[22.-24.04.2022] 1ter Lauf HessenCup OR8 / OR8E 2022 MAC OR Hütschenhausen e.V.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • [22.-24.04.2022] 1ter Lauf HessenCup OR8 / OR8E 2022 MAC OR Hütschenhausen e.V.




      Gentleman, Start Your Engine…

      3… 2… 1… Start!


      Der Rot-Schwarze Buggy mit der Nr. 25 zieht über die Grade, bremst an und fährt in die Kurve ein. Deutlich kann man die Lastenverteilung des kleinen Gefährts beobachten und das Arbeiten der gesamten Geometrie des Fahrzeuges.
      Hinter Ihm auf der Geraden erscheint der Weis-Grüne Buggy mit der Nr. 24, der wird von dem Buggy mit der violett-gelber Farbverteilung und der Nr. 16 verfolgt. Wie kleine Drachen kreischen die Motoren unter der Volllast auf der Geraden, um dann von dem Piloten in der direkt folgenden Kurvenkombination geschickt um die Curps pilotiert zu werden.


      ⚠ ❗❓⁉ Achtung⁉❓❗⚠
      Dieses hier ist eine grob und stark zusammen gefasster Rennbericht.
      Der volle Rennbericht - mehr Bericht, Links und Bilder - ist hier zu sehen:
      ▬▬▬ besidetherace.de/22-24-04-2022…c-or-huetschenhausen-e-v/ ▬▬▬
      ...und nur ein Klick weit weg!
      :)


      Zu diesem Zeitpunkt, in den letzten Sekunden des A Finales der Hobby Fahrer der Klasse OR8 ist das Finale für den führenden entschieden. Markus „Speko“ Lehr hatte sich 3 Runden Vorsprung herausgefahren, die man Ihm nicht mehr nehmen konnte. Aber ein kurzer Blick zu allen Helfern der Boxengasse, es wird bis zur letzten Sekunde mitgefiebert. „Überzeit“, dann Rennende und das Verkünden des Ergebnisses in der gewohnten Routine von Florian Schimm. Es wird applaudiert, nicht von den Zuschauern, sondern von den Helfern in der Boxengasse.



      Wo ist denn die Zeit geblieben

      Auch in diesem ersten Rennen des Hessencups 2022 hat sich das Fahrerlager verändert. Und wenn ich an meine erste „unbeholfenen“ RC Rennbeteiligung vor knapp 7 Jahren denke, man oh Mann.

      Aber es sind auch alle älter geworden, und grade in den letzten 2 Jahren mit den durch die Gesundheitslage eingeschränkten RC Rennveranstaltungen sieht man nun deutlich, dass viele jüngere Fahrer des Fahrerlagers einen Entwicklungssprung hinter sich gebracht haben. Aus Kleinkindern wurden Jugendliche, aus den Jugendlichen wurden junge Erwachsene.

      Es ist grade bei einem Saisonstart beeindruckend, wie diese Entwicklung bei den jüngeren Teilnehmern im Fahrerlager ersichtlich wird.



      Der richtige Weg

      Grade in den ersten Stunden und Tagen erscheinen Sie, der ein oder andere Rennbericht. Oft sehr unterschiedlich, vom Dreizeiler und den Dank an die Sponsoren bis hin zum halben Roman ist alles dabei.

      Das ist gut, dabei ist es egal wie der Rennbericht geschrieben wird. Es ist gut, weil immer die Chance besteht, dass über ein „Linken“, ein „Weiterreichen“ oder eben über einen Algorithmus-Unfall doch der eine oder andere RC Hobby Betreiber / Interessierter auf einen solchen Rennbericht stößt und sich begeistern lässt.

      Denn der von uns bestrittene Sport ist einzigartig und fassettenreich. Spannung, sportliche Fairness, soziale Kompetenz und Motorsport. Jeder hat seine eigene positive Emotion bei dem Betreiben des Sports und es liegt an uns dieses in die Welt zu tragen!



      Nässe und die Angst davor

      Wie rückständig ist denn bitte der RC Sport, wenn alle solch ein Aufstand um ein wenig Regen und eine nasse Strecke machen? Also wenn man so in die Regale schaut, jedes mittelklasse „RtR“ RC Modell wird doch als „water resistant“ oder „waterproof“ angegeben. Und da soll so ein teures Wettkampf RC Modell das nicht sein, das ist ja kaum zu glauben…!

