Pinned TT ZK2 - DER ultimative Info-Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • TT ZK2 - DER ultimative Info-Thread

      Hat jemand Erfahrung mit diversen Tuningmaßnahmen bei diesem Fahrzeug gemacht? Ich beabsichtige nämlich einen Speed 300 Motor einzubauen - mit neuem Fahrregler - habe aber schon bei dem Standardmotor das Problem, dass sich durch Motorvibrationen die Schraube an der Motorplatte löst und deswegen das Ritzel nicht mehr im Hauptzahnrad greift.
    • Ich fahre auch den Speed300 im ZK-2 in Verbindung mit einem LRP Runner reverse pro A.I.

      Durch die kürzere Motorwelle, im Vergleich zum Stockmotor, hatte mein Kumpel Nevs auch schon mehrfach das Problem mit abgefallenem Ritzel.

      [Edit]
      Hmm... Bei Dir lockert sich ja der Motor
      Das ist schon komisch. Ist denn das Gewinde am Motor noch in Ordnung?
      [/Edit]

      Allerdings nie mit dem Stockmotor, da hat, wenn überhaupt, etwas mittelfester Sicherungslack (Nagellack funktioniert auch) ausgereicht.
      Aber auch mit Sicherungslack die Made nie "brutal" anziehen!

      Jetzt fahren wir seit vielen Akkuladungen (Serienakkupack + 2500mAh Monster Runtime) völlig problemlos mit Nylonritzeln.
      Diese halten sehr gut und sind zudem auch noch um einiges leiser.
      Wie gesagt sind diese aus Nylon, also kein "billiges" Plastik.

      Die Ritzel haben übrigens Modul 0,5 und sind wohl aus dem Slotcarbereich.

      Die Speed300 Motoren sind wirklich um einiges besser.
      Vorallem werden die nicht so heiss, selbst mit 16er Ritzel und 62HZ komme ich nie über 45°C.
      Und das nach über 6000mAh Fahrt ohen wirkliche Pausen dazwischen.
      Der Stockmotor heizt sich gerade im Gelände gerne sehr stark auf!
      Haben davon in relativ kurzer Zeit einige klein bekommen.

      Geschwindigkeitsmässig fängt mein Mofafahrender Nachbarssohn fast an zu weinen, wenn ich den dauernd überhole.

      :D


      Gruss
      chris
    • Ja zur leistung des S300 kann ich auch nur sagen AFFENGEIL wheelies aus dem stand bis zu einer länge von 11 metern sind kein Problem.
      Aber ich habe ein großes prob mit meinen Motoren. Mir bricht ewig eine von den Motorkohlenfeedern ab.
      Der letzte motor hat sage und schreibe 5 akkus überlebt :(
      Kennt ihr da filleich n trick wie ich die lebensdauer deutlich erhöhen kann??
    • Das Problem hatten wir nur mit den Stockmotoren im ZK-2 (280er Standard).

      Nach ca. 15000mAh war bei 3 Motoren je eine Kohle hinüber und der Strom wurde
      kurzzeitig über die Feder/Kohlenhalter an den Kollektor geleitet.
      Dann ist die dünne Feder natürlich schnell verschlissen.

      Mein Speed300 hat jetzt gute 25000mAh überlebt.
      Gestern Abend habe ich mir die Kohlen nochmal angesehen und konnte keinen einseitigen Mehrverschleiss feststellen.
      Im direkten Vergleich zu einem neuen Speed300 sind noch ca. 2/3 der Kohle sichtbar.

      Was für eine Ritzel/Hauptzahrad Komination fährst Du denn?
      Wird der Motor sehr heiss?
      Ist vielleicht Dreck/Sand/Steinchen in den Motor gekommen?

      Ich messe ab und zu mal mit einen IR Thermometer, was ich mal für meinen MTA4 gekauft habe.

      Ich fahre:
      Onroad 16er Ritzel / 62er Hauptzahnrad.
      Offroad 10er oder 12er Ritzel / 67er Hauptzahnrad.

