Interesse einer Neuauflage?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gabs es vor Jahren schonmal ist wegen Teilnehmermangel und Streckensterben eingestellt worden.
      Grosse Clubs sind noch Singen und Althengstett.
      Die Voraussetzungen für das Hobby haben sich nicht gebessert.

      Radikalschnelles ändern der Reglemente und steigende Kosten passen nicht zum gesellschaftlichen Drift.
      Besonders ganze Wochenenden auf der Strecke kann kaum einer mehr darstellen.

      Fazit: Der kleine Mann kann es sich nicht mehr leisten sowohl finanziell als auch zeitlich.
      Wer es sich finanziell leisten kann, kann sich meist aber nicht die Trainingszeit leisten und betreibt deshalb lieber eine Sportart mit "Handycap System" wie z.b. "Golf".

      Hat aber auch der grosse Motorsport schon verstanden, siehe VLN, wo Teams aus Silber , Gold, Platinfahrern gebildet werden müssen.
      Ist in unserem Hobby noch nicht angekommen und drum wird es schwer werden für Dich eine soclhe Rennserie zu organisieren.
      Es besteht aber noch Hoffnung :)

      Liebe Grüsse
      Johannes
    • Hallo Tobi,

      mit Blick auf die Teilnehmerzahlen sehe ich das auch durchaus kritisch.

      Und wenn ich mir die Termine von diesem und letztem Jahr so anschaue, finde ich:

      ToniSport MCSS-Open
      Vereinsmeisterschaft RC-MSC Greuthof & RC Land Heilbronn: 6 Läufe
      MCSS Cup: 5 Läufe
      TC Indoor Masters Crailsheim: 6 Läufe
      XRS Serie in Heilbronn, Aschaffenburg
      TOS Serie in Althengstett, Fellbach, Heilbron, Crailsheim, Singen
      RCK Serie in 2 x Crailsheim, Senden, Heilbronn, Fellbach, Augsburg
      HPI Challenge in Crailsheim
      Tamiya Eurocup in Augsburg, 2 x Senden, Crailsheim

      Also um die 30 Rennen im Jahr....

      LG

      Markus
    • Tobsen_longer wrote:

      Ich finde es halt schade, dass jeder so ein bisschen sein eigenes Süppchen kocht.

      Wie MAF schon schön aufgezählt hat jeder Verein seine eigene Rennserie.
      Würde es eben schön finden wenn wir da einfach als Vereine noch mehr zusammen arbeiten.
      Angleichen von Reglements,... usw! Könnte mir vorstellen, dass so auch die Teilnehmerzahl steigen könnte.
      Na ja so schlecht sind die Süppchen ja auch nicht gerade, aber Spaß beiseite.

      Wenn ich mir die Reglements nur der Vereinsrennen anschaue, dann ist vieles nach EFRA Liste oder DMC Reglement freigegeben wenn überhaupt mehr eingegrenzt wird. Oft steht "Regler im 0 Boost Modus" oder "Reifen freigestellt" Damit kann man auch wo anders ohne Probleme fahren. SK und ETS dürften damit nicht mehr gravierende Unterschiede der Ausrüstung haben.

      sonnenblumenfuzzy wrote:

      Grüzi,
      Ja das ist richtig und echt Schwierig. Es gibt viel, aber fast nichts passt zusammen. Drum habe ich 3 unterschiedlich ausgestatte Auto's.


      Da ist halt erst mal interessant, in welchen Klassen ist überhaupt Bedarf da und wie lässt sich ähnliches unter einen Hut bringen.
      Ich persönlich fahre derzeit am liebsten RCK Gt Sport

      Ja bei den Markencups wie z.B. XRS, TOS und noch mehr bei HPI und Tamiya Eurocup ist das Material vorgeschrieben. Nennt sich ja schon "Markenpokal" und deshalb möchte natürlich jeder Ausrichter der Markenpokale gerne das eigene Material einsetzen. Wenn die Vereine viele Markenpokale eines Herstellers ausrichten, kann sich das ja evtl auch auf das Reglement der Vereinsrennen übertragen. Habe hier aber nicht viel Material auf den HP´s im Süden gefunden, na ja. Kann sich ja jeder selbst aussuchen was er fahren möchte.

