Setup Hilfen 1:10 Offroad 4 WD

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Setup Hilfen 1:10 Offroad 4 WD

      Moin Moin,


      ich will diesen Winter mit 1:10 4 WD Elo Buggy beginnen.

      Zu meinem Bedauern findet man in den Foren wenig bis keine Informationen, welche Setup Einstellsysteme es gibt, welche man braucht und wo das „High End“ und das „low budget“ Level ist.


      Kann hier jemand helfen?

      ?(
      MfG
      Elektroman
      "Rennen ist Leben. Der Rest ist Warten."
      #besidetherace || Hessencup Fahrer || Einsteiger || RC Begeisterter || Rennteilnahme ist simpel!
    • Hi,

      meiner Meinung nach braucht man kein extra Setup-System für 1:10er Buggys.
      Was normalerweise ausreicht ist eine Höhenlehre, eine Sturzlehre und ein Messschieber.

      Höhenlehre:
      Wahrscheinlich bist du mit deinen 4wd Buggys auf Teppich und Kunstrasen unterwegs, also liegt der Einstellbereich bei ca. 15-18mm Bodenfreiheit.

      Sturzlehre:
      Einfach mal nach Sturzlehre oder Camber Gauge suchen und du solltest was passendes finden. Nichts spezielles einfach das einfachste, das du finden kannst.
      Von -1° bis -3° Sturz stellt man meist den Sturz ein.
      Da die meisten Felgen und Reifen jedoch recht stark "eiern" und der Sturz sich mit der Position des Rads gerne mal um 1° bis 2° ändert, benutze ich einen Messschieber um den Abstand der Spur/Sturzstange zwischen den Kugelköpfen zu messen und gleichmäßig links und recht einzustellen.
      Um sich das Leben etwas zu erleichtern, kann man sich auch Setup Wheels kaufen und diese beim Messen der Sturzes an das Auto montieren.



      Was ich nicht sagen will ist, dass man alles nur grob einstellen muss. Man merkt bei den 1:10er Buggys doch schon jeden mm Bodenfreiheit oder jedes halbe ° Sturz. Man muss nur nicht in ein 100€ teures Setupsystem investieren um genaue & wiederholbare Einstellungen am Auto vorzunehmen.

      The post was edited 1 time, last by Tomillia ().

    • Hi !
      Was man braucht ist von den eigenen Ansprüchen abhännig .
      So wie es Tomillia beschreibt .
      Minimum ist Winkelmesser für den Sturz (verstellbar/fix) und Höhenkeil für Bodenfreiheit und Ausfederweg .
      Und eine gute Schieblehre zm messen der Spurstangen und Querlenker .
      Das genügt im low budget zum Anfang .
      Im High End begind es mit einem Hudy Setup System und geht mit Radlastwage und Radwuchtgerät weiter .
      Ein Messgerät für die Federrate oder Stoßdämpfersyncronität ist nicht das Ende .
      Es gibt Entwiklungen und Projekte die noch in der Pipeline sind .

      Grüße Chris
      Legends never die : YR4

      The post was edited 1 time, last by Chris 21 ().

    • Ich mag die Höhenlehren, die man verdrehen kann um diese im 1mm Schritt zu verstellen sehr gerne.
      Solche gibt es zB: von Abisma, Hudy, GHEA usw.

      Als Sturzlehre gibt es viele die man stufenlos verstellen kann oder Lehren mit vorgegebenen Winkeln.
      Schau einfach mal bei den Händlern nach "Setup Werkzeug" oder ähnlichen Shopkategorien. Nimm einfach eine die dir gefällt und preislich passt.
      Ob du dann 10€ oder 40€ dafür ausgiebst ist dir überlassen. Meiner Meinung nach reicht auch eine günstigere und man braucht nich das Premium Modell. Und ob eine aus Aluminium auf grund von Fertigungstoleranzen um 1/10° genauer ist als eine aus Kunststoff ist egal. Da ist der Ablesefehler beim Einstellen und gucken ob der Reifen parallel zur Lehre steht größer.