Übersetzung richtig wählen - wie geht das?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Übersetzung richtig wählen - wie geht das?

      Hallo Forum,

      baue gerade meinen neuen Team Associated B6.1 auf und habe endlich die empfohlenen Übersetzungen gefunden.
      Gefahren wird bei mir ein Ruddog RP540 13.5T an LRP Flow Works Regler auf Kunstrasen.

      In der Anleitung steht 75Z Hauptzahnrad mit 27Z Motorritzel. Das ergibt eine Übersetzung von 7,22:1
      Keine Ahnung woher ich das hatte (vermutlich petiterc Setup Sheets), aber ich hab ein 21Z bestellt. Am Ende komme ich mit dem mitgelieferten auf eine finale Übersetzung von 9,66:1

      uebersetzung-associated-b61.png

      Ist das überhaupt so fahrbar oder bestelle ich mir ein 28Z Ritzel (7,24:1) oder direkt beides neu? Oder nehme das 72Z Hauptzahnrad und hole ein 26Z Ritzel?

      Vielen Dank,
      Gruß Jan
    • Hy,
      bei der Übersetzung kommt es auf den Motor an,
      dann auf die Strecke und 3. auf die Motortemperatur.
      Normalerweise hat ein Fahrer eine ganze Serie von
      Ritzeln und Hauptzahnrädern dabei.
      Nicht jedes Ritzel paßt zu jedem HZR, da der
      Einstellbereich begrenzt ist.
      Ich gehe im Zweifelsfall mal davon aus, welche
      Geschwindigkeit überhaupt erzielt werden soll.
      Dazu rechne ich die Übersetzung aus.
      manny
    • Hi manny.

      Dann fahre ich im Zweifel ein paar Runden und schaue mir die Temperatur an.
      Ich habe mehrfach gelesen, dass die Hersteller der Motoren eine Empfehlung in die Anleitung schrieben.
      Habe ich bisher bei meinem nicht gefunden.

      Eine Tasche voller Ritzel und und Hauptzahnräder hab ich noch nicht angesammelt. Wollte nicht unnötiges bestellen , ist mir schon häufig genug in letzter Zeit passiert.

      Die Angabe der Geschwindigkeit finde ich quasi unmöglich. Auf der Strecke gibt es eine gerade, sonst ist sie eher eng.
      Ich fahre eh nicht besonders gut, brauche im Zweifel eher mehr Beschleunigung als Endgeschwinsigkeit

      Viele Grüße
      Jan
    • Hy,
      wenn in der Bauanleitung bei einem 13,5T eine
      Übersetzung von 75 / 27 empfohlen wird, dann
      ist das von dir bestellte 21er Ritzel viel zu klein.
      Das paßt nur zu einem heißen Modifiedmotor,
      der doppelt so hoch dreht wie dein 13,5 T.
      Versuche es am Anfang mal mit der empfohlenen
      Übersetzung, dann kannste immer noch einen Zahn
      höher gehen oder 1 oder 2 Zähne tiefer, wenn die
      Motorgehäusetemperatur über 80° C steigt.
      Bei 90° C kann der Motor bereits am durchbrennen sein.
      Bei der Höchstgeschwindigkeit kanns bei einem 13,5T
      so etwa bei 30 bis 40 km/h sein.
      manny
    • Streckenlayout, Motor und Fahrstil haben erheblicben Einfluss auf die Temperatur und somit auch auf die Übersetzung.
      Wird der Motor nicht zu heiss und dreht auf der Geraden aus bzw. passen die Rundenzeiten, ist eigentlich alles in Butter.

      emmi schrieb:

      Dann fahre ich im Zweifel ein paar Runden und schaue mir die Temperatur an.
      Darauf wird es eh hinauslaufen. Siehe oben...


      emmi schrieb:


      Ich habe mehrfach gelesen, dass die Hersteller der Motoren eine Empfehlung in die Anleitung schrieben.
      Habe ich bisher bei meinem nicht gefunden.
      Die Empfehlungen anderer Hersteller können eine grobe Richtung vorgeben. Aber es kommt manchmal auch etwas deutlich anderes dabei raus.

      emmi schrieb:


      Eine Tasche voller Ritzel und und Hauptzahnräder hab ich noch nicht angesammelt.
      Bei einem Fahrzeug und einem Motor kann man sich sicherlich mit 2-5 ÜBersetzungen durchmogeln, die man je nach Strecke bereit hat. Aber du kannst das Thema nicht vermeiden.

      emmi schrieb:


      Die Angabe der Geschwindigkeit finde ich quasi unmöglich.
      Das geht mir genau so. Ich kann gar nicht auf eine bestimmte Geschwindigkeit hin übersetzen, weil mein Auto schliesslich keinen Tacho hat.
      Die Temperatur und die Rundenzeiten sind messbar und relevant für mich.
    • emmi schrieb:

      Konnte einen ganzen Satz Ritzel von 25 - 30 günstig ergattern. Empfehlung für den Motor auf dieser Strecke von den Vereinskollegen: 72Z HZ + 30Z Ritzel.

      Ergibt dann Gesamt für den B6.1 eine Übersetzung von 6.24:1
      ...... was sagt das aus?
      Ist das Fahrzeug schnecklangsam oder höllisch schnell?
      Handelt es sich um eine große, schnelle Strecke oder um
      eine enge kurvige Bahn?
      Wie ist die Motortemperatur bei welcher Außentemperatur?
      Grüßle manny
    • Ich fahre meinen B6.1D auf dieser Strecke mit einer 6,04:1 bei 72:31 mit einem 13.5t-Motor, geht wunderbar.
      Temperatur lag beim letzten Rennen bei ca. 55° mit einem schon etwas älteren SkyRC Ares (V1) - Außentemperatur kenne ich nicht, aber gut warm.

      Onroad: Tamiya TT-02; Tamiya TT-02R; Xray T2'008;
      Offroad: Asso B6.1D; Asso SC5M; Asso B64D; Tamiya Avante 2011;
      Trucks: Tamiya MB SK 2638 6x6; Tamiya MB SK 3553 8x4 SLT