      Die Angst beruht nicht auf einem technischen Defekt durch Nässe während des eigentlichen Fahrens auf der Strecke, sondern mit dem, was ein solches Unternehmen nach sich zieht.

      Nun darf man das kopfschüttelnd als „überspitzte Sensibilität“ abhacken und mit dem Spruch „Ja aber, das ist doch Offroad“!“ quittieren, bleibt der Pflegeaufwand aus, ist eben die Wahrscheinlichkeit eines Defektes erhöht.



      ⚠ ❗❓⁉ Achtung⁉❓❗⚠
      Dieses hier ist eine grob und stark zusammen gefasster Rennbericht.
      Der volle Rennbericht - mehr Bericht, Links und Bilder - ist hier zu sehen:
      ▬▬▬ besidetherace.de/22-24-04-2022…c-or-huetschenhausen-e-v/ ▬▬▬
      ...und nur ein Klick weit weg!
      :)



      Eigener Verlauf
      MfG
      Elektroman
    • Freitagabend

      Um kurz nach 20 Uhr rollte ich in Hütschenhausen auf die Wiese links neben der Strecke, wo in den vergangenen Jahren ein Teil des Fahrerlagers aufgebaut war.


      Samstag

      Heute standen 4 Trainingsläufe und 2 Vorläufe an. Der Motor lief zuverlässig auf dem Aufwärmtisch, genauso wie auch zuvor in der Woche beim abendlichen Technik Check. Nun ging es los und ich rollte aus der Boxengasse.

      Training

      Schon in den ersten Kurven merkte man, das die Strecke noch die Morgenfeuchte hatte und kaum Gripp, das forderte ein vorsichtiges Lenken und „Gas geben“.

      Kurz vor Ende der 3ten Runde legte ich mich bei der Zeitschleife auf das Dach. Da der Helfer mich fragend anschaute, war wohl etwas nicht in Ordnung. „Motor aus?!?“

      Zwei Motorschrauben waren weg und der Motor war nach Links gerückt und somit bei Neutralstellung des Servos weiter auf Vollgas.

      Also entschied ich mich dazu, den Motor zu überprüfen, das vordere und hintere Motorlager auf „Lauffähigkeit“ zu prüfen.

      Der 3te Trainingslauf stand an und ich hatte das Setup noch einmal bei der Höhe des Buggys angepasst. Der Motor lief wieder verlässlich und bis auf das ich auf der Hinterachse etwas zu wenig Gripp hatte, lief es gut.

      Der 4te Trainingslauf lief dann schon sehr gut.


      Qualifikationsläufe

      1ter Quali Lauf

      Ich kam gut rein, brauchte aber noch um die 2-4 Runden um in einen guten Fluss zu kommen.

      2ter Quali Lauf

      Im 2ten Lauf machte ich – für mich spürbar – weniger Fehler. Im Vergleich zum Fahrerfeld fuhr ich noch zu langsam und verlor noch zu viele Sekunden.

      3ter Quali Lauf

      Hier konnte ich mich nun gut einfahren, schaffte es eine gute „Speed“ zu halten und hatte kaum Verkehr in dem ich stecken blieb, aufgehalten wurde oder ein anderer Fahrer mich „von der Linie“ abbrachte. Die 8 Runden schaffte ich.


      Finallauf ¼ Finale

      Aufgrund der lediglich 24 Starter in der Hobbyklasse ging es gleich mit dem ¼ Finale los. Da ich Ranglisten Letzter war, startete ich von 10. Erst ein energisches Winken brachte das meinem Startaufsteller Sascha Fiedler wieder ins Gedächtnis.

      „10, 9, 8, 7, 6, 5, Fahrzeuge absetzen, 3, 4…“ – hoffentlich bleibt der Motor an…

      Der Start Ton ertönte und ich für gleichmäßig an. Bereits aus der Startausstellung konnte ich einen Buggy überholen, in der ersten Kurven Kombination dann 4 weitere, die sich ineinander verkeilt hatten. Als ich kurz vor der Zeitschleife war, kam Florian Schimms Durchsage… „Rennabbruch, hier zählt Nichts…!“

      Dieses Mal lieferten sich zu Beginn kaum ein Fahrer ein „Unfalls Chaos“, aber ich konnte dennoch 3 Buggys hinter mich bringen. Das Rennen verlief dann ganz gut, aber es war eben ein Fahren ohne Gripp.


