Pro 10 Tipps und Tricks

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Pro 10 Tipps und Tricks

      Hallo Zusammen,
      habe mir einen Pro10 von Roche gegönnt. Jetzt hab ich da einige Fragen dazu.
      Da ich Denke das es egal ist ob Xray,Roche usw. bestümmt werde sind ja bei allen gleich (wie bei den 12ern)

      Vielleicht kann mir einer von euch sagen auf wieviel er seine Reifen schleift. Und welche Höhen vorne und hinten empfehlenswert sind.

      Vielleicht könne wir das ja mal als allgemeinen Austauschchat verwenden.

      Vielen DANK an alle schon mal

      Gruß Thomas ?(
    • Hy,
      erstmals mußte dir im klaren sein, was du
      mit deinem Pro 10 anstellen möchtest,
      nur so zum Spaß herumfahren oder gehts
      dir um Rennsiege oder gar um einen DM Titel.
      Die Moosis haben die Eigenart, dass sie nach
      jedem Durchgang ihren Durchmesser von
      links zu rechts um 1 bis 2 mm abnutzen.
      Dann muß auch die Fahrzeughöhe wieder
      neu eingestellt werden.
      Nach jedem überschleifen und wieder neu
      schmieren ändert sich ebenso das Fahrverhalten.
      Bei meinem letzten DM Titel bei Viol hatte ich
      für meinen 1/12er bei jedem Durchgang einen
      neuen, fast heruntergeschliffenen Radsatz drauf.
      Das kostete mich an diesem Wochenende etwa
      500 Okken an Reifen. Wers anders versuchte,
      klatschte halt in die Streckenbegrenzung und
      konnte einpacken :thumbsup:
      manny
    • Hi,
      generell ist moosi-masters schonmal sehr hilfreich da dort meist die Pro10 Fahrer unterwegs sind.
      Ansonsten ist es immer empfehlenswert sich zum Anfang mal durch die Pro10 videos vom Roger Neubauer durchzuklicken. youtube.com/user/stecher111/videos


      Reifen fahre ich z.B. anfangs hinten ab 59-60mm bis runter zu max. 54mm. Vorderreifen ca 1-1,5mm kleiner als die Heckreifen. (Wichtig ist bei den größeren Durchmessern die Reifenflanken gut abzurunden um Ausbrüche zu vermeiden)

      Sollte das setup stimmen ist der Verschleiß rundherum auch gleichmäßig. Somit entfällt dann das überschleifen.
      Bodenfreiheit von 5mm vorne/ 5,5mm hinten bis zu 7mm vorne /7,5 hinten je nach Strecke und ob Stock oder Modified.
      Was Reifenkosten angeht kann ich teilweise etwas entwarnen. Mit dem Stock halten sie je nach Strecke und wie man fährt schon einige Akkus. Man sollte aber ein paar Satz haben die man durchwechselt und alle gleichmäßig runterfährt, zumal man so dem überschmieren entgegen wirkt.

      MfG Timo
      nach vorne zu fahren ist schwer; vorne zu bleiben aber umso schwerer!!!