Pinned Einfahren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ich will jetzt noch nen glattbahner für nebenbei ...
      hab da noch nen neuen 15fe (überarbeitete version)
      rumliegen
      im beipackzettel steht sprit mit 10-40% nitro
      stimmt das echt ?
      ich meine könnt ich den ohne probleme mit 25% fahren ?
      ich meine die lebensdauer verkürzt sich ok
      aber sonst gibts da keine probleme ?
    • wenn man im 2ten gang fährt muss der motor mehr kraft aufbringen bei gleicher drehzahl (klar deswegen is der wagen ja schneller im 2ten gang)
      und das isses eigentlich im ersten gang wird der motor bei gleicher drehzahl nich so stark belastet
    • Also: Getriebe so einstellen das er nur im 2ten Gang läuft. Dann macht er das auch bei 1/3 Gas. Und das mit dem Gegendruck hat so weit ich weiß den Zweck das der Motor unter den Bedingungen einläuft unter denen er verwendet wird. Es ist unwahrscheinlich das du später so in der Gegend rumtuckerst das keine Gegenkraft auf die Kurbelwelle wirkt. Also 2.Gang damit was drückt.
      Außerdem ist es wohl nicht so gut für einen Motor (egal ob Modell oder 1:1) wenn er ohne Belastung läuft. Sagen zumindest die Automechaniker. Du kannst Problemlos 3 Stunden auf der Autobahn 200 fahren aber den Motor 3 Stunden ausgekupplet hochdrehen kann wohl sogar mit etwas Pech tödlich für die Kiste sein.
      Es gibt auch Leute (wie mich) die den ersten Tank im Stand durchblubbern lassen (Dikky schreit gleich bestimmt wieder das das so falsch ist das es weh tut;-)). Dann aber nicht aufgebock sondern gegen ne Wand gestellt und die Drehzahl so hoch das die Kupplung minimal greift. Das geht zwar etwas auf die Kupplung (Ab und zu sollte man mal das Gas etwas runterdrehen damit die Kupplung nicht zu heiß wird! Und auch mal kurz hoch nehmen bzw ein paar Meter fahren) funzt aber ganz gut. Ergebnis: Der Motor läuft gleichmäßig mit geringer Belastung, man kann die Temp gut kontrollieren und kann in der zwischenzeit mit nem anderen Auto ne Runde drehen.

      Ich warte auf terrormäßigen Protest. Wie immer wenns ums einlaufen geht;-)
      Tips und Tricks zu verschiedenen Bereichen des RC Hobbies:
      http://www.rcweb.de/board/viewtopic.php?t=21359
    • Vornweg:
      Es geht um den VZ-B von OS und das einlaufen mit Graupner Sprit der ja dafür recht ungeeignet ist. Da es im Offroad Forum dann doch ein wenig vom Thema abschweift mach ichs hier mal rein:

      Gaunt wrote:

      Also meiner läuft noch nicht. Ich hab gestern mein Chassie und die Adapterplatten (Die auch der Inferno hat) ein wenig mit dem Dremel streicheln müssen. Der Motor saß einfach zu weit hinten, so das die Glocke nicht richtig ins HZ gegriffen hat. Jetzt passts. Ist also problemlos machbar.
      Ne neue Kupplung ist auch drin. Mantua Modell. Irgendwas Italienisches. Den Namen habe ich schon mal in einem positiven Zusammenhang gehöhrt. Mehr weiß ich nicht drüber. Allerdings ist die mit 38mm fast zu groß und schaut unten ein wenig raus. Aber nur minimal.
      Wenn extremes klemmen ein gutes Zeichen ist dann ist wohl die neue (alte) Granitur verbaut. Das Ding lässt sich fast nicht durchdrehen. Ich hoffe nur das meine Box stark genug ist. Jetzt warte ich nur noch auf Sprit und dann schaun wer mal ob er was von sich gibt.

