Funktionsweise Differentialöl ??

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Funktionsweise Differentialöl ??

      Hallo,

      Habe einen KOD 2. Kann ich da überhaupt Differentialöl verwenden ?

      Kann mir jemand erklären welche Viskosität bei welchem Diff welche Wirkung hat :?:

      Kann ich normales Silikonöl (Stoßdämpferöl) verwenden, oder gibt es da extra Öle ?

      Bzw. kann mir wer irgendeinen Link empfehlen wo alles erklärt wird.


      Danke
    • Re: Funktionsweise Differentialöl ??

      topspeed wrote:


      Kann ich normales Silikonöl (Stoßdämpferöl) verwenden, oder gibt es da extra Öle ?

      Die Öle, die in die Differentiale gekippt werden sind um ein vielfaches dickflüssiger, als die Öle für die Stoßdämpfer.

      Diff vorne:

      dickeres Öl
      mehr Lenkung unter Last am Kurvenausgang, stabiler beim Bremsen in die Kurve

      dünneres Öl
      mehr Lenkung am Kurveneingang (ohne Last), bei zu dünnem Öl leidet die Lenkung und der Vortrieb am Kurvenausgang


      Mitte:

      dickeres Öl
      bessere Beschleunigung, mehr Lenkung unter Last, Heck wird "loser" (Übersteuern) - bei griffigen Strecken von Vorteil

      dünneres Öl
      weniger Lenkung unter Last (weniger Übersteuern), leichter zu fahren bei starken Motoren und wenig Grip


      Hinten:

      dickeres Öl
      weniger Traktion in der Kurve (Übersteuern), weniger Schlupf

      dünneres Öl
      mehr Traktion in Kurven, besseres Einlenken

      Ciao,
      Andi
    • danke für die schnelle Antwort.

      Wo bekomme ich nun solche Diff. Öle ? bzw. was ist dick ? Bei den Silikonölen für die Stoßdämpfer ist es schön angegeben...

      Kann das sein das serienmäßig in dem KOD2 kein Differentialöl eingefüllt ist. Geschmiert ist es sicher (sonst wäre es schon kaputt) nehme aber nicht an dass es zu 80 % voll ist..

      Danke
    • topspeed wrote:

      danke für die schnelle Antwort.

      Wo bekomme ich nun solche Diff. Öle ? bzw. was ist dick ? Bei den Silikonölen für die Stoßdämpfer ist es schön angegeben...

      Kann das sein das serienmäßig in dem KOD2 kein Differentialöl eingefüllt ist. Geschmiert ist es sicher (sonst wäre es schon kaputt) nehme aber nicht an dass es zu 80 % voll ist..

      Danke


      Die Öle kriegst Du auch da, wo Du Deine Stoßdämpferöle bekommst. Bei Stoßdämpfern geht die Viskosität von 100 bis 1000, Difföle gehen von 1000 bis zu 50.000. Im Offroad Buggy fährt man normalerweise nicht viel mehr als 10.000. Der KOD hat wahrscheinlich nur gefettete Diffs. Hinten sollte man das auch so lassen, eventuell kann man auch mal 1000 oder 2000er Silikonöl probieren. In der Mitte würde ich mit 7000 anfangen und vorne 5000. Dann heißts ausprobieren, was Dir am besten liegt. Befüllt werden die Diffs normalerweise bis zum Achsenkreuz, also nicht total voll machen. Eine Messerspitze fett reduziert den Verschleiß nochmal, Silikonöl hat selber keine optimalen Schmiereigenschaften. Dessen Vorteile sind eine hohe Temperaturbeständigkeit, d.h. die Viskosität des Öls bleibt bei unterschiedlichen Temperaturen weitgehend konstant.

      Ciao,
      Andi
    • Revo4ever wrote:

      wieso nur von 100 bis 1000
      mir hat man 50er für meine dämpfer empfohlen?

      oder gilt das nur für buggydämpfer?

      Ähm, ja ich hab darauf gewartet. Es gibt da verschiedene Bezeichnungen für die Viskosität von Ölen, je nach Hersteller (Kyosho, Mugen Associated, Losi,...). Hier ist eine englische Seite, wo auch einige Umrechnungstabellen sind.
      twf8.ws/new/tech/tip/shock.html

      Andi
    • Difföle gibts sogar bis 500.000 cps aber das hat nichts mit der Realität bei Buggies oder Truggies zu tun.

      In meinem Kyosho ST-R fahre ich zur Zeit 30.000 vorne, 20.000 mitte und hinten nur Molykote, kein Silikonöl (entspricht ~2.000er). Das ist für dieses Auto ein übliches Setup bei Einsatz eines starken 28er Motors.

      Das ganze ist immer abhängig von Auto und Motor und kann stark variieren. Die Revo US Profis benutzen teilweise bis zu 300.000(!) im Centerdiff - natürlich abhängig von der jeweiligen Strecke...
      Würde man solch ein Öl in ein Standart-Buggy-Diff füllen, dann könnte man auch gleich alternativ ne Spax-Schraube quer durchs Diff jagen ;)

      Eine sehr ausführliche Setup-Erklärung bietet das (deutschsprachige) Manual vom Xray XB8, da wird eigentlich alles sehr ausführlich beschrieben.
      Das bekommt man unter teamxray.com/download/xb8/XB8_man_deutsch.zip