      Meine subjektive Meinung dazu ist folgende: Je einfacher und offener das Reglement, um so mehr interesse bzw. Starter.

      Vielleicht macht es ja Sinn wenn sich die Vereine mal untereinander abstimmen. Vielleicht gibt es eine Lösung, ob es dabei aber wieder mehr Starter gibt bleibt spannend.

      Gruß Stefan
    • Wir schreiben da wohl am wenigsten vor bei unseren TC IndoorMasters vor.


      Klasse 1: Roockie / Wiedereinsteiger

      Fahrzeuge: Alle 4WD Tourenwagen max. 205mm Breite
      Karosserie: frei (keine Pro 10 Karosserie)
      Motor: LRP-S10 (120995), Cup Machine, Fighter Machine, CE4, HPI Saturn 27T (H1144)
      Regler: frei
      Akku: frei, 2S LiPo, max 8,40V
      Reifen: alle Hohlkammerreifen
      Gewicht: min. 1400g inkl. Transponder
      Übersetzung: max. 1:6,0
      Haftmittel: alle geruchsneutralen Haftmittel
      Sonstiges: mindestens 5mm Bodenfreiheit zu jeder Zeit des Rennen

      Klasse 2: TW / GT 21.5T

      Fahrzeuge: Alle 4WD Tourenwagen max. 205mm Breite
      Karosserie: frei (keine Pro 10 Karosserie)
      Motor: alle 21.5T Brushless
      Regler: alle Brushlessregler im 0-Boost Modus
      Akku: frei, 2S LiPo, max 8,40V
      Reifen: alle Hohlkammerreifen
      Gewicht: min. 1250g inkl. Transponder
      Übersetzung: max. 1:4,5
      Haftmittel: alle geruchsneutralen Haftmittel
      Sonstiges: mindestens 5mm Bodenfreiheit zu jeder Zeit des Rennen

      Klasse 3: TW / GT 17.5T

      Fahrzeuge: Alle 4WD Tourenwagen max. 205mm Breite
      Karosserie: frei (keine Pro 10 Karosserie)
      Motor: alle 17.5T Brushless (nach EFRA-Liste) mit max. 30° Timing, keine Outlaw Motoren!
      Regler: alle Brushlessregler im 0-Boost Modus
      Akku: frei, 2S LiPo, max 8,40V
      Reifen: alle Hohlkammerreifen
      Gewicht: min. 1300g inkl. Transponder
      Übersetzung: max. 1:4,5
      Haftmittel: alle geruchsneutralen Haftmittel
      Sonstiges: mindestens 5mm Bodenfreiheit zu jeder Zeit des Rennen

      Klasse 4: GT-Sport

      Fahrzeuge: Tamiya TT-01/02 alle Versionen (Nur schwarze Kunststoffwanne)
      Karosserie: Nur GT-Karosserien, deren Vorbild im GT-Rennsport eingesetzt wurden (siehe Karosserieliste)
      Motor: RUDDOG RP540 17.5T Fixed Timing (Artikelnummer: RP-0155)
      Regler: alle Brushlessregler im 0-Boost Modus
      Akku: frei, 2S LiPo, max 8,40V
      Reifen: alle Hohlkammerreifen
      Gewicht: keins
      Übersetzung: max 1:5,0.
      Haftmittel: alle geruchsneutralen Haftmittel
      Sonstiges: mindestens 5mm Bodenfreiheit zu jeder Zeit des Rennen

      Klasse 5: Formel / LMP 21.5T

      Fahrzeuge: Alle Elektro Formel Chassis 1:10 max. 190mm Breite
      Karosserie: Formel / LMP, Hersteller frei
      Motor: alle 21.5T Brushless
      Regler: alle Brushlessregler im 0-Boost Modus
      Akku: frei, 2S LiPo, max 8,40V
      Reifen: alle Hohlkammerreifen, Hersteller frei
      Gewicht: min. 1050g inkl. Transponder
      Übersetzung: frei
      Haftmittel: alle geruchsneutralen Haftmittel
      Sonstiges: mindestens 4mm Bodenfreiheit zu jeder Zeit des Rennen
      Gruß
      Sascha Knodel
      (nur 0,005 sec)
      ____________________
      RCW Racing Team
      mcc-crailsheim.com
    • Sascha Knodel wrote:

      Wir schreiben da wohl am wenigsten vor bei unseren TC IndoorMasters vor.


