Kaufberatung Short-Course Truck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung Short-Course Truck

      Hallo zusammen,

      kurz zu mir. Ich bin Dominik, 29 Jahre alt....und suche ein neues Spielzeug :whistling:

      Ich hatte früher einen 1:8 Nitro Buggy von LRP (S8BX), diesen habe ich dann irgendwann verkauft um im Glattbahn-Bereich zu fahren. Dort fuhr ich ein Paar Jahre einen XrayT3 und war von Funke über Ladegerät und Lipos bestens ausgestattet. Irgenwann habe ich dieses Hobby aufgegeben um mir ein Motorrad zu finanzieren und ich fuhr nebenbei nur noch Mini-Z Buggy.

      Inzwischen besitze ich nur noch einen selbstgebauten Quadrocopter der mit kleinen 3S Lipos betrieben wird. Dazu eine Spektrum DX6i. <- Alles für nen Short-Course unbrauchbar.

      Das einzige was "fürs erste" seinen dienst weiter leisten kann und darf ist ein Imax B6AC 80W Ladegerät. (Würde ich später auch mal gegen etwas leistungsfähigeres tauschen, soll für den Anfang aber ausreichen).


      Was suche ich:

      Ich bin auf der suche nach einem Short Course Truck. Dieser soll zu ca. 70% auf großen Parkplätzen und in großen Parks über Wiesen und Felder fahren/springen und zu 30% mal auf Offroad-Strecken von Vereinen unterwegs sein. Allerdings nicht im Wettbewerb, sondern zum Spaß. Dennoch habe ich schon immer Wert auf Qualität und Leistung gelegt und möchte kein "Spielzeug".
      Das Ding sollte schon satt Leistung und Ausbaureserven (Tuningteile usw.) sowie eine gute Ersatzteilversogung bieten. Brushless ist Pflicht....die Regler sollten mindestens 2-3S Lipos ab können.

      Da mir die Funke sowieso fehlt, hatte ich an ein RTR-Modell gedacht...wobei ich dort fast alle Funken bis auf die von Traxxas recht hässlich finde. Außerdem könnte ich diese später nicht für andere Modelle nutzen.

      2 weitere Fragen die sich mir aufgetan haben:

      ->2wd oder 4wd?
      Fast alle SC-Trucks sind 2wd...oder zumindest kommt es mir so vor. Ich denke dass zum driften, bashen und auch das rasen auf Asphalt 2wd auch am meisten Spaß bietet. Oder bietet ein 4wd außer dem Handling Offroad noch deutliche vorteile?

      -> Gibt es keine 1:8 Trucks?
      Ich wollte eigentlich einen 1:8 suchen....habe aber festgestellt dass es fast immer um 1:10er handelt...die wiederum aber deutlich größer sind als mein 1:10er Xray damals. Kommt das hin?

      Was habe ich bisher ins Auge gefasst?

      Team Associated SC10 Brushless RTR Rockstar/Makita
      +mit ca. 320€ sehr günstig
      +geiles Design
      -Funke wirkt billig
      -Schätze weniger Leistung und Tuningpotential hinten raus
      +/-Ist das ding überhaupt noch Aktuell?)

      HPI Blitz Flux RTR
      + Design
      + Leistung
      + Hersteller mit guter Teileversorgung
      + 3S-Lipo fähig
      - Funke ist nicht Hübsch
      +/- Ist teilweise als 2wd und teilweise als 4wd angegeben. Was stimmt!? ...finde auch keinen korrekten Preis für das teil ?(

      Traxxas Slash !?
      Hier blicke ich ehrlich gesagt nicht ganz durch. Es gibt zu viele Verschiedene Modelle...Glaube der Slash 4x4 RTR wäre was...
      + Wohl Leistung Satt und skalierbar
      + Funke gefällt mir von den RTR am besten
      - Design ist nicht so meins
      - Mit 500-600€ recht Teuer!


      Wenn ich ehrlich bin macht mich nichts davon so 100% Glücklich, auch wenn ich weiß dass ich mir evtl. selbst zu hohe Anforderungen setze für den "recht einfachen Anwendungsbereich" in dem ich ihn benutze. Aber was man hat, hat man :saint:

      Wenn ich ehrlich bin hätte ich am liebsten einen Baukasten....zu dem ich mir ne schöne Brushless-Combi sowie eine schöne Funke und Lipos kaufen kann. ...alles nach meinen Wünschen ;) Vorraussetzung wäre aber dass man zumindest als Zubehör eine Lackierte coole Karo bekommt, dann ich kann null vernünftig lackieren (die mitgelieferte wird ne einfarbige Spaßkaro).

