Auftragen von Liquid Mask

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Auftragen von Liquid Mask

      Hallo zusammen,
      Ich habe jetzt schon ein paar Mal mit Liquid Mask gearbeitet, habe aber immer mit einem Pinsel mehrere Schichten aufgetragen, was mir aber zu unsauber ist, da an den Kanten oder Vertiefungen schon mal mehr oder weniger von dem Maskierfilm ist, was mir Probleme beim schneiden gemacht hat.
      Deshalb würde ich es gerne mit einer Airbrush Pistole auftragen.
      Habt ihr da Erfahrungen oder Empfehlungen?
    • Servus Kaelteblitz,
      hatte vor Ewigkeiten das selbe Problem wie mit dem Liquid Mask.

      Hatte zu erst eine Vega 2000 Airbrush in Betrieb dafür mit einer 0,8 mm Düse. Hier ging es zwar aber eher schlecht als Recht.
      Wenn man mit Wasser verdünnt hat wurde es ein wenig besser aber die Düse neigte immer noch zum verstopfen.

      Habe mittlerweile eine Colany mit 1,2mm Düse hier funzt das ganze Super kein verstopfen mehr , einziger vermutstropfen das mein Kompressor an seine Luft-grenze kommt. Muss ich halt öfter mal eihm eine kleine Pause gönnen.

      Von daher kann ich dir aus Erfahrung sagen , 1-1,2mm Düse und du Ärgerst dich nicht mehr rum. Ob es jetzt unbedingt eine Colany sein muss , musst du selber entscheiden ;) ;) ;) ;) ;) .

      Habe die Ehre

      Mike
    • ......hierzu reicht auch eine günstige Lackierpistole.
      Ich habe solch eine günstige für 12 Euro, die Version mit 1mm Düse verwenden und das Liquid Mask ganz leicht mit Wasser (destilliert) verdünnen.
      ebay.de/itm/0-8-1-mm-Duse-Luft…m:mgRMfrD246q1F4G7u34nSsg
      Das funktioniert perfekt.
      Wichtig, mehrere dünne Schichten sprühen und dazwischen trocknen lassen, am besten mit etwas Entfernung mit dem Heisluftfön anblasen.
      Man kann dann zusehen, wie die Schicht transparent wird und weiter geht es mit der nächsten Schicht. ;) .
    • Hallo zusammen,
      Zu den letzten Beiträgen noch ein zwei Fragen:

      @Setai: wieviel Luft schafft dein Kompressor?
      @Racing: die Pistole braucht aber sicher einen großen Kompressor und keine Airbrush Version, oder?

      Warum ich frage:
      Ich hab mir gestern was gegönnt und jetzt steht hier ein Werther Sil Air 30D. Super leise, könnte auch ein Kühlschrank sein. Zuerst dachte ich, ich besorge mir so nen Silent Werkstattkompressor à la Implotex, der bringt auch genügend Luft für große Pistolen - hab dann aber den Werther-Schmeichler als unverwüstliches Teil vorgezogen, auch wenn es ein reiner AB-Kompressor ist.

      Ich frage mich jetzt eben nur, ob das mit Liquid Mask Sprühen statt Pinseln nicht doch irgendwie funktionieren kann... Alternativ besuche ich meine Eltern mal wieder, da steht ein großer Kompressor in der Garage.
    • ich hab es auch mal getestet.
      Der Film von Bitty lässt sich wesentlich leichter und vor allem gleichmäßiger mit einer Pistole auftragen.
      Ich meine mich auch erinnern zu können, das LiquidMask sich nur schwer verdünnen lässt.

      Ich habe auch einen Sil Allerdings nutze ich auch zusätzlich einen Luftakku
      Der schönste Garten der Welt ist der Pflanzgarten
    • DonPhilippe wrote:

      @Setai: wieviel Luft schafft dein Kompressor?
      Servus,
      meine r schafft max. 4 bar.

      2Fast4You wrote:

      Ich meine mich auch erinnern zu können, das LiquidMask sich nur schwer verdünnen lässt.
      Stimmt nicht, LiquidMask lässt sich mit Wasser verdünnen , was dann aber zur folge hat das man mehr Schichten auftragen sollte/muss. Ergo mehr Arbeit

      DonPhilippe wrote:

      ich frage mich jetzt eben nur, ob das mit Liquid Mask Sprühen statt Pinseln nicht doch irgendwie funktionieren kann
      Sicher Funktioniert das mit ner Pistole, 0,8 hab ich Probiert geht nur bedingt mit verdünnen, Pistole tuht sich schwer.
      1,2 nutze ich selber jetzt Funktioniert einwandfrei. 1,0 kann ich nicht sagen da keine Erfahrung.


      Hbae die Ehre

      Mike
    • Racing wrote:

      Verdünne das Liquid Mask nur ganz minimal (vielleicht 1:10) mit destilliertem Wasser.
      Jetzt mal ehrlich, hab mal 2 fragen an dich . Wieso nur 1:10 verdünnen was soll da bitte passieren wenn man es mehr verdünnt. Es passiert nichts.
      Außer das man es nur Dünner auftragen muss damit nicht verläuft und es vielleicht ei wenig länger zum trocknen braucht.

      Wenn man eine 1,2 mm Düse nimmt brauch man es zb. nicht mehr Verdünnen .-
      Und warum bitte destilliertes Wasser nehmen es tuht es auch handelsübliches Leitungswasser!!!


      Grüße
      Setai
    • Setai wrote:

      Racing wrote:

      Verdünne das Liquid Mask nur ganz minimal (vielleicht 1:10) mit destilliertem Wasser.
      Jetzt mal ehrlich, hab mal 2 fragen an dich . Wieso nur 1:10 verdünnen was soll da bitte passieren wenn man es mehr verdünnt. Es passiert nichts.Außer das man es nur Dünner auftragen muss damit nicht verläuft und es vielleicht ei wenig länger zum trocknen braucht.

      Wenn man eine 1,2 mm Düse nimmt brauch man es zb. nicht mehr Verdünnen .-
      Und warum bitte destilliertes Wasser nehmen es tuht es auch handelsübliches Leitungswasser!!!


      Grüße
      Setai
      ...der Grad der Verdünnung kann natürlich nach persönlichen Vorlieben angewandt werden, ich bevorzuge es halt wenig verdünnt, wie schon von Dir beschrieben wegen der Trocknungszeit.
      .. durch Airbrushanwendungen und Reinigung der Pistolen verwende ich wegen Kalk etc.. schon immer destilliertes Wasser - kann natürlich auch normales Leitungswasser verwendet werden.