sonnenblumenfuzzy Benutzer

  • Male
  • from Immenstadt
  • Member since Nov 2nd 2012
Last Activity

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Tamiya_TT02R -

    kannst du mir vlt. noch bissel erklären was am Rebound so schlecht ist und das mit dem Ausfederweg und warum der so wichtig ist? die O-Ringe kommen auf der Ringseite zum einsatzt oder? vermutlich saudämliche frage aber nur zur sicherheit das ich das richtig verstanden hab ^^ der O-Ring fährt dann mit dem Kolben mit? macht der nicht die Löcher der Platte damit zu?

    • sonnenblumenfuzzy -

      Jep, bei Rebound also Luftpolster im Dämpfer, drückt es dir die Kolbenstange zu schnell aus dem Dämpfer, dadurch funktioniert die Dämpfung nicht wie es zu dem Auto am besten passt. Genau, O-ring oder Kunststoffshim Scheiben auf die Kolbenstange zwischen kolbenplatte und Dämpfer. Der Durchmesser sollte natürlich so gewählt werden, dass er die Bohrungen nicht verschließt . Also ca 5mm Aussendurchmesser.

    • Tamiya_TT02R -

      wo sollte der kolben stehen bevor man den deckel drauf macht? mittig oder ganz oben? ganz eingefahren würde ich doch das gegenteil erreichen oder? also kein rebound sondern eine art VAkuum wenn ich die stange anschließend raus zieh?

      mir ist gestern erst aufgefallen, dass im Spritzbaum vom Dämpfer distanzringe mit ca 3mm und 4/5mm enthalten sind. Sind die dafür gedacht den ausfederweg zu begrenzen? oder das gegenteil? sprich den einfederweg zu begrenzen?

      kann es sein, dass die 3mm ausfederweg begrenzer so wichtig sind weil sonst der dämpfer aus der Vorspannung der Feder kommt? Gestern den kopf zerbrochen warum es so wichtig ist und dabei aufgefallen das die Feder quasi kürzer ist als die Kolbenstange in der Lage ist weg zu machen ^^ zumindest bei der Bodenfreiheit (vorne +1mm hinten +2mm Scheibchen)

    • sonnenblumenfuzzy -

      Du schiebst die Kolbenstange fast ganz in den Dämpfer, Membran drauf, mit stumpfen Schraubendreher die Membran so weit rein schieben, das sie schon Drin liegt (ohne knitter oder so) und die Kolbenstange berührt. Kappe drauf fertig. Wenn du nun einen mit und ohne Rebound beim ausfahren vergleichst, solltest du den Unterschied sehen. Der mit rebound sollte am besten fast gar nicht von alleine ausfahren, das soll ja die feder übernehmen.
      Ja die Scheiben sind genau dafür. Aber die kurze reicht nicht ganz und die lange ist zu lang, also am besten 1mm Scheiben kaufen oder was ähnliches, z. B. kleine Beilagscheiben Nehmen.
      Nein, der Ausfederweg ist wörtlich zu nehmen. Zuviel führt zu kippen also zu viel grip und schwammigen Fahrgefühl, reduzieren bringt weniger grip und das Fahrzeug reagiert präziser. Die feder muss/soll nicht vorgespannt sein, das ändert nichts ohne hin nicht an Tourenwagen. Die federrate ändert sich nur minimal.

    • Tamiya_TT02R -

      mit Feder vorgespannt meinte ich, dass eigengewicht vom Tourenwagen. Das auto "hängt" also in den Federn drin. Der dämpfer ohne behandlung vom Ausfederweg ist sovieles Länger, dass die Feder plötzlich Locker aufn Dämpfer sitzt. Beim lastwechsel braucht es erstmal 3,4mm bis der Tourenwagen überhaupt wieder auf der Feder sitzt und dann von ihr aufgefangen wird. zumindest hab ich mir das so versucht selber zu erklären :) aber okey, dass scheint ja evtl. wirklich nicht der wahre grund zu sein.

    • sonnenblumenfuzzy -

      Ja das sieht tatsächlich seltsam aus , dachte früher auch das darf doch so nicht sein, ist aber egal.

  • beefeaterblau -

    Moin das ist ein lrp Team Works und er hat kein rückwärts