LRP CPX V2

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Letzten Sonntag war Challenge Mitte in Hütschenhausen mit ca. 40 Startern. Sowohl 17.5T als auch Stock wurden mit CPX V2 gewonnen, also kann es so schlimm nicht sein .. Manuel Wagner, Ex ETS A-Finalist, fuhr CPX V1 und wurde mit V2 geschlagen.
      Mit freundlichen Grüßen

      Stefan Köhler ppa
      Mitglied der Geschäftsleitung
      Marketing, Vertrieb, Import

      LRP electronic GmbH

      LRP.cc
      LRP-HPI-Challenge.com
    • Ich habe auch mit den V2 gewonnen. Gingen die V2 in Hütschenhausen denn von Anfang an sofort aus der Tüte super?

      Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
      vorhandene Auto's: Team Associated B64D, Asso RC18R, Tamiya TT02 S mit Xray Dämpfern, FF-03R <3 ,DF-03MS , XV-01TC, TB EVO 7
      rc-racing-hannover.de/tt02-challenge/
      http://www.nocup.de/
      TSV Kleinburgwedel
      facebook.com/TsvKbwRcMiniCar/
    • Hallo Stefan,
      schade, dass Du in Hütschenhausen nicht dabei warst. Dann hättest Du gesehen wie die V1 den V2 ordentlich Dampf gemacht haben. Manuel war mit V1 dem Thomas mit V2 in Bezug auf Performance deutlich überlegen. Manuel hat leider mehrmals sein Auto an den Curbs verloren und konnte aber immer wieder locker auf Thomas ausschließen.

      Ich habe leider die gleiche Erfahrung machen müssen wie bonozio und funjet. Die Einlagen scheinen ungleich zu sein. Manche sind weiche manche brutal hart. Auch das Fahren ist alles andere als Konstant. Echt schwierig die V2. Gerade bei Teppich mit viel Griff z.B. Beerfelden kam ich mit V2 gar nicht zurecht.

      VG Frank
    • Hi
      Wir hatten am we in Munzig auch einen Lauf.
      Und auch da gab es wider probleme mit dem V2. Sogar die top Fahrer der Gruppe Ost waren am fluchen das die reifen unterschiedliche härten haben.
      ABER als unser TK Steffen S. Sonntag eintraf wurden die harten reifen gegen weiche eingetauscht. Somit gingen die auch und man hatte 4 gleiche. Ob es eine Order von lrp war oder von ihm selber weiß ich nicht. Aber nur so kann man Problemen schnell entgegen wirken.

      Mfg
      Bin ich dir zu schnell, bist du zu langsam.:5:
    • Hy,
      ich war am vergangenen Wochenende bei der
      Challenge in Crailsheim, (Süd).
      Bei der Fahrerbesprechung wurde gesagt,
      dass "harte CPX 2" beim TK gegen "weiche"
      getauschen werden, wenn sie noch neu sind.
      Wie gings aus?
      Ich sah nur den TK mit den neuen CPX 2,
      er war gleich schnell wie seine Kollegen auf
      den alten CPX, aufgrund Fahrfehler und
      Ausfälle gewann er Stock 13,5 T.
      Da die Strecke flüssig war, trotz 5 Haarnadel-
      Spitzkehren, kamen alle gut zurecht.
      Ich konnte mit CPX aus 2011 die 17,5 T
      für mich verbuchen. Als Schwabe freue ich mich
      halt darüber, dass es die Challengeleitung
      ermöglicht, dass wir noch unsere alten "Schlappen"
      aufbrauchen dürfen, dafür meinen besonderen Dank,
      macht weiter so
      :thumbup:
      manny
    • War auch in Munzig. Bin Samstag die v2 gefahren beim training. Es ging gar nichts. Am Sonntag hat mir der TK geholfen aus 2 Sätzen einen guten Auszuwählen. Das mit der Einlage und Luft. Zum 3 Vorlauf noch einmal probiert, die aufwärm Runden gingen noch so 6-7. Nach dem start bin ich eine Runde von 15 sec. gefahren statt 12,9 sec. mit v1, und dann in die Box, bevor ich mir das Auto zerdepper. Beim nächsten Rennen werde ich mal versuchen, nur die v2 im training zu fahren. Vielleicht bekomme ich das Setup dafür hin. Zum Glück haben wir noch 10 gebrauchte Sätze v1 für Sohnemann und mich.
      Lrp 17,5t
      Team LMI-Racing
      LMI Racing / Team Titan / Blitz
      ARC 2015 Black Edition, ARC R11,
      Nissan GT,Blitz WRX
      Track Power Lipo´s
      Sanwa MT4S RX472, Srg-Bls, Lrp Flow Work
    • Oh je das hört sich ja gar nicht gut an Leute.
      Ich hoffe das LRP da nacharbeitet.

      Danke für Eure zahlreichen Eindrücke.
      Ich habe am 22.11 in Günzburg ( Gruppe Süd ) mein aller erstes Rennen, ich werd mir auf jedenfall mal wieder die alten V1 Walzen draufziehen und nochmals testen welche letztendlich besser sind.