      ⚠ ❗❓⁉ Achtung⁉❓❗⚠
      Dieses hier ist eine grob und stark zusammen gefasster Rennbericht.
      Der volle Rennbericht - mehr Bericht, Links und Bilder - ist hier zu sehen:
      ▬▬▬ besidetherace.de/22-24-04-2022…c-or-huetschenhausen-e-v/ ▬▬▬
      ...und nur ein Klick weit weg!
      :)


      Fazit

      Das der Motor im ersten Training „locker“ war und ich dadurch einen kompletten Trainingslauf und 2/3 des ersten Trainingslauf einfach nicht wahrnehmen konnte, war eigenes Verschulden und „eben dumm“. Bei 24 Startern in Hobby und einem Fahrerfeld wie diesem, einer technisch fordernden Strecke und unterschiedlichen Gripp Verhältnissen es – für mich – ein gutes Ergebnis. So viele Hessencup Fahrer wieder zu treffen, so viele Gespräche und Wiedersehen zu haben, unbezahlbar!



      Sintflut

      Wird es Regnen und wenn ja wann und wie intensiv?

      Wer meine Rennberichte kennt, weiß, dass ich bereits Tage vor dem Rennen ein bis zwei Wetterdienste täglich überprüfe, um die Wettervorhersage für das Rennwochenende verlässlich zu bekommen.

      Im Fahrerlager ging ein wenig die Angst um, dass es an dem Wochenende noch zu sintflutartigen Regenschauern kommen könnte und in der Nacht kam auch ein starker Regenschauer durch. Am Morgen war es dann noch bewölkt und es nieselte leicht.

      Zwar kann man eine Kunstrasenstrecke auch nach einem Regen schnell wieder befahren, natürlich auch „während“ des Regens, aber eben mit unterschiedlichstem Gripp Verhältnis oder speziellen Reifen.



      Streckenverlauf

      Die 4er Sprungkombination ist einer 2er Sprungkombi gewichen, zwischen dem großen Sprungtabel und der 125° Linkskurve im Innfield war ein Kleiner Sprung hinzugefügt worden, die Abfahrt vom Tabel war etwas flacher und der 2er Sprung vor der Zeitschleife war ein Tabel geworden.

      OK, gehen wir es einmal ab, Start / Ziel Grade, 90° Grade Kurve rechts, 215° Kurve Rechts, 180° Kurve Links, - neu - 2er Sprung Kombination, 180° Grad Kurve Links, lange S Kurve, 180° Kurve Rechts, Sprung Tabel (Sprung Kombination), Rechts- Links Kurven-Kombination, leichte S Kurve mit kleinem Sprung, 90° Links Kurve im Innfield, S Kurve Innfield, 160° Rechtskurve mit innerer Erhöhung, Zufahrt Ecktabel, Ecktabel, Stufen Abfahrt, - neu - ist hier die etwas längere Abfahrt, 180° Kehre, erneute 180° Kehre und - neu - kleiner Tabel Sprung , Rechts- Links Kombination, Zeitschleife, 90° Kurve Rechts.


      Links

      mac-huetschenhausen.de/

      hessencup.de/

      ⚠ ❗❓⁉ Achtung⁉❓❗⚠
      Dieses hier ist eine grob und stark zusammen gefasster Rennbericht.
      Der volle Rennbericht - mehr Bericht, Links und Bilder - ist hier zu sehen:
      ▬▬▬ besidetherace.de/22-24-04-2022…c-or-huetschenhausen-e-v/ ▬▬▬
      ...und nur ein Klick weit weg!
      :)


      ▬▬ Das kannst Du auch... ▬▬
      8)

      Die Leser die ein wenig mit gelesen haben und Interesse nach mehr verspürt haben und sich fragen: „Könnte ich da nicht auch teilnehmen?“

      Ja DU kannst!


      Eine Rennteilnahme ist so einfach, alles was Dich ggf. an der Teilnahme hindert sind Vorurteile, falsche Ängste und das bisschen fehlender Mut einmal etwas Neues zu probieren! Es ist viel leichter als man selber denkt, einmal Blut geleckt und man ist dem Rennzirkus verfallen. Wer auch nur den Hauch eines Interesses verspürt, sollte einmal diesen Forenthread lesen, denn die eigene Teilnahme ist viel leichter als gedacht – wirklich - : besidetherace.de/an-rc-rennen-…en-einfacher-als-gedacht/

      „Beside the Race“ -> Erste Schritte im RC Rennsport bit.ly/2w3XAab

      Beside the Race Blog -> besidetherace.de
      MfG
      Elektroman