      Klasse 1: Roockie / Wiedereinsteiger

      Fahrzeuge: Alle 4WD Tourenwagen max. 205mm Breite
      Karosserie: frei (keine Pro 10 Karosserie)
      Motor: LRP-S10 (120995), Cup Machine, Fighter Machine, CE4, HPI Saturn 27T (H1144)
      Regler: frei
      Akku: frei, 2S LiPo, max 8,40V
      Reifen: alle Hohlkammerreifen
      Gewicht: min. 1400g inkl. Transponder
      Übersetzung: max. 1:6,0
      Haftmittel: alle geruchsneutralen Haftmittel
      Sonstiges: mindestens 5mm Bodenfreiheit zu jeder Zeit des Rennen

      Klasse 2: TW / GT 21.5T

      Fahrzeuge: Alle 4WD Tourenwagen max. 205mm Breite
      Karosserie: frei (keine Pro 10 Karosserie)
      Motor: alle 21.5T Brushless
      Regler: alle Brushlessregler im 0-Boost Modus
      Akku: frei, 2S LiPo, max 8,40V
      Reifen: alle Hohlkammerreifen
      Gewicht: min. 1250g inkl. Transponder
      Übersetzung: max. 1:4,5
      Haftmittel: alle geruchsneutralen Haftmittel
      Sonstiges: mindestens 5mm Bodenfreiheit zu jeder Zeit des Rennen

      Klasse 3: TW / GT 17.5T

      Fahrzeuge: Alle 4WD Tourenwagen max. 205mm Breite
      Karosserie: frei (keine Pro 10 Karosserie)
      Motor: alle 17.5T Brushless (nach EFRA-Liste) mit max. 30° Timing, keine Outlaw Motoren!
      Regler: alle Brushlessregler im 0-Boost Modus
      Akku: frei, 2S LiPo, max 8,40V
      Reifen: alle Hohlkammerreifen
      Gewicht: min. 1300g inkl. Transponder
      Übersetzung: max. 1:4,5
      Haftmittel: alle geruchsneutralen Haftmittel
      Sonstiges: mindestens 5mm Bodenfreiheit zu jeder Zeit des Rennen

      Klasse 4: GT-Sport

      Fahrzeuge: Tamiya TT-01/02 alle Versionen (Nur schwarze Kunststoffwanne)
      Karosserie: Nur GT-Karosserien, deren Vorbild im GT-Rennsport eingesetzt wurden (siehe Karosserieliste)
      Motor: RUDDOG RP540 17.5T Fixed Timing (Artikelnummer: RP-0155)
      Regler: alle Brushlessregler im 0-Boost Modus
      Akku: frei, 2S LiPo, max 8,40V
      Reifen: alle Hohlkammerreifen
      Gewicht: keins
      Übersetzung: max 1:5,0.
      Haftmittel: alle geruchsneutralen Haftmittel
      Sonstiges: mindestens 5mm Bodenfreiheit zu jeder Zeit des Rennen

      Klasse 5: Formel / LMP 21.5T

      Fahrzeuge: Alle Elektro Formel Chassis 1:10 max. 190mm Breite
      Karosserie: Formel / LMP, Hersteller frei
      Motor: alle 21.5T Brushless
      Regler: alle Brushlessregler im 0-Boost Modus
      Akku: frei, 2S LiPo, max 8,40V
      Reifen: alle Hohlkammerreifen, Hersteller frei
      Gewicht: min. 1050g inkl. Transponder
      Übersetzung: frei
      Haftmittel: alle geruchsneutralen Haftmittel
      Sonstiges: mindestens 4mm Bodenfreiheit zu jeder Zeit des Rennen
      Hatte da ja schon beim letzten Rennen mit dir drüber gesprochen ;)
      Hoffe doch, dass wir gemeinsam einen Weg finden die Starterzahlen für jeden der Vereine zu erhöhen.
      Nur so macht das ganze Sinn. Habe auch schon mit anderen Vereinen Kontakt aufgenommen und werde das Thema weiterhin verfolgen.