Probleme bei Vollgas

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Probleme bei Vollgas

      Hallo,

      ich habe das Auto von Conrad mit dem Force X-Race Motor 2,5ccm 1,2 PS.
      Grundsätzlich bin ich ganz zufrienden mit dem Motor, allerdings eine kleine Macke hat er.
      Wenn ich von Vollgas das Gas schnell wegnehme, saugt er keinen Sprit mehr an und stirbt ab. Im Spritschlauch ist kein Sprit mehr.
      Ich muss also immer langsam wieder vom Vollgas runterkommen und am besten ein wenig Zwischengas geben.
      Kann sein, dass das an dem Spritfilter liegt? Reinige ihn aber jedesmal konsequent nach dem Fahren. Will natürlich zwecks Motorschonung auf keinen Fall auf den Filter verzichten und habs deshalb noch nie ohne ausprobiert.
      Tank hab ich soweit möglich überprüft, scheint dicht zu sein. Schläuche haben auch keine Risse.


      Woran kann es liegen, dass kein Sprit angesaugt wird, bzw. was kann ich besser machen?

      Vielen Dank für eure Hilfe!
    • Also wenn kein Sprit mehr im Spritschlauch ist kann es nur an zu wenig Druck liegen ! Ich würde auf die Feder tippen die den Tank abdichtet. Es kann vorkommen das die zu weich ist und dadurch der Deckel nicht richtig schliesst bzw. bei Vollgas i.V. mit Vibrationen den Druck ablässt! Ansonsten mal schauen ob das Reso u. Krümmer komplett dicht sind.

      Wie verhält sich das wenn ein wenig Fetter fährst ???

      Gruß Manu

      P.S.: NIEMALS ohne Filter fahren :huldig:
    • ich bin zwar kein profi, aber wenn du vom gas gehst (sprich gashahn zumachst), dann darf bzw kann er auch keinen sprit mehr "ansaugen" (sprit wird durch druck vom reso gepumpt). sonst würde er ja jedesmal wenn du vom gas gehst absaufen...korrigiert mich bitte wenn ich hier falsch liege.
      vielleicht hast du einfach die leerlaufdrehzahl zu niedrig. versuch mal die leerlaufdrehzahlnadel ein wenig hineinzudrehen. dadruch wird die leerlaufdrehzahl erhöht und der motor stirbt nicht so schnell ab wenn du vom gas gehst.
    • Hallo,

      ich habe auch ein Problem mit meinem 3,5er Force.

      Zuerst ging er im Leerlauf ca. 30sec nach dem Anlassen einfach aus.(Ohne hochzudrehen). Dieses Problem habe ich gelöst, indem ich die Leerlaufdrehzahl etwas erhöht habe. Nun läuft er im Standgas ohne Probleme.

      Nun habe ich das Problem, dass er sofort ausgeht, wenn ich von Vollgas in den Leerlauf schalte. (Auch ohne vorher hochzudrehen, er geht ohne jedes Anzeichen sofort aus)

      Da der Motor noch ziemlich neu ist, fahre ich ihn noch ziemlich fett (er spuckt aus dem Reso und er ist mir auch schon des öfteren beim anlassen abgesoffen) und nun ist die Kerze auch hinüber.


      Kann das mit einer zu fetten Einstellung zu tun haben (das Vollgas/Standgasproblem) oder habe ich es geschafft den Motor zu Schrott zu fahren?


      (PS: Hatte bei der Fahrt keinen Schraubendreher dabei, um an der Einstellung etwas zu verändern, zu Hause habe ich ihn dann etwas magerer gestellt; ohne Last (also ohne Räder) läuft er nun auch nach der Vollg.-/Leerl. prozedur.)