Auch kann ich nachvollziehen das man lieber Ortsnah fahren will.
      Mir ist auch klar das wir uns besser präsentieren müssen und auch offener werden sollten.
      Ich denke die Missstände haben wir seit Topic Start breit dargestellt und können nachgelesen werden.
      Soweit auch gut und wichtig.

      Nun ist meiner Meinung nach Top 1 Umsetzen.
      Ich denke nicht dass einzelne diese Probleme lösen können, ausser offener gegenüber Neuen und hilfsbereiter zu sein ;) .
      Doch, im Verein kann sich jeder einsetzen, mit den Nachbarvereinen näher zusammen zu rücken.

      Ich denke die anderen Themen kann nur der DMC angreifen. Auch wenn dieser einige berichtete Mankos hat.
      Wie bekommen wir den Dmc dazu :?: Von alleine tut er es scheinbar nicht. Woher soll er es auch wissen...
      Wir sollten da beitreten, über die gebotenen Instrumente loswerden was uns wichtig ist und uns einbringen.

      Ich für meinen Teil werde das tun.

      Oder hat Jemand eine andere objektive zielführendere Idee?

      Grüße Tobi
    • Vielleicht wäre ein Ansatz, der bei den Elektro-Offroadern im SK West recht erfolgreich war bzw. ist, auch was für euch im Süden. Die Ausgangssituation ist ja überall ähnlich: Eine begrenzte Anzahl potenzieller Teilnehmer steht einem gewissen Angebot an Veranstaltungen bzw. Veranstaltern gegenüber, einschließlich verschiedenen Rennserien, die z. T. am selben Wochenende oder zeitnah stattfinden. Im Westen standen teilweise SK-Läufe, NORC, LOC, die Conrad-Serie und die XRS in Konkurrenz, und ich glaube Serpent wollte auch irgendwann mal noch ein Stück vom Kuchen abhaben. Die Folge waren dann unzählige kleine Veranstaltungen, bei denen teilweise die Starterzahlen in keinem Verhältnis zum Aufwand für die mitunter sehr kleinen Vereine standen. Als sehr zielführend hat es sich daher herausgestellt, sich an einen Tisch zu setzen (ist im Rahmen der NORC-Planung meist bei einem Hallenrennen in Langenfeld sowieso passiert) um den Kalender für das kommende Jahr abzusprechen und die Veranstaltungen auf den gleichen Tag und Ort festzunageln.

      Viele Klassen ähneln sich dermaßen, dass es auf der Strecke dann relativ geringe Unterschiede gibt, gleich ob die eingebaute Elektronik dann blau, silber oder schwarz ist. Solange sich jemand (anderes ;) ) um den Papierkram kümmert und die einzelnen Serien am Ende auseinanderpfriemelt und die klassenspezifische TA sichergestellt ist, ist es den Fahrern doch egal, ob bei vergleichbaren Fahrleistungen verschiedene Serien gleichzeitig fahren. Mitunter kann man sogar für mehrere Serien gleichzeitig Punkte holen; in unserem Fall wurden die LOC-Fahrer mit DMC-Lizenz für LOC, NORC und SK-Lauf gewertet.
      Auf den Punkt gebracht: Die Veranstalter müssen wohlwollend an die Sache heran gehen, miteinander kommunizieren, Zugeständnisse hinsichtlich eigener Freundschaftsrennen machen und sich nicht vor einem Extra an Organisationsaufwand scheuen, den die parallele Abwicklung verschiedener Rennserien an einem Tag mit sich bringt.

      Bis auf den Punkt mit den Freundschaftsrennen, die den übervollen Terminkalender im Westen nicht gerade verschlanken und einige Fahrer davon abhalten, auch mal zu einem anderen Verein zu fahren, klappt das in NRW schon sehr gut, und auch wir nehmen bei weitem nicht alle Fahrer mit, die eigentlich vorhanden wären.
    • Guten Morgen ,

      ja der Typ vom DMC meldet sich wieder 8o , auch wenn ich mittlerweile bei den Stinkern bin , aber das Thema ist schon wichtig.
      @ Hauni , super klasse geschrieben, den Hammer den Du genommen hast um den Nagel auf den Kopf zu treffen hätte ich gerne .
      Das Problem aus meiner Sicht ist das viele , nein sehr viele versucht haben ihre eine Suppe zu kochen , es gibt Rennserien da hat es wirklich gut geklappt , ETS ENS , LRP noch zum Teil, aber dann gibt es wirklich eine Vielzahl von kleinen Serien, viele auch Regional die sich selbst durch Regeln Fahrer weggenommen haben. Wie Du schon geschrieben hast , man kommt auf ein rennen , hat vielleicht alles an Combos , auf dem nächsten rennen braucht man etwas anderes , und das möchte keiner . Bei den ganzen , ich nenne es mal " private Serien " kann der DMC nicht einschreiten . Wir können nur die Klassen ändern die wir selbst irgendwann mal ins Leben gerufen haben, und hier ist noch jede Menge Arbeit , ich spüre dies ja jetzt selbst , bin zwar schon lange im DMC , habe meine eigene IG , habe schon DM und SK Läufe selbst ausgerichtet ( ja das geht auch ohne eigene Strecke ) , jetzt bin ich Teil des Präsidiums , und wir ALLE " dort oben " wollen wieder die Fahrer an die Strecke holen, es wird ein verdammt harter Weg, das wissen wir , wir werden auch keine Wunder erzielen , aber wir hoffen , es gibt Ansätze , aber selbst das ist schwer die Fahrer die fehlen wieder an die Strecke zu bekommen.

      Wir freuen uns über jedes Mitglied das sich einbringt , sei es im Verein , im Sportkreis , und schlussendlich auf dem SBT um seine Vorschläge , Änderungen usw vorzubringen.
      Und jeder der der Meinung ist das er eine Idee hat , immer her damit, die Maiadresse für die Referenten die dafür zuständig sind findet man auf der DMC Seite .

      Wünsche ein schönes Wochenende
      Cu Alex
      [size=2][/size]
      Unsere IG mit DMC Mitgliedschaft