24h Rennen 2011 - Nürburgring Nordschleife

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Re: 24h Rennen 2011 - Nürburgring Nordschleife

      Also ich habe seit Donnerstag einen Spocht-eins-TV Marathon hinter mir (soviel Fernsehen gucke ich das ganze Jahr nicht) Vom freien Training bis durchs ganze Rennen bis früh in die Morgenstunden habe ich mir alles angeschaut, was der Sender gebracht hat.
      Die Berichterstattung von Sport1 war wirklich klasse. Der Kommentator Peter Kohl hat zwar auch ne Menge Fehler gemacht, aber er hat das alles trotzdem sehr kompetent rübergebracht. Die Co-Kommentatoren waren klasse - allen voran Volker Strycek, der die Onboard-Lap beschreiben kann wie kein Zweiter. Klasse waren auch Nippel Grohs, der olle Essener Haudegen und der Christian Menzel, der schon jetzt ein Nürburgring-Original ist. Habe dem Stuck³-Team sämtliche Daumen gedrückt für's durchhalten, was ja auch super geklappt hat. Lustig fand ich, daß JEDER Co-Kommentator erwähnt hat, daß sie nicht dran glauben, daß Striezel tatsächlich aufhört. :)

      Für mich ist das 24h DAS Rennen des Jahres, da kommt weder Le Mans noch irgendein anderes Rennen nur annähernd ran.

      Das Auto welches in Breitscheid repariert wurde (Getriebe), war doch der Manta (ebenfalls von Kissling eingesetzt), nicht der Astra. Das wurde von Volker Strycek, der auf dem Auto saß, in der Übertragung nochmal speziell angesprochen.

      @ Manny: Wenn man nur mal kurz in so eine Übertragung reinschaut, sollte man so inkompetente Aussagen besser nicht treffen. Da nützt auch Deine aktive Vergangenheit nix.

      Im 24h Rennen wurde jedes zu schnelle Fahren und jeder Überholvorgang unter Gelb sehr schnell und hart geahndet. Nur wenn ein E1-XP- Auto mit 280km/h Topspeed 2/3 Gas wegnimmt, ist das immer noch viel schneller wie ein kleineres Auto. Ich bin mir sicher, daß es hier keine ungeahndeten Vergehen gab. Es wurde auch öfters erwähnt, daß sich die Fahrer dieses Jahr größtenteils vorbildlich verhalten haben. Es wurden von den prominenten Co-Kommentatoren des öfteren die zahlreich vorhandenen Ölspuren erwähnt, die bei Nässe und Dunkelheit schlicht nicht zu sehen sind und nicht nur Amateuren, sondern auch den Top-Profis (DIR natürlich nicht) :lol: jederzeit zum Verhängnis werden konnten. Also gab es auch schonmal Abflüge ohne Fremdeinwirkung.


      Alles in allem ein absolut grandioses, spannendes Rennen mit tollen Autos, tollen Fahrern und jeder Menge toller Geschichten. Ich hoffe ich kann bald mal wieder live vor Ort dabei sein. :punk:

      P.S.: Wegen der ganzen 24h-Spannung hab ich dieses Mal vergessen, einen Formel 1-Tipp abzugeben (das erste Mal seit Jahren) und bin so vom Platz 1 auf Platz 20 abgerutscht. :ohmann:
      "Fast is fine - but accuracy is everything"
      Wyatt Earp

    • Re: 24h Rennen 2011 - Nürburgring Nordschleife

      Dann sind wohl beide dort ausgerollt hehe.
      ich sag mal so, ich war am donnerstag vor ort
      und habe den jan kennengelernt, er arbeitet bei kissling.
      sehr nette leute dort!
      es war ein spannendes rennen! ich freu mich auf 2012
      MfG André
      Deutscher Meister GTI 07
      HotBodies TCXX, HPI Blitz
      Gruppe West
      www.AMSC-Herne.de
    • Re: 24h Rennen 2011 - Nürburgring Nordschleife

      Danke Jörg,
      daß du mit deiner Nichtteilnahme mir so eine
      Vorlage geliefert hast, an dir vorbeizuziehen.
      Nach dem nächsten Lauf hast doch wieder
      aufgeschlossen, du Experte. :kiss2:
      Ich fand auch das 24 Stunden Rennen recht
      interessant, es wurde auch super Motorsport
      geboten, und wers nicht blickte oder auf einer
      Ölspur abflog oder nur das Material zu heftig
      ran nahm, hatte halt das Nachsehen.
      ... und jetzt entspanne ich mich beim nächsten
      Sudoku...
      manny
    • Re: 24h Rennen 2011 - Nürburgring Nordschleife

      hallo leute,

      so nach 42 stunden arbeiten ohne schlaf und 5 tagen am ring endlich zu hause und ausgeschlafen, oder auch nicht :kiss2:

      Also ertsmal:

      Der Manta wird nur von uns Kissling Motorsport betreut und läuft unter einem anderen team und ist auch in einer anderen Box.
      Nur Motor etc. wird von uns gebaut, bzw. modifiziert.

      Und unser orangener Turboastra ist leider in Breidscheid ausgerollt ohne Vortrieb. Unsere Jungs haben super job gemacht und im dunkeln Getriebe und so getauscht. Mit Hinfahrt 1 1/2 Stunden standzeit!!! :respekt: einige

      Unser Serien Turboastra hatte kaum Probleme und konnte gut durchfahren.

      und der fritzsche turbo hatte aber leider einige probleme:
      1: getriebeschaden
      2: durchfahrtsstrafe
      3: noch paar kleinere probleme

      aber insgesamt: gut

      Und jetzt erstmal glückwunsch an Manthey racing und an alle Klassen- Gruppensieger und alle die angekommen sind!!

      Bis 2012!!!! :sieger: :sieger:
      Serpent, 2Speed, Xceed, Arrowmax, Tonisport,
      Much More, Boomerang, Ride