      Winger wrote:

      Grütziwoll

      Dann nochmal zum Einlaufen des VZ-B nen kleiner Tip:

      Für die ersten 4-6 Tankfüllungen gib etwas Rizinus (ja, Rizinus ) zu dem Graupner Sprit hinzu. Das setzt den extremen Verschleißschutz des Titan-Öls etwas außer Kraft und erleichtert den Einlaufvorgang erheblich. Den Tip habe ich von nem User aus dem "Buggyforum" (der Mann der auch die Garnituren klemmt) und das erscheint auch sinnvoll da ja auch im Graupner Katalog drinsteht das der Titan-Sprit nur für eingelaufene Motoren geeignet ist.

      Nach allem was ich gehört habe wirste wohl für die ersten Starts mit nem Fön oder so vorwärmen müßen. Den Motor zieht wohl nicht mal die Mugen-Box durch wenn er neu ist.

      Und das die Schwungscheibe unten raussteht ist auf jeden Fall "suboptimal" aber das weißt du selbst.

      MfG
      Winger


      Mal schaun wie mein Eingenbau da reagiert. Der Starter ist für Motoren bis 15ccm. Allerdings Flieger. Und die werden bekanntlicherweise am Spinner gestartet.
      Heiße Luft ist bei mir Mangelware. Ich kann die Kiste schlecht hier im Hof anwerfen und an der Metro fehlts mir an Strom. Naja. Mal vorsichtig nen Bunsenbrenner dran halten.

      Das mit dem Rizinus ist schon klar. Allerings wollte ich einfach Titan und Pink Devil zusammen kippen. Ich hoffe ich schieß mir damit nicht selbst ins Knie. Guck mal in den Anhang. Da habe ich mal meinen Spritrechner drin. Im 2 Abschnitt steht ne Mischung 1/2 PD/Titan. Da sollten 15% Gesamtöl übrig bleiben. Davon 1% Rizinus. Das sollte zum unterwandern des Schmierfilms schon langen.

      Die Schwungscheibe schaut nur minimal raus. Und ist außerdem sehr schmal. Ich hoffe das wenn se wirklich nen Schlag abbekommt sich einfach verbiegt und nicht gleich den Motor killt.

      EDIT:
      Anhang vergessen :ohmann:
      Tips und Tricks zu verschiedenen Bereichen des RC Hobbies:
      http://www.rcweb.de/board/viewtopic.php?t=21359
    • F**k, (tschuldigung) jetzt hats mir grade mein Posting gekillt. *Hasskappe* :evil: :evil:

      Also nochmal.................

      Vorwärmen müßte auch mit nem Brenner gut gehen. Vorsichtig um den Kopf herum erhitzten, (nicht die Karre in Brand stecken, der Motor ist auch so "on fire" :mrgreen: :mrgreen: ) dann sollte das funzen.

      Das mit dem Titan und PD mischen sollte zum Einlaufen schon gehen. Würde aber vielleicht doch noch etwas Rizinus aus der Amputheke mit zu mischen so das du auf nen Gesamt Rizinusanteil von etwa 3% kommst.

      Das dir die Schwungscheibe gleich den Motor killt bezweifle ich zwar auch aber die Gefahr das er dir beim Springen bzw. beim Aufsetzten ausgeht ist größer. Wirst ja sehen obs funzt. Ansonsten mußte wohl "in den sauren Apfel beißen" und dir ne neue Schwungscheibe/Kupplung kaufen.

      Andererseits hat der Motor soviel Drehmoment das man auf keinen Fall versuchen sollte den Motor mit dem Daumen an der Schwungscheibe abzustellen!!!
      Wenn ich meine Schuhspitze bzw. den Schraubendrehergriff nicht richtig gegen die Schwungscheibe presse, fräst es mir regelrecht den Schuh bzw. den Schraubendreher weg! :shock: :shock:
      Wohlgemerk bei Standgas- bzw. Leerlaufdrehzahl.

      MfG
      Winger