      Mit der 16/62 tut sich der Kleine über ein Stück Wiese schon etwas schwer,
      dass geht dann sicherlich auch auf die Lebensdauer des Motors.
      --> Passiert halt ab und zu ein paar Metwer, wenn man die Bahn verlassen hat... :D
    • Hört sich ja sehr ermutigend an mit dem Graupner Motor, bin da sehr gespannt und werde mir unter Umständen auch einmal so ein Nylonritzel besorgen. Habe mir auch eine neue Motorplatte mit neuen Schrauben zur Befestigung bestellt, falls das Gewinde wirklich durch sein sollte. Ansonsten bin ich - und mein Sohn - sehr zufrieden, nur macht das Getriebe häufig leicht knirschende Geräusche. Bei einem neuem Fahrzeug vom Nachbarsjungen sind solche Geräusche nicht zu hören.
    • Hallo Chris,
      sehr interessante Homepage mit vielen nützliche Tipps auch für den MTA-4, den ich auch besitze.
      Habe an meinem ZK-2 neben den roten Tuningfedern vorne 50er und hinten 70er Öl drin, so dass er auch höhere Sprungschanzen schadlos nehmen kann.
    • Hallo dark otto.

      Danke für das Lob!
      Ich muss dirngend mal wieder etwas mehr Zeit für die Seite aufbringen.
      Wir haben noch soviele Bilder von unseren Tuningteilen und Mods gemacht,
      aber die müssen erstmal komplett gesichtet und selektiert werden.

      Mein Kumpel Nevs fährt zZt. ein Metallzahnrad, welches schon um einiges geräuschintensiver ist als die Nylon.

      Federn, bzw. komplette Dämpfer, wechseln wir öfter mal, je nachdem ob mehr Onroad oder Offroad gefahren wird.
      Wenn Deine Dämpfer undicht sein sollten, reichen übrigens auch die Aludämpferhülsen (PD2219, PD2220).
      Damit kann man aus den Seriendämpfern zu PD2222 und PD2223 identische Aludämpfer "herstellen".

      Die knirschenden Geräusche können übrigens auch von einen ungenau eingestellten Spiel zwischen Ritzel und Hauptzahnrad kommen.
      Oder ein Zahn am HZ ist nicht mehr OK, das hatte Nevs mal.
      Bin Anfangs immer erst eine kleine Runde ohne die Abdeckung gefahren um eventuell nachzujustieren.
      Mttlerweile schaffe ich die Einstellung des Spiels auch rein optisch, aber sicher ist sicher.

      Zur Motorplatte und Deinem Problem:
      Die Gewinde zur Befestigung der Motorplatte sitzen doch im Kunststoff des Getriebegehäuses.
      Die Gewinde der Motorplatte (oben und hinten) halten die Abdeckung.
      Unten geht die Schraube durch bis ins Getriebegehäuse.
      Ich würde da mal am Gehäuse nachsehen, ob da die Schrauben der Motorplatte noch festsitzen.
    • Ich fahre ein 11er motorritzel und ein 67er Haubtzahnrad.
      Mit 7zelligen Akkus.

      Ok mein Haubtzehred is a bissal Kaputt und knirscht wie verrückt , aber das kann doch eigentlich net der grund für die Motorprobs sein.
      Dreck schließe ich auf da ich den 2. Motor nur auf Teppig gefahren habe.

      ps die Hummer Karosse is voll geil :)
    • Hallo Chris,

      habe überall etwas Teflonfett verteilt und schon knirscht nichts mehr. Zum Problem mit der Motorplatte: hatte mich glaube ich nicht präzise genug ausgedrückt. Die Schrauben, die durch die Motroplatte gehen und zur Befestigung des Motors dienen, lockern sich. Habe es jetzt mit etwas Sicherungslack ausprobiert und es scheint erst einmal zu halten. Mal sehen, wie es dann mit dem stärkeren Motor aussieht.
    • Dann sind entweder die Gewinde der Schrauben oder das Geweinde am Motor "beschädigt".
      In der Motorplatte sind die Schrauben zur Motorbefestigung auch nur durchgesteckt.

      Der Speed300 benötigt übrigens M3 Schrauben.
      Ich habe normale M3x5mm (Schlitz) genommen und noch dünne Spannscheiben untergelegt.

      Vielleicht komme ich heute Abend/Nacht dazu meine Seite ein wenig zu aktualisieren.
    • Dann vergiss aber nicht hier über den BL zu berichten!

      Hatte die Tage schon ein leichtes Zucken im Mausklickfinger,
      als ein Mamba Set in der Bucht (neu) für 125€ angeboten wurde :D
      Konnte mich dann aber doch zurückhalten...


      > ... habe die schnauze voll von diesen mist motoren die bei der 7 zelle abrauchen....

