HPI Challenge Lauf Gruppe Ost 09.-10.02.2019 Gelenau

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • HPI Challenge Lauf Gruppe Ost 09.-10.02.2019 Gelenau

      Hallo Sportsfreunde,

      am 09.-10.02.2019 ist bei uns in Gelenau ein Hpi Challenge Lauf der Gruppe Ost angesetzt. Bis jetzt ist die Nennliste noch sehr übersichtlich.
      Wenn bis Nennschluss (06.02.19 24 Uhr) nicht mindestens 20 Nennungen vorliegen sehen wir uns als Verein leider gezwungen den Lauf abzusagen.

      Wir hoffen ihr versteht diese Entscheidung, ein Lauf mit unter 20 Startern ist für den Verein nicht tragbar.
      Also haut in die Tasten und Nennt euch falls ihr wollt das der Lauf Stattfindet.

      Eurer Team vom TSV-Gelenau
      Schumacher Eclipse, Schumacher Mi6Evo,
      Team CS-Electronic
    • Das macht doch keinen Sinn, die Ausschreibung war so und gut ist. Anscheinend findet die Challenge zumindest in der Gruppe Ost keinen Anklang mehr. Ansonsten hat man am Ende 20 Klassen mit 20 Fahrern etwas überzogen gesagt, was soll das? Das sind auch alles Kosten und Aufwendungen für den Verein, das muss sich auch wieder einspielen.

      Und wer Formel fahren möchte darf sich gerne zum Erzgebirgscup am 24.02.18 nennen. Da gibt es übrigends auch noch schöne andere Klassen!
    • Seit dem 09.12.2018 (also über 9 Wochen) hat es keinen Challengelauf mehr in der Gruppe Ost gegeben und dann melden sich nicht mal mehr 20 Fahrer nach dieser Zeit für ein Rennen - sollte das nicht zu Denken geben ???
      Das die Fahrer auf Grund von zu vielen Challengeläufen keine Lust mehr haben und daher satt sind von der Challenge kann ja da nicht sein. Auch ist der nächste Lauf (voraussichlich) erst Ende März, was auch wieder 7 Wochen sind. "Früher" waren fast alle 2-3 Wochen Rennen und es gab immer genug Starter. Und jetzt, bei so langer Zeit zwischen den Rennen, interessieren sich immer weniger für die Serie. Und die Starterfelder mit Freundschaftsrennen aufzufüllen, nur um genug Fahrer zu haben, ist ja auch nicht im Sinne des Erfinders. Da braucht man auch der Veranstaltung keinen Titel wie "HPI-Challenge" zu geben.
      Vielleicht gibt es ja auch andere Rennen, welche die Fahrer mehr ansprechen (BWS, Halle-Leipzig-Cup, XRS, EGC u.s.w.) - oder?
      Wieso waren denn bei zwei Klassen nur 1 bzw. 2 Nennungen da? Lediglich bei 17,5 Turn und Stock gab es 7 bzw. 9 Meldungen, was aber auch noch deutlich unter den ehemals üblichen Starterzahlen lag.
      Man kann ja auch nicht davon ausgehen das am Wochenende noch paar Fahrer wie Phönix aus der Asche auftauchen. Das ein Verein auf Grund zu geringer Nennungen eine Veranstaltung absagt ist unter diesen Voraussetzungen logisch und nachvollziehbar. Vielmehr ist es in die Mode gekommen zu nennen und dann einfach nicht zu erscheinen, da es in der Regel ja keine Konsequenzen hat. Einziger Weg das zu unterbinden wäre die Nennung erst nach Zahlung von Nenngeld anzunehmen, was für den Veranstalter auch wieder mehr Aufwand bedeutet. Aber dann hört man sicher wieder Einige jammern:

      "Wenn ich genannt habe, dann komme ich auch - warum muss ich jetzt vorab bezahlen?"

      Es gibt leider genug "schwarze Schafe" unter denen dann die ehrlichen zu leiden haben.