Auswirkungen "Shorty" - " LCG Shorty" im 2WD Buggy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auswirkungen "Shorty" - " LCG Shorty" im 2WD Buggy

      Hallo,

      ich stehe vor der Frage, wieviel es tatsächlich bringt, über einen LCG Shorty den Schwerpunkt des Modells zu senken.
      Manche LCG Shortys haben trotzdem genügend Kapazität für ein 7-minütiges Modified-Rennen und senken den Schwerpunkt
      um ca. 3mm und sparen auch ca. 50-60g an Gewicht.

      Ist die Rollwirkung wirklich deutlich weniger / kippt das Modell deutlich weniger?
      Kann man die Rundenzeiten erkennbar verbessern?

      Ich freue mich auf eure Meinungen! :D
    • Naja, ist vielleicht das i-Tüpfelchen, wenn man fahrwerkstechnisch schon alles ausgereizt hat, aber wahrscheinlich hat es eher psychologische Wirkung. ^^

      Wenn der Lipo 2,5mm dünner ist, als der 25mm Standart Lipo, bedeutet das, dass der Schwerpunkt des Akkus um 1,25mm tiefer ist.
      Der Schwerpunkt des ganzen Autos wird nur etwa geschätzte 0,2 - 0,3mm tiefer wandern.

      Zum Thema Kapazität dieser Akkus: Da diese ja HV Lipos sind und man nur bis 8,4V laden darf, hat man deutlich weniger Kapazität als drauf steht.
      Gruss¸
      ANDI
      -----------------------------------------------------

      Speed is what I need...
    • Die 18mm hohen 2s Shortys kenn ich unter der Bezeichnung Low Shorty und die fahre ich schon seit 3 Jahren in 1:12er Pancars (GM, Protek, Intellect).
      Auch wenn da bis zu 3500mAh drausteht - die nutzbare Kapazität beträgt deutlich unter 3000mAh, meines Erachtens für 1:10 Modelle nicht geeignet, außer im Formel (21,5T Motoren).
      Gruss¸
      ANDI
      -----------------------------------------------------

      Speed is what I need...