TEC Race Truck

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • siebenlocke wrote:

      Hallo
      Für Tamiya E-Teile sind Modellbau Seidel und Tamico erste Wahl.

      Nur Aluteile von Tamiya Original sind nicht gerade Preiswert.
      Danke!

      manny wrote:

      3° hinten Vorspur Radträger

      Stahlritzel
      Ich finde nur 2° Vorspur, nämlich 300053673.
      Welche Übersetzung fährt man denn, bzw. was ist eine gute Ausgangsübersetzung mit der man anfängt um sich an die Strecke ranzutasten?
    • OK,
      es sind die mit 2°.

      Zu den Dämpfern:
      Ich werde das mit Chrisian Donath bei unserem nächsten
      Lauf besprechen, Rohrbach.
      In der Packung der kurzen Dämpfern sind die Scheiben
      enthalten. In der dazugehörigen beiligenden Anleitung
      steht, welche vorne und welche hinten zu verbauen sind.
      Dies bezieht sich nicht auf die Klasse mit den TT 02 S :sleeping:
      sondern auf die Klassen, in denen diese Stoßdämpfer
      vorgegeben sind.

      Ritzel: immer volle Pulle, egal welche Strecke!
      manny :P
    • Ok ..
      @'Manni
      Ich fahre nur aus Hobby ..
      Daher hab ich mein eigenes Reglement :D ... Auch ich lerne seit ca.15 Jahren immer wieder dazu ..u.bin heute immer noch froh über jeden Tip ..
      Werde mir auch noch so ein Satz Dämpfer zulegen ...
      Bei deiner Aussage das man bei jedem Rennen noch dazu lernt geb ich Dir trotzdem voll & ganz Recht ..
      Euch allen weiterhin viel Erfolg :thumbsup:
    • Hy,
      obwohl ich schon seit 1985 im RC Sport dabei bin,
      habe ich am Wochenende in Günzburg auch was
      dazugelernt: wenn mein "Gentlemencar" beim
      Beschleunigung das Heck wirft, braucht man
      hinten nicht weichere sondern härtere Federn!

      Wenn man die Mini Stoßdämpfer nach Bauanleitung
      zusammenbaut, sind die vorderen 1 mm kürzer als
      die hinteren und der Ausfederweg ist so, dass die
      Straßenlage paßt... das wußte ich aber schon.

      many :sleeping:
    • Von der Fahrdynamik her wäre der Innenring eines passenden Kugellagers die beste Lösung, da der nur wenig Masse hat, aber den Stift problemlos hält. Wenn du also ein defektes Lager dieser Größe hast, Außenring und Käfig entfernen und du hast den perfekten Ersatz für GB2. Das bringt mit Sicherheit ein halbes Zehntel pro Runde.

      Wenn du kein kaputtes Lager hast, kannst du sowohl ein funktionierendes wie auch einen Messingring nehmen, da es wie manny schon richtig gesagt hat keinen Unterschied macht.
      MfG
      Stefan

      Team MMR
    • Hallo,
      verwende doch einfachheitshalber eine längere Schraube
      (12 bis 14 mm Länge) und unterlege unter den "B8" Halter
      einfach nur 1 bis 2 O-Ringe, damit er höher kommt.
      Wenn du zusätzlich noch flachere Akkus einbauen möchtest,
      kannste ja noch weitere 1,5 mm Bohrungen unter die
      vorhandene Bohrung im Halter einbringen.
      So habe ichs gemacht und bin damit zufrieden.
      Natürlich solltest du dir die paar Minuten Zeit nehmen,
      um die kleinen Querrippen im Akkufach weg zu dremeln.
      manny
    • Hallo,
      im TEC Reglement steht, dass in der Klasse Stock
      nur die Baukastenfedern zugelassen sind!!!!!
      Diese Federn haben 6 Windungen und einen
      Innendurchmesser von 13 mm.
      In Top Stock sind außerdem die grauen Federn
      aus dem Baukasten TT 02 R zugelassen.
      Bei den Gentlemännern und weiteren
      Modifiedklassen sind alle Federn aus dem
      Tamiyaprogramm zugelassen.
      mfg manny
    • Ich habe es noch nicht ganz. Bei Truck darf ich alle Federn aus dem Tamiya Programm fahren? Aus welchem Passus des Reglement geht das genau hervor?
      Mag sein dass ich mich dumm anstelle...
      Deine innere Einstellung entscheidet darüber, ob du dich auf dem Weg oder im Weg befindest.
      OFFROAD ROCKT. BACK TO THE ROOTS...ELECTRIC OFFROAD
    • Hy,
      dieses Reglement gilt im TEC :
      tamiya.de/data/Storage/Web/Eve…nt/EC_Reglement_21-22.pdf

      Unter Punkt 10 und 11 findest du, was unter
      modified Klassen zu verstehen ist und was nicht.
      Außerdem ist im Reglement aufgeführt, welche
      Teile als Tuning zugelassen sind.
      Außerdem findest du den Satz
      " Prinzipiell gilt: Was nicht ausdrücklich erlaubt ist, ist verboten! "
      Da hilft keine andere Meinung sondern so wird das Reglement
      durchgeführt.
      Ich selbst bin schon etliche Jahre im TEC dabei und kenne
      mich entsprechend aus.
      manny
    • Danke Stefan.

      Es ist nicht einfach herauszulesen, was erlaubt und was umgekehrt verboten ist.
      Auf den ersten Blick wirkt das Reglement sehr übersichtlich, jedoch im Detail nicht eindeutig. Es mag vielleicht den im TEC erfahrenen Fahrern so vorkommen, dass es sehr einfach und eindeutig ist. Für mich als TEC-Neuling ist es in Teilen undurchsichtig.