      Ich gehe dem Hobby seit dem Frühjahr 2013 nach und habe seit der Saisson 14/15 meinen TRF 417x der mit den alten Reifen zuletzt richtig gut ging.
      Leider hab ich noch zu wenig Ahnung/ Erfahrung von der ganzen Setup Geschichte , damit ich das Auto mit den V2 Reifen genau so zum laufen bringen kann.
      An einem Trainingstag vor 2 Wochen lief die Kiste mit den V2 richtig geil, die Woche drauf , mit der gleichen Einstellung wieder voll Banane .
      Ich glaube das ist auch sehr Tagesform abhängig das ganze, und die Konzentration spielt sicher auch eine große Rolle.

      Fakt ist, die alten Gummis wird es bald nicht mehr geben, das heißt LRP muss hier bei den neuen Rädern auf jeden Fall nachbessern.
      Wenn die Erfahrenen Fahrer schon fluchen, liegt das doch auf der Hand!

      Abgesehen davon freue ich mich auf das erste LRP Renneochenende in Günzburg und sehe das als eine Riesen Herausforderung

      Euch weiterhin viel Spaß und Erfolg bei der LRP Challenge!
      Mit freundlichen Grüßen
      Matze
      Eingesetztes Equipment: XRAY T4 2015, Tamiya TRF 416 und Tamiya TRF 417X, Sanwa Mt4-S
    • Hallo!

      Ich bin heute und morgen auf den SM Lauf in Ingolstadt unterwegs und habe mir vier Satz CPX V2 gekauft. Habe dann den ersten Satz aufs Auto geschraubt und das Auto war unfahrbar also für den Mülleimer, zweiten Satz aufs Auto geschraubt das selbe wieder, der dritte Satz war fahrbarer aber echt nur fahrbarer also nichts halbes nichts ganzes.
      Ich weis genau wie Ich ein Auto abzustimmen habe.
      Fazit 60 Euro für den Mülleimer, für mich habe Ich die Entscheidung getroffen das ich mir die Reifen niewieder kaufen werde und LRP den 5 Euro Reifensatz (mehr ist der nicht wert) selber in den Mülleimer schmeissen kann und ich finde das eine Frechheit von denen so was auf den Markt zu bringen und zu verkaufen.

      MfG
      Das Bessere ist des Guten Feind!!!!!!!!
    • Hallo,

      nachdem ich bei meinem ersten Satz
      CPX V2 wahrscheinlich Glück hatte, hatte ich mich entschlossen mir für unser Rennen morgen wieder CPX V2 zu kaufen und was soll ich sagen, das war eine totale Fehlentscheidung. Den neuen Satz heute im Training drauf gemacht und das Auto ging keinen meter mehr mit dem selben Setup was ich auf dieser Strecke immer fahre. Also auch für die Tonne. Eigentlich hatte ich vor diese Saison wieder mehr Challenge zu fahren allerdings vergeht mir die Lust daran wenn sich das kaufen der Räder zum Lotteriespiel entwickelt. Das nicht jeder Radsatz 100% gleich ist mir klar aber solche unterschiede sind schon echt grass. Vieleicht kann ha hier mal ein Offizieller von LRP stellung zu dem Theme beziehen.

      MFG
      Schumacher Eclipse, Schumacher Mi6Evo,
      Team CS-Electronic
    • Gestern war Testtag in Beerfelden, auf ETS Teppich. CPX v2 Reifen waren ca. 0,3 Sekunden pro Runde schneller als CPX v1. Die Balance vom Auto war aber anders, die neuen Reifen lenken mehr und das Auto wird deutlich aggressiver. Immer gut ist es hinten zweimal zu schmieren, z.b. 20 min und 10 min vor dem Lauf. vorne nur einmal, 10 min. Außerdem gehen die v2 wohl mit weniger Sturz besser, 1,5 teilweise sogar nur 1 grad wurde gefahren. Wem das Auto mit v2 dann immer noch zu aggressiv ist, dem empfehle ich vorne nur halb zu schmieren, innere Hälfte. An den v2 geht kein Weg vorbei, sind einfach schneller..
      Mit freundlichen Grüßen

      Stefan Köhler ppa
      Mitglied der Geschäftsleitung
      Marketing, Vertrieb, Import

      LRP electronic GmbH

      LRP.cc
      LRP-HPI-Challenge.com
    • Ich muss sagen anfangs war ich skeptisch aber nach etwas set up arbeit am Auto kann ich Stefan recht geben die v2 waren mit etwas weniger Sturz und weniger Scheiben am ackermann sprich mehr ackermann Effekt und tendenziell ein höheres rollcenter sehr stabil und gleichmäßig zu fahren und auch nach 10 Akkus waren die Zeiten noch ok und zum Haftmittel kann ich sagen war carpet 3 einfacher wie carpet 2

      Thomas
    • In Goldenstedt haben die V2 heute gut funktioniert, egal ob hinten einmal oder zwei mal geschmiert wurde. Die 3 neuen Sätze die bei mir eingetroffen sind haben alle eine gleich harte Einlage.
      vorhandene Auto's: Team Associated B64D, Asso RC18R, Tamiya TT02 S mit Xray Dämpfern, FF-03R <3 ,DF-03MS , XV-01TC, TB EVO 7
      rc-racing-hannover.de/tt02-challenge/
      http://www.nocup.de/
      TSV Kleinburgwedel
      facebook.com/TsvKbwRcMiniCar/