      :wink: Naja, die können immerhin eine Zelle mehr ab, als spezifiziert!
      Und preislich sind das wirklich gute Motoren.
    • Werde es mit dem neuen Motor und den neuen Schrauben probieren. Da sich der Motor nach jeder Fahrt lockert, steht der Wagen z.Zt. nur noch in der Ecke bis die neuen Teile eingetroffen sind. Habe auch schon daran gedacht, einen Team Asso 4wd anzuschaffen, da bei dem der Motor im Chassis verbaut ist und nicht so "dranhängt" wie beim TT ZK2. Bei Vibrationen und Sprüngen dürften da weniger Schwierigkeiten auftreten. Aber 200 Euro für 'nen neuen 1:18 sind auch nicht ohne: Mein Sohn würde sich auf jeden Fall freuen, da er dann den ZK" "erben" würde.
    • Nachdem ich den Thread über den TC 18 gelesen habe, bin ich doch wieder etwas von dem Gedanken abgekommen ihn zu kaufen. Scheint wohl doch nicht die Wunderwaffe zu sein, für die ich den Wagen gehalten habe. Vielleicht klappt's ja beim ZK2 mit dem neuen Motor und neuen Schrauben.
      Aber ist ein Brushlesssystem in einem 2wd Fahrzeug dieser Größe nicht etwas übertrieben?
    • :) so der BL ist eingebaut^^ Affen geil sage ich euch.
      Aus dem stand darf man kein vollgas geben da es sonst das Auto aufs dach legt *freu*
      Haben bereits Video material gesammelt muss ich nur noch bearbeiten dann volgt ein vid.

      Fahre jetzt Graupner Genius30 mit E-Fligt 5400 mit 8 zelligen akkus , geschätzter topspeed liegt ca bei 35-40 K/mh.
      "Muhaaa"
    • Ich habe jetzt den Speed 300 7,2V mit einem neuen Regler verbaut und benutze ein 12er Ritzel. Und: Das Fahrzeug ist jetzt langsamer als mit der Standardmotorisierung. Wie kann das sein? Rückwärts fährt er nur sehr schleppend. Vorwärts, wie gesagt, etwas langsamer als zuvor. Frustration macht sich breit. Muss ich auf das mamba brushless set umsteigen um endlich mal einen problemlosen potenten Antrieb zu haben?
    • falschen Motor rwischt ?!

      Hallo,

      Fürchte du hast dich da vergriffen du hättest den 300 6V nehmen müssen /sollen, der 300 7,2 V dreht nicht so hoch ! :)

      Das du selbst mit 12 Zähnen bei nur 12400 rpm nicht aus den Puschen kommst ist ja relativ logisch oder ??? Der 6 V macht da mal eben mehr als das doppelte :) -> 29.000 rpm !!!! :shock: Dafür müssten aber die Ritzel bei dir Problemlos passen oder ?! Die Welle ist ja was länger !

      siehe in den Produktinformationen auf der Graupner Seite !!!

      Also klassicher Fehlkauf ! :idea:

      Zitat:

      300 6V -> Technische Daten


      Nennspannung 6 V
      Betriebsspannungsbereich 1,2 ... 6 V
      Leerlaufdrehzahl 29000 min -1
      Leerlaufstromaufnahme 0,7 A
      Stromaufnahme bei max. Wirkungsgrad 5 A
      Blockierstromaufnahme 28 A
      Höchster Wirkungsgrad ohne Getriebe 65 %
      Gehäuselänge, ohne Welle 30,8 mm
      Durchmesser 24,4 mm
      Freie Wellenlänge 7 mm
      Wellendurchmesser 2 mm
      Gewicht 50 g


      300 7,2 V

      Technische Daten
      Nennspannung 7,2 V
      Betriebsspannungsbereich 6 ... 8,4 V
      Leerlaufdrehzahl 12400 min -1
      Leerlaufstromaufnahme 0,36 A
      Stromaufnahme bei max. Wirkungsgrad 1,41 A
      Blockierstromaufnahme 8,3 A
      Höchster Wirkungsgrad ohne Getriebe 67 %
      Zulässige Motorlaufrichtung R und L
      Gehäuselänge, ohne Welle 30,8 mm
      Durchmesser 24,4 mm
      Freie Wellenlänge 12 mm
      Wellendurchmesser 2 mm
      Gewicht 50g