      Gibt es so etwas? .....dass dann auch nur weil es ein Baukasten ist nicht absurd teuer ist? ...und wenn ja, welche Funke und Brushless-Combi würde sinn machen? .....oder ratet ihr mir doch zu einem RTR (Welchem auch immer).

      Budget....Puh, sagen wir mal für Ein fahrfertiges Auto mit mindestens einem Lipo....300-600€. Ist aber nur ne grobe Hausnummer...so viel wie nötig, so wenig wie möglich halt :)

      Hoffe irgendjemand hier hat einen Tipp für mich!

      Vielen Dank schonmal!
    • von den genannten definitiv den Asso!

      Bin meinen Blitz extrem gern gefahren, aber der ist konstruktiv mittlerweile voll veraltet und die Ersatzteilversorgung ist schwankend.

      Der Traxxas ist das größte "Spielzeug" in deiner Auswahl. War mal gut, aber mittlerweile scheinen die einst bombensicheren Traxxas recht bruchanfällig geworden zu sein, was man so hört. Traxxasregler sind in meiner Umgebung auch einige nach kurzer Zeit abgeraucht.

      Ob dir die Funke gefällt ist wurscht. Solltest du bei der Sache bleiben, wirst du relativ schnell eh wieder Komponenten tauschen. Anderes Servo, andere Funke, schnellerer Motor.

      Die 1/10er SC sind schon sehr groß! EIgentlich 1/8 -Größe. Da bringst zu zwei 1/10 Tourenwagen quer unter die Karosse.

      Ich würde den neuen Losi SC noch ins Spiel bringen. Hatte ich auch mal und war sehr zufrieden damit. Ob es denn schon als RTR gibt, weiß ich auswendig aber nicht.
    • Moin,

      Ich geb mal eine kurze antwort zu deinen fragen.

      -->2wd oder 4wd?

      -ich würde dir zu 2wd raten,heist aber nicht das 4wd schlecht ist....das musst du letztendlich selbst entscheiden.

      -->gibt es keine 1/8er trucks?

      -doch die gibt es!einen von team associated und arrma baut auch welche,die sogar sehr gut sein sollen.aber zwischen 1/8 und 1/10 tut sich bei den sctś so gut wie keinen unterschied auf.

      -->team asso sc10 2wd rtr

      -ich hatte schon zwei und die sind sau robust!bin sie auf der strecke gefahren,da brauchst so gut wie keine ersatzteile.wenn doch bekommst sie überall,zb bei rc race shop......jaaaa,es ist nicht das aktuelste modell aber man hat e-teile,tuning teile ohne ende die man erwerben kann aber nicht unbedingt benötigt meiner meinung nach.

      -->hpi blitz

      -Kann ich nicht sehr viel dazu sagen,man hört nur des öfteren das hpi apotheken preise hat was ersatzteile angeht und das sie auch schon ziemlich veraltet sind ......

      -->traxxas slash

      -naja traxxas ist wie oben erwähnt schon seeeeeehr veraltet.....die amis schwören drauf,ich finde es qualitativ müll und sie fahren sich auch sehr unkontrolliert was die slashes betrifft,mein rat...FINGER WEG

      --> zum thema baukasten....

      - da kannst zb mit asso,durango,losi,pr racing nix falsch machen....oder team C hat auch noch nen guten sct!alles im rahmen von 280-350€ ....karos sind meistens dabei,eine brushless combo für 120€,nen servo für 40€ und ne funke mit emfänger für 90€...

      350+120+40+90=600€
      Nur so ne grobe rechnung :)

      -->Meine vorschläge sct 2wd rtr:

      Asso sc10 2wd rtr

      -->Meine vorschläge sct 2wd baukasten:

      Asso sc5m
      Pr racing sct
      Losi 22sct
      Team c sct
      (Alles ca 280-350€ als baukasten)

      -->mein vorschlag zur brushless combo:

      Castle sidewinder bl combo mit 3800kv
      Oder Hobbywing justock bl combo 10,5turns 3800kv
      (Beides im rahmen von 100-120€ und hat gut bumms)

      -->mein vorschlag zum lenkservo:

      Feetech hightorque low profile servo
      Turnigy rotostar low profile
      Hobbyking kingmax hightorque low profile
      (Alles im rahmen von 30-50€ und top servos)

      --> mein vorschlag zur funke:

      Spektrum dx2s
      Sanwa mx-v
      Spektrum dx3s
      Modelcraft gt3.2 oder gt4
      (Alles zwischen 50-100€)

      Und zum akku....würde ich nen 2s oder 3s mit 5000mah von gens ace nehmen der kostet so ca 45€...

