LiPo Lader bis 100.- - Empfehlungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo
      Bei Modellbau Lindinger gibst den NOSRAM STEALTH TOUCH EVOLUTION 12V LADEGERÄT 140 WATT 1-4S LIXX, 1-8 NIXX ist Baugleich mit LRP Pulsar Touch.
      Nur 99,-€ inkl. Versand
      Der LRP Element PRO kann nur bis 4A laden und ist doch sehr Einfach.

      Ich selber verwende Graupner Polaron PRO und EX

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von siebenlocke ()

    • Ich würde nehmen:

      1x Monstertronic Netzteil 13,8V 20A
      Und
      1x ISDT Q6 Lader bzw, wenns ein bisschen mehr sein darf ISDT 620.

      Gibts beides in der Bucht. Das Netzteil begrenzt beim 620er zwar etwas die Ladeleistung, aber ganz ans Limit musst du ja nicht gehen. Und besser als die von dir aufgezeigten günstigen Lader finde ich sie allemal. Bei uns im Verein läuft auch ein 620er. Ein super Gerät.

      Unter elektromodellflug.de findest du übrigens einen Bericht zu einem ISDT Lader.
    • Grüzi,

      Ich nutze einen Yuki karate Lader. Läuft. Hab den aber nur gekauft, weil ich ihn spottbillig bekommen hab.
      Diverse Hersteller bieten Geräte mit der Bezeichnung ....b6 an, die sind von der Bedienung und Innenleben recht identisch, preiswert und ok. Aber grundsätzlich würde ich eher zu Skyrc und cs raten.

      Aber egal welches Gerät du orderst, empfehle ich eines mit Leistungsreserve. Sprich mindestens 30% mehr lade Leistung als du regelmäßig brauchst.

      Grüße
    • DanielZero schrieb:

      Jaja, ich weiß - lieber gleich das Pulsar Touch ;)
      Wenns es denn kein neuer sein muß.
      Schau mal bei bei Ebay Kleinanzeigen.
      Dort sind ein paar gebrauchte für 100€ VB.

      Oder du nimmst den von siebenlocke vorgeschlagenen Nosram.

      Ist aber immer ein wenig abhängig von dem was du vor hast.
      Willst Du nur ein wenig auf dem Parkplatz oder einer Rennstrecke rum fahren dann tuts ein billiger.
    • SkyRC D100? Ein paar Daten. 100W Gesamtladeleistung für 2 Ausgänge im Netzbetrieb? Ladestrom bis 10A? Balancerstrom 200mA...
      Also wenn du dir unterstes Level schön stylisch bunt verpackt ins Haus holen willst, dann bitte. Was will man mit 50W Ladeleistung pro Kanal? Das Teil ist ja schon mit 2x2s überfordert. Denn mit 50W Leistung ist bei einem 2s Akku bei knappen 6A Ladestrom bereits Schicht im Schacht. Und mit 200mA Balancerstrom dauerts zum Ladeende hin schön lang. Genau richtig, um den Ladevorgang dann entnervt vorzeitig abzubrechen und auf Dauer gesehen für Zellendrift zu sorgen. Aber es sieht schön aus. Hat ja auch was.

      Yuki Karate, B6, das Selbe in grün. Dafür würde ich mein Geld nicht ausgeben.

      MuchMore Hybrid Touch. Minimal besser aufgestellt. Mit 80W jedoch auch für 4s Betrieb nicht wirklich geeignet. Und auch bei 2s eigentlich schon zu klein. Allein wenn du einen 7000er 2s mit 2C laden möchtest, brauchst du 14 A Ladestrom und ca 120 Watt Leistung. Und Laderaten von 2C sind für moderne Akkus ein Kinderspiel.

      Daher mein Tip: Ca 300W Leistung, bis zu 20A Ladestrom und mindestens 1A Balancerstrom. Damit bist du gut aufgestellt für alles was kommt. Und da kommst du auch noch mit ca 100,-€ hin. Beim Entladestrom haperts bei den kleinen ISDT Ladern etwas. Aufgrund der Baugröße aber auch kein Wunder.

      Wenn du noch mehr Features möchtest (wie zB Mannys Empfehlungen), dann bleibt beispielsweise noch ein Junsi DUO über, was aber den preislichen Rahmen sprengt.
    • Klonkrieger schrieb:

      SkyRC D100? Ein paar Daten. 100W Gesamtladeleistung für 2 Ausgänge im Netzbetrieb? Ladestrom bis 10A? Balancerstrom 200mA...
      Also wenn du dir unterstes Level schön stylisch bunt verpackt ins Haus holen willst, dann bitte. Was will man mit 50W Ladeleistung pro Kanal? Das Teil ist ja schon mit 2x2s überfordert. Denn mit 50W Leistung ist bei einem 2s Akku bei knappen 6A Ladestrom bereits Schicht im Schacht. Und mit 200mA Balancerstrom dauerts zum Ladeende hin schön lang. Genau richtig, um den Ladevorgang dann entnervt vorzeitig abzubrechen und auf Dauer gesehen für Zellendrift zu sorgen. Aber es sieht schön aus. Hat ja auch was.
      Wenn du schon mit Daten aufwartest, dann bitte auch richtig.
      Wenn man nur einen Kanal benutzt hat man die ganzen 100W zur Verfügung und kann somit einen 2s Lipo mit 10A laden.

      Ich bin sicher kein Fan von Skyrc, aber Preis-Leistung ist nunmal gut und der Threadsteller will unter 100€ bleiben.

      Klar geht auch mehr Leistung unter 100€ - Industrie-Netzteil und und den Junsi-Klon Reactor mit 300W, aber ich glaube nicht, dass er soetwas will...
      Gruss¸
      ANDI
      -----------------------------------------------------

      Speed is what I need...
    • Wie du meinst. Ich will hier keinen Glaubenskrieg anzetteln. Aber fakt ist, dass momentan ein isdt Lader mit dem genannten Netzteil (das ist kein Servernetzteil) in der Klasse um ca 100,-€ ungeschlagen ist. Allein schon wegen den 1A Balancerstrom. 100W im SkyRC auf Single Mode schön und gut. Neben den knapp 300W des isdt trotzdem irgendwie zu wenig Dampf. Und im Doppelmodus auch irgendwie unbrauchbar mit 100 W Gesamtleistung. Mir wäre es mit zu vielen Nachteilen bzw Kompromissen für den Preis behaftet.
    • Klonkrieger schrieb:

      knapp 300W des isdt trotzdem irgendwie zu wenig Dampf.
      Mit dem von dir vorgeschlagenem Netzteil, kommt das ISDT Q6 aber nur auf etwa 160W Ladeleistung.
      Die Lader von ISDT benötigen eine Eingangsspannung von 30V, um die maximale Ladeleistung liefern zu können.
      Gruss¸
      ANDI
      -----------------------------------------------------

      Speed is what I need...
    • Schon mal danke soweit. Der Einsatz des Laders: Rennen Onroad / 17.5er BL / LiPos 2S 7,4V.

      Ich hatte bisher das CS X1 Turbo +, das aber nach einem halben Jahr nicht mehr zu Ende balancen will... (Balancerboard hin? Softwareproblem? Ich schicks mal ein, wäre sonst bissl schade drum). Ich konnte nun günstig ein LRP Quadra Comp ergattern können, was ganz gut funktioniert für meine Zwecke. Das Q6 plus oder das MuchMore scheinen mir allerdings auch eine gute Wahl zu sein erstmal.

      Ist der Balancerstrom relevant für zuverlässiges Balancen? Das X1 hat da eben nur 300 mA Balancer-Ausgleichstrom...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DanielZero ()