Welche Funke taugt?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Welche Funke taugt?

      Hallo zusammen.

      Ich bin aktuell dabei mir mein Startesset für die Glattbahn zusammen zu stellen und suche noch die richtige Funke für den Anfang.

      Da mit für den Anfang wichtig ist, nicht soviel Geld auszugeben, habe ich mein Limit auf 80€ gesetzt. Hintergrund ist der, dass ich bei gefallen des Hobby eh nach 2-3 Jahren aufrüsten werde.

      Hab viel dazu gelesen und mir auch einiges auf Youtube angesehen aber ich weiß noch immer nicht welche die “bessere“ für mich als Anfänger ist.

      Aktuell sind zwei Funken in der engeren Auswahl.
      1.Flysky GT3C
      2. Sanwa MX-6

      Mit der Flysky bin ich mal probeweise gefahren und das hat schon getaugt. Allerdings kenne ich keine Alternativen Funken wie sich anfühlen.
      Frage ist, was macht die Sanwa MX-6 besser, dass ich dafür gute 35€ mehr hinlegen sollte?
      Dran denken: ich bin Anfänger und möchte langsam starten.

      Dank euch.

      Gruß
    • Hi,

      Ohweh - das ist ne Glaubensfrage. :)

      Ich kenne die MX-6 nicht, aber die MT4/44 und auch GT3C/B. Ich alter Grobmotoriker merke was die "Performance" angeht, keinen Unterschied (ich habe von anderen gehört, dass sie merken, dass die Sanwas "schneller" als die FlySky übertragen - vielleicht ist das auch so, aber aus meiner Sicht ist das Servo der limitierende Faktor. Es ist ein bisschen wie früher: Das vergoldete Boxenkabel bringt "druckvollere Bässe und brilliantere Höhen" :) ).

      Nun zur Sache - welche würde ich nehmen?

      Vermutlich eher die Sanwa, aber nur, wenn ich die Empfänger weiterverwenden kann. Und warum?
      - kein blödes Gelaber wegen der China-Funke
      - kein rutschendes Moosgummi am Lenkrad
      - "druckvollere Bässe und brilliantere Höhen"

      Für die GT3C spricht:
      - billig, auch der zweit und dritt-Empfänger
      - Ladbar über USB, LiPo dabei
      - Leicht
      - Nicht so schlimm, wenn man sie mal aus Freude über den letzten Platz im C-Finale an die Wand ballert :)
      - Bis zu 8 Kanäle, 60 Modelle und weitaus mehr Einstellungen als die Sanwa (flashen vorausgesetzt)
      - Taucht daher auch prima für Crawler
      - "Der China-Böller ist schuld, dass ich den Brems-/Einlenkpunkt, das A-Finale oder den Pokal verpasst habe!" :)

      LG WroDo

      The post was edited 1 time, last by WroDo ().

    • Danke für deine Einschätzung.
      Zum Thema Servo kommt eine Sävox oder SRT rein die 0,1sec auf 60° brauch oder schneller ist.

      Will mich halt nachher nicht ärgern, dass ich die falsche Funke gekauft habe.
      Klar ist die GT3C besser für mein Geldbeutel aber wenn diese halt merklich schlechter ist... Ihr wisst was ich meine. ;)
    • JohannesM wrote:

      würde noch ne Futaba T3PV zu rund 100-110 in den Ring werfen.
      Die habe ich mir auch mal angeguckt.
      Ich Sag mal so.
      Für den Anfang wollte ich für alles nicht über 650€ kommen.

      Lieg schon mit der Sanwa bei 680€.
      Hab jetzt ein paar Stellschrauben noch um das Ganze noch zu drücken...
      Anstelle des Type S gibt es den Type R oder ich kaufe mir eine Carson Servo anstelle einer Sävox oder so.

      Dann hätte ich etwas Geld über für die Futaba.

      Die Absima ist doch das gleiche wie die GT3C nur anders umhüllt oder?
    • Ich hab die Sanwa mx-v sprich 5er Modell schon einige Jahre im Einsatz und sie ist immer noch so geil wie am ersten tag. Menü ist schnell gelernt und für mich logisch aufgebaut. Robust ist sie allemal, Reichweite stimmt auch, liegt gut in der Hand, leicht genug. Kurzum, ich würde sie mir jederzeit sofort wieder kaufen. Meine Kids und deren Freunde hatten sie auch schon oft genug in der Hand und haben sie auch nicht kaputt bekommen :D was ich von andern billig funken gewiss nicht behaupten kann X( :rolleyes:
      #Tamiya TT02R mit Bittydesign Agata Karo @ 10,5T Justock Kombo
      #Tamiya DF-03 mit Dark Impact Body @ 19T LRP Brushed Motor
    • Hallo zusammen.

      Danke für eure Hilfe.
      Ich habe mich nochmals mit diesem Thema auseinander gesetzt.

      Eine Sanwa ist schon toll das bezweifel ich nicht, aber ich werde ersteinmal mit der GT3C anfangen. Die Flysky wird aber besser sein als eine Carson für 30€. ;)
      Die Absima gefällt mir von der Form her nicht so sehr und da es technisch das gleiche ist, wurde es die Flysky.

      Grund ist, dass ich neu bin und im Hobby ersteinmal ankommen möchte. Es stehen ja auch noch andere Anschaffungen an und ich möchte nicht sofort das High End kaufen und arm werden.

      Sobald ich 1-2 Jahre gefahren bin gibt es eh ein besseres Chassis, Fahrregler und natürlich auch eine neue Funke. ;)

      Gruß