      Beispiel: Kugellager. im Allg. Teil steht Kugellager frei.
      Frage1: frei aus dem Tamiya/Carson Programm, frei alles was der Markt zu bieten hat?
      Frage2: Warum sind dann bei Stock (ich weiß hier gehts um Truck) 2 Kugellagersätze beim Tuning aufgeführt?

      Konkret Truck: im allg. Teil heißt es, es ist alles verboten, was nicht ausdrücklich erlaubt ist.
      Truck = Reglementbasis Top Stock
      Truck = Dämpferfedern grau (aus tt-02R TST) nicht erwähnt, aus 50746 erlaubt und Baukasten sowieso erlaubt

      Weiteres Problem aus meiner Sicht: die Diff-Silikonöle. Kann nach ein paar Akkus keiner mehr sagen, welche Farbe bzw. Marke da drin war. Aus meiner Sicht vorgeschrieben, dass nur die Tamiya Silikondifföle erlaubt sind, praktisch kann es keiner prüfen, auf Nachfrage bei einem Rennen vor Ort heißt es ist QUASI alles erlaubt was der Markt zu bieten hat, da nicht kontrollierbar.

      Weiterhin habe ich bei den Trucks hinten Felgenringe gesehen (auf Fotos bei Rennen), die eingeklebt werden. Wird scheinbar toleriert bzw. nicht geprüft, auf Nachfrage heißt es ja ist erlaubt da die Felgen sonst brechen.

      Ebenso eine Klebekante aus Sekundenkleber auf der Reifenflanke. Dass dies erlaubt sei ergibt sich für mich wörtlich nicht aus dem Reglement. Hat auch mit Baukasten nichts zu tun. In der Halle gehts aber nicht ohne, bzw. je nach Teppich grenzwertig.

      Ein großes Ärgernis für mich ist es, dass die Truck-Reifen sich jetzt bis auf 76 mm aufblähen dürfen (letztes Jahr noch bis zu 74mm). Neue Reifen aus dem Baukasten sind deutlich kleiner, 70mm im Durchmesser. In der Halle kaum ein Thema, draußen ein Unterschied wie Tag und Nacht. Jetzt muss man nur wissen, wie man die Reifen zum Blähen bekommt.

      Das sind ein paar kleine Sachen, die mich als Neuling beim TEC etwas anpieseln.

      Läuft das dann beim Deutschlandfinale anders?
      Deine innere Einstellung entscheidet darüber, ob du dich auf dem Weg oder im Weg befindest.
      OFFROAD ROCKT. BACK TO THE ROOTS...ELECTRIC OFFROAD
    • Ja, das Reglement ist komplexer als es auf den ersten Blick aussieht. Warum das so ist kann ich dir nicht sagen. Aber es geht auch einfacher, es gibt genug Rennserien die das besser hinbekommen.

      Etliche Zusätze haben den Weg ins Reglement nicht gefunden, bspw. die Felgenringe. Auch hierzu darfst du mich nicht fragen, ich weiß nicht warum das nicht passiert ist.

      Beim Finale gibt es für jede Klasse eine Technikbesprechung, in der die speziellen Regelungen vor Ort nochmal besprochen werden. Manchmal wird dabei auch abgestimmt, ob etwas geändert wird oder nicht, bspw. Reifendurchmesser.

      Kugellager frei heißt frei aus dem Tamiya und Carson Programm. Bei Stock sind extra zwei Sätze aufgeführt, weil es von Tamiya neben dem einfachen Satz mit Stahldeckscheiben auch einzelne Lager mit Gummidichtringen und auch noch welche mit extrem reibungsarmen Deckscheiben gibt, die wohl einen Vorteil bringen könnten, den man sich teuer erkaufen müsste. Und das möchte man im TEC nicht, es soll der beste Fahrer gewinnen, nicht der mit dem größten Geldbeutel.
      MfG
      Stefan

      Team MMR
    • Hallo,
      es ist erlaubt, eine Klebekante anzubringen.
      Ob bei Truck die Federn aus dem Stoßdämpfersatz
      erlaubt sind, kann dir Christian Donath aus dem
      TEC Orgateam verbindlich sagen.
      In Stock und Topstock sind sie auf jeden fall verboten.
      Dass nur Öle aus dem Tamiyaprogramm gefahren
      werden dürfen, ist nicht kontrollierbar, wenn du
      nicht gerade vor den Augen der technischen Kommissare
      sie einfüllst.
      Fahrwerksteile und Stoßdämpfer aus dem Zulieferlager
      sind definitiv verboten. Es wird auch kontrolliert, wer
      welche Zahnräder und Ritzel verbaut hat.
      Hier gilt Markenbindung.
      manny
    • Ich wieder.
      Ich benötige eine passende Spannachse aus dem Tamiya Carson Programm.
      Welche wird empfohlen mit welchen Verbindern?

      Bisher bin ich die langen weicheren Federn aus dem 50746 versehentlich gefahren und habe mich gewundert, warum der Truck so hoch liegt und auch sehr schnell kippt, ganz extrem auf Teppich.

      An sich liegt er gut, jedoch schnelle Kurven sind schon etwas zappelig. Dazu die relativ hohe MAN Karosserie bedeutet viel Arbeit beim Manövrieren des Trucks.

      Habt ihr mit den Federn mal experimentiert?
      Deine innere Einstellung entscheidet darüber, ob du dich auf dem Weg oder im Weg befindest.
      OFFROAD ROCKT. BACK TO THE ROOTS...ELECTRIC OFFROAD