RB WS 7 III macht mal wieder Ärger (diesmal nach dem klemmen lassen)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • RB WS 7 III macht mal wieder Ärger (diesmal nach dem klemmen lassen)

      Hallo Rc Gemeinde,

      haben meinen RB WS 7 III mal wieder aus der Versenkung geholt und ihn neu klemmen lassen. Habe alles gesäubert und mit After Run Öl wieder montiert. Der Kolben klemmt echt stramm im OT! Mit dem Finger keine Chance mehr am Schwungrad zu drehen!

      Heute wollte ich ihn dann Einlaufen lassen. Düsennadeln auf Grundeinstellungen 3,5 und 5 und 25% Sprit in Tank und gestartet. Erst lief er normal dann drehte er von alleine hoch ohne das ich was gemacht habe! Konnte an der Leerlaufnadel fetter drehen wie ich wollte er reagierte garnicht drauf? So das er erstmal schön hohe Drehzahlen bekam! Kotz

      Auch in weiteren Versuchen lies er sich einfach nicht einstellen auf eine ruhigen Leerlauf! Und lief sehr Unrund!

      Bevor ich ihn zu einem Klumpen Altmetall mache würde ich gerne verstehen was da vor sich geht? Warum reagiert er einfach nicht und macht sich selbständig und dreht hoch obwohl er total fett gestellt war???
    • Hallo Hartmut,

      das ist ne gute Idee:114: Die werde ich mal bestellen! Das wäre dann auch kein Wunder wenn er ein Eigenleben entwickelt! Besonders hart oder spröde waren sie zwar nicht aber die Hauptdüsennadel lässt sich doch schon etwas schwer drehen vl. weil das Gummi zu hart ist?

      Gruß Tim
    • Hi

      hast Du auch das vordere Lager gewechselt? Wenn er schon mal auf ist bau ich so ein SKF C3 Lager ein und mann hat Ruhe.

      Berichte uns auch mal weiter ob das Vergaser reppen was gebracht hat.

      Hast Du ihn vorgewärmt wie empfohlen?


      Gruß Rolf
      Auch aus Steinen , die in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen.
    • Hi,

      also das Lager hatte ich nicht mit gewechselt da es mir noch gut erschien. Habe mir nun den RB Dichtsatz bestellt und werde den Vergaser komplett zerlegen und prüfen.

      Erwärmt hatte ich den Motor nicht vorher:11: Ist mir auch neu. Bin nach der RB Einlaufanleitung vorgegangen.

      Edit: Habe nun endlich meinen RB Dichtsatz bekommen. Nach dem austausch lief der Motor wieder ruhiger uns sprang auch gut an! Obwohl die Dichtungen nicht hart oder sonderlich Porös waren. Vl. war auch nur eine verklemmt? Habe den WS nun erstmal zwei Tanlkfüllungen mit 1/4 Gas gefahren und werde weiter sehen wie er sich entwickelt.

      Danke für eure Hilfe!

      Gruß Tim

      The post was edited 1 time, last by RaycerX ().