Welchen Sprit fahren die Wettberwerbsfahrer ??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welchen Sprit fahren die Wettberwerbsfahrer ??

      hallo,

      möchte mal von euch wissen auf welches gemisch ihr so schwört und/oder weche guten oder schlechten erfahrungen ihr mit anderen spritsorten gemacht habt.

      egal ob ihr 2,11 oder 3,5ccm fahrt.
    • Re: Welchen Sprit fahren die Wettberwerbsfahrer ??

      Die Frage interessiert mich ebenfalls, da ich auch noch auf der Suche nach dem richtigen "Gift" für meinen 2,5er Seili bin. Erfahrungen habe ich bislang mit Sidewinder und Tornado gemacht. Erstgenannter Sprit funktioniert, führt aber zu starken Ablagerungen am Kolben und der Kerze. Mit dem Tornado entwickelt der Motor mehr Leistung, allerdings ist der derzeit im Umlauf befindliche Sprit sehr aggressiv. Wenn der Motor nicht gründlich mit Afterrun nachbehandelt und dann gelagert wird (in meinem Fall 1 bis 2 Wochen) hat man bereits Rostbefall. Es mag ein Zufall sein, aber seitdem ich mit dem Tornado unterwegs bin, habe ich bei zwei Motoren arge Probleme mit undichten Frontlagern.
      ARC R11
      Tamiya TT-02R
      Shepherd Velox V10 Pro




      amsc-herne.de is noch better!
    • Re: Welchen Sprit fahren die Wettberwerbsfahrer ??

      Hallo,
      ich habe Erfahrung mit Sidewinder und spritonline.de Sprit.

      Ich kann mich da Hermann nur anschließen, der Sidewinder ist gut, hinterläßt aber Ablagerungen.

      Mit dem spritonline.de passiert das nicht, da mit 100% Synthetiköl gemixt wurde und zwar mit Aerosynth 3, 10 % und 16% nitromethan.

      Damit werden sogar alte Ablagerungen mit angelößt und der Schmierfilm ist stabil. Mir ist es sogar bei einem Motor passiert das er überhitzt wurde (Abbrand am Kolben) ich es aber beim fahren so nicht gemerkt habe.
      Der Grund der Überhitzung war nicht die Einstellung des Motors wie zu mager, sondern ein nicht funktionierendes 2-Gang Getriebe welches den Motor dann überlastet hat.

      Auch der Korosionsschutz ist Klasse, bis jetzt keine Probleme mit Rost, die ich auch beim Sidewinder gaaaannnnnzzzz leicht hatte, also kein Vergleich zu Hermanns "Rostlaube" ;)

      Von den "Profis" fahren viele Tornado obwohl man da sicher nicht weiß od das was auf der Kanne steht auch drin ist.
      Es wird auch oft "selbstgemischt", auch den Sprit den ich fahre kommt aus einer kleinen Mischerei, was aber nicht unbedingt was heißt.

      OK, vielleicht ist der Sprit nicht sooo professionell "entwickelt" wie bei Jonker (Hersteller von Tornado) aber bei mir weiß ich das das Öl (aerosynth.de/) super ist, somit sollte der Rest kein Problem sein.
      Kleinere "Selbstmischer" können warscheinlich schneller auf schlechtere Grundkomponenten wie Methanol oder Nitro reagieren.

      Aber wer welchen Sprit fährt hängt sicher auch von seinen eigenen Vorlieben ab ;)

      Gruß
      Torsten
      Opinions are like noses...everyone has one...

      Kyosho FW-05S - Yokomo K3 - Kyosho Mini Inferno
      Tamtech 1/24 und 1/14 - Kyosho Mini Salute 1/20 (Raritäten)
      Heli: Rex 600, Logo 400SE, Joker 3