Warum zieht mein Brushlessmotor nicht mehr Strom?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum zieht mein Brushlessmotor nicht mehr Strom?

      Hallo Leute,

      ich bin neu hier im Forum. Meines Zeichen bin ich Student und baue gerade ein kleines Wasserfahrzeug mit einem Brushless-Motor (Turnigy 810 kV). Dazu habe ich einen ESC aus dem Hause Simon. Das PWM Signal bekomme ich aus meinem 3S Lipo mit einem kleinen Mikroprozessor.
      Das Problem das ich nun habe ist die Drehzahl des Motors. Im trockenen habe ich etwa 11.000 Umdrehungen in der Minute gemessen. Wenn sich an der Welle allerdings ein Propeller befindet und der Einsatz im Wasser stattfindet sinkt diese rapide ab. Ich kann sogar die Welle per Hand verlangsamen, auch wenn das meines Wissens gar nicht so leicht gehen dürfte. Da ich eine Stromzange nutze kann ich sehen, dass der Motor einfach nicht mehr Strom nehmen möchte. Die Stromaufnahme stagniert bei etwa 3 A.
      Ich habe schon diverse deutsche- und englischsprachige Foren nach diesem Problem durchsucht, allerdings ohne Erfolg.
      Vielleicht weis hier ja jemand woran das liegen könnte.


      Viele Grüße Stefan
      Dateien
      • IMG_6125.jpg

        (823,28 kB, 46 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • zwei Fehlerquellen: Akku oder Regler.
      Entweder der Akku gibt nicht mehr Strom. Kann an einen versteckten Wackelkontakt (schlechte Lötung) oder einer defekten Zelle mit hohem Innenwiderstand liegen. Würde dir aber wohl auffallen, wenn der Akku beim Laden am Balancer nicht gleichmäßig voll wird.
      Jedenfalls mal einen anderen Pack testen.

      Oder aber der Regler ist defekt und läßt nicht mehr Stroß durch (kaputter FET in der Leistungsstufe). Würde normal aber auch auffallen, weil der Regler dann an der Stelle der Platine heiß würde...
    • Jup, kann ich bestätigen. Zum Messen von Gleichstrom brauchst ein Allstromzangenmessgerät mit Hall-Sonde, da ja bei Gleichstrom kein Wirbelstrom in der Zange induziert wird. Schaut mir aufgrund der Einstellungsmöglichkeiten an deinem Messgerät nicht so aus, als ob es das kann.
    • Also die 11000 Umdrehungen wären ja jetzt mal nicht verkehrt. Hast du vllt noch ein paar technische Daten zum Motor.
      Von der Drehzahl her würde ich wie gesagt sagen - es passt - hast aber evntl die Möglichkeit mal nen "normalen" Empfangen+Sender ranzuhängen um deine Arduinosteuerung als Fehlerquelle auszuschließen? Eingelernt hast den Regler ja vermutlich?

      Grüße Dani