      Rtr bist mit 400€ dabei und als kit bist bei ca560 bis 600€ in dem dreh,dann hast aber richtig bumms und musst dir nicht noch sachen nachen nachkaufen hehe:-)

      Sooooo tut mir leid für diesen langen roman aber was solls,das ist meine meinung dazu :thumbsup:
    • Hello,
      will das Teil fast ausschließlich auf der Rennstrecke (auf dem eigenen Acker, also viel Dirt) bewegen.
      Bisher fahren wir dort mit 1/14 Vaterra Kemora sowie Losi mini rally. Da diese doch bei den teilweise etwas holprigen Bedingungen schnell an ihre Grenzen in der Bodenfreiheit kommen, dachte ich mir, ich rüste mal eine Klasse höher/größer auf.

      Habe den Asso sc10 RS 2wd RTR bestellt. Werde berichten falls Interesse besteht.

      Gruß
      Flo
    • Klonkrieger schrieb:

      Mein SC10 FT ist mein ältestes Auto im Furhpark. Lässt mich eigentlich nie im Stich. Klar, der ist nicht so schnell wie ein 1:8er Buggy, doch er macht sehr viel Spaß. Tuningteile habe ich bis auf den RPM Bumper (Pflicht) nur noch die RPM Querlenker vorne verbaut. Das ist alles. Ansonsten ist er wie aus der Schachtel raus.

      Würde die RPM-Teile nicht als Pflicht ansehen - habe meinen Baukasten-SC10 (den ersten, kein FT) 4 Jahre lang ohne Schäden bewegt, es gab nur Verschleiß in Form von Diffausgängen, sobald ich die Knochen gegen die MIP-CVDs getauscht hatte.
      Habe ihn allerdings auf einer Outdoor-Lehmstrecke bewegt, nicht auf einem Acker.
      Onroad: Tamiya TT-02; Tamiya TA-02SW; Xray T2'008;
      Offroad: Asso B5; Asso SC5M; Asso B64D; Tamiya Avante 2011;
      Trucks: Tamiya MB SK 2638 6x6; Tamiya MB SK 3553 8x4 SLT
    • Hasi schrieb:

      Klonkrieger schrieb:

      Mein SC10 FT ist mein ältestes Auto im Furhpark. Lässt mich eigentlich nie im Stich. Klar, der ist nicht so schnell wie ein 1:8er Buggy, doch er macht sehr viel Spaß. Tuningteile habe ich bis auf den RPM Bumper (Pflicht) nur noch die RPM Querlenker vorne verbaut. Das ist alles. Ansonsten ist er wie aus der Schachtel raus.
      Würde die RPM-Teile nicht als Pflicht ansehen - habe meinen Baukasten-SC10 (den ersten, kein FT) 4 Jahre lang ohne Schäden bewegt, es gab nur Verschleiß in Form von Diffausgängen, sobald ich die Knochen gegen die MIP-CVDs getauscht hatte.
      Habe ihn allerdings auf einer Outdoor-Lehmstrecke bewegt, nicht auf einem Acker.
      naja, Acker war vielleicht ein bisschen übertrieben. Wir haben auf einem Acker eine Strecke gebaut. Je nach Witterung wechselt natürlich der Untergrund von lehmig im Herbst und Winter zu aktuell sandig mit deutlich mehr Unebenheiten.
      Dateien
    • ;) ja macht echt ultra Laune. Wir fahren so ne Art Rally-Cross, 5 Runden dabei darf jeder einmal eine Abkürzung nehmen.

      Die beiden Kemora gehen auch mit 3S, wobei wir nur in der mittleren Stufe (Einstellung an der Funke) unterwegs sind.
      Die fast baugleichen Losi mini Rally machen vom Regler nur 2S. Aber bei der Strecke reicht das locker aus.

      Kurzes Video dazu, sorry für die miese Qualität:
    • Django. schrieb:

      Ich hatte anno Tobak den Testbericht zum vaterra geschrieben und hab das Modell heute noch im Einsatz. Er fährt und fährt und fährt... nur der Motor hat mal den Geist aufgegeben (3s.Betrieb...). Super coole Strecke, die ihr da habt!
      THX, ich habe den Kemora vor ca. 3 Jahren gekauft und würde es jederzeit wieder machen. Das kleine Teil hat unglaublich dampf, liegt gut und macht mit 4wd richtig Laune. Bis auf mehrere Hauptzahnräder und Ritzel ist das Ding fast unkaputtbar. Die Zahnräder gehen bei mir durch Steinchen im Getriebe oder anfangs falschen Einbau mit zu wenig Spiel kaputt. Perfekt wäre er, wenn die ganze Sache um Ritzel und Hauptzahnrad komplett geschlossen wäre.

      Zwischenzeitlich habe ich mal die Reifen erneut. Diese sind der Hammer (pirelli t rally reifen 26mm)! Die Felgen sind von einem LOSI mini 8eight.
      Dateien