Überblick RC-Car Klassen und Reglements v.a. in Deutschland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Überblick RC-Car Klassen und Reglements v.a. in Deutschland

      Hallo zusammen,

      wie bereits angekündigt habe ich mal eine Zusammenstellung aller mir bekannten Reglements verfasst. Dazu gehören die offiziellen DMC-Klassen, Markenrennserien sowie die wichtigsten anderen überregionalen Rennserien. In dieser Liste sind nicht nur Wettbewerbe auf On- und Offroad-Rundkursen, sondern auch Parcours-Wettbewerbe (Crawler / Rallye) sowie andere Formen von Wettbewerben aufgeführt, die in Deutschland meines Wissen noch nicht so weit verbreitet sind, aber vielleicht sich noch etablieren könnten.
      Letztendlich kann man jeder Art von Wettbewerb je nach Geschmack etwas abgewinnen, wie ich finde.

      Anhand von Farbcodierungen habe ich den Schwierigkeitsgrad der Klassen in 5 Stufen unterteilt, je nachdem für welches Klientel ich eine Klasse für geeignet sehe. Diese Einschätzung ist ein reines Bauchgefühl von mir. Jeder ist eingeladen, an dieser Liste mitzuwirken. Ich nehme gerne Korrekturen und Ergänzungen sowie weitere Anregungen entgegen.

      Diese Liste darf auch in dieser oder ähnlicher Form auf Info-Websites oder anderen promonenteren Stellen veröffentlicht werden.

      Viel Spaß damit!
      Dateien
      • Reglements.png

        (538,57 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von patricknelson ()

    • Kenne beide Serien, habe aber bei beiden gezögert, da diese ja eher regional sind. Käfer-Fun-Cup nur in Erftstadt und NRW-Fun-Cup eben nur in NRW (außer Andernach).
      Bei Tonisport hatte ich auch kurz überlegt, aber die veranstalten ja die Rennen zumindest schon in mehreren Sportkreisen. Süden soll ja evtl. irgendwann auch noch dazukommen.
      Vielleicht macht ich hierfür mal eine extra Liste.
    • 114SLi schrieb:

      Klasse Idee, top umgesetzt.

      Aber alles passt noch nicht. Die Tamiya Trucks rollen auf ihren Baukastenrädern, nicht auf den Typ A 60D der M-Chassis, die Übersetzung ist auf 1:5,7 festgelegt.
      Korrigiert, besten Dank! Wir haben ja die Experten hier am Start.
      Genau genommen ist der nominelle Maßstab der RaceTrucks 1:14. Aber das lassen wir mal unter den Tisch fallen. ;)
    • So... Ich habe mal versucht, etwas Infos zu den Driftern zu bekommen und mit dem Hauptinitiator kommuniziert.
      Tatsächlich gibt es auch in 2018 ausgerichtete Wettbewerbe. Aktuell ist die Hompage dazu gerade im Umbau bzw Neuaufbau und noch nicht komplett. Der Umbau hängt mit dem Zusammenschluss der D1-10 Germany und der D1-10 Austria zusammen. Die Germany Gruppe ist zudem unterteilt in Ost und West.
      Derzeit finden die meisten Informationen über Facebook statt, wie man es fast erwarten konnte. In FB nennt sich das ganze D1-10 Germany.
      Die Homepage ist hier zu finden...
      d1-10.net
      Asso RC8.2eFT
      Asso RC10B5m
      Tamiya TRF 416WE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Assofreak ()

    • patricknelson schrieb:

      Kenne beide Serien, habe aber bei beiden gezögert, da diese ja eher regional sind. Käfer-Fun-Cup nur in Erftstadt und NRW-Fun-Cup eben nur in NRW (außer Andernach).
      Bei Tonisport hatte ich auch kurz überlegt, aber die veranstalten ja die Rennen zumindest schon in mehreren Sportkreisen. Süden soll ja evtl. irgendwann auch noch dazukommen.
      Vielleicht macht ich hierfür mal eine extra Liste.
      Hi, ich finde die Idee auch super!
      Nachdem es ja v.a. um Reglements und Serien in Deutschland geht, denke ich, es macht schon Sinn, auch regionale Serien mit aufzunehmen.
      Gerade Hobbyfahrer oder sogar Einsteiger werden ja erst mal schauen, was es interessantes in ihrer nähe gibt und welche Klassen in mehrern Serien mit gleichem oder ähnlichen Material zu bestreiten sind.

      Dazu hätte ich auch noch einen Vorschlag:
      Vom MCSS Althengstett gibts hier im Süden nahe Stuttgart schon über Jahre einen Sommercup, der über 6 Läufe in der Outdoorsaison geht. Näheres ist hier mcss.de unter MCSS Cup 2018 zu finden.
      Die Verantwortlichen im Verein machen sich immer sehr genau gedanken, dass eine enge Anlehnung an größere Reglements bestehen. So z.B. bei 17.5T -> DMC, HPI-Challenge, TOS usw.
      Wenn noch eine Spalte zur Region dazu kommt, hilft das bei der Suche über Filter z.B.

      Die Schwierigkeit wird sein, sämtliche Details aktuell zu halten. So ändern sich doch häufig auch in den Deutschland-weiten oder internationalen Klassen die zugelassenen Reifen, Motoren usw. und die Übersetzungen werden angepasst.
      Eine Spalte mit link hilft da vielleicht auch weiter.
      Grüße, Jan-Peter

      AE TC7
      AE F6
    • Die Erfassung der ganzen regionalen Rennserien samt Klassen und vor allem die Pflege der Dokumente ist schon ein Pfund Arbeit. Ich überlege mir mal was, lokale Rennserien nach Region geordnet zu erfassen. Ideal wäre es, wenn jeder, der für eine jeweilige Rennserie verantwortlich ist, das Dokument selber aktuell halten könnte.
    • Ok, danke für den Hinweis. Die Einschätzung von Schwierigkeitsgrad und Budgets sollen nur grobe Richtwerte über alle Klassen gemittelt sein. Dass einzelne Klassen da aus dem Rahmen fallen, kann schon mal sein.
      Die Frage ist, wie würdest du EA im Vergleich zu EB einschätzen? Wahrscheinlich aufgrund der Geschwindigkeit schon schwieriger zu fahren, oder?
    • EA ist schneller, dafür muss man bei EB die Linie besser treffen, genauer Fahren.
      Für den einen ist das eine schwierig, für den anderen das andere. Welche Klasse wirklich schwerer zu Fahren ist kann man meiner Meinung nach nicht direkt sagen.
      EA ist im Unterhalt etwas teurer, da die höhere Geschwindigkeit einen höheren Reifenverschleiß bewirkt.
      In der Grundausstattung nehmen sich beide nicht wirklich viel...