Angepinnt Moosis - Der Thread rund ums Thema Moosgummiräder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Stefan! Das die Reifen unterschiedlich ablaufen kommt mir komisch vor, das sie vorne zu hinten einer verschiedenen Abnutzung unterliegen wäre normal, nur sind diese auch rechts zu links verschieden abgelaufen? Das mit dem Abrieb ist normal, aber leicht mit Kompressorluft wieder entfernbar...
      Hast Du deine Abstimmung des fahrverhaltens dann nur noch über verschiedene Härten gemacht, oder nach wie vor mit Sturz, Rollcenter und Spur? Denke das es mit moosis wohl etwas einfacher wird ein Auto ab zu stimmen, oder? Bei TW Breit hatten wir ein grund set up und der Rest lief damals nur über die verschiedenen Härten in der Abstimmung, aber das ist auch schon Jahre her und heute mit Sicherheit nicht mehr mass der Dinge...
      Irgendwas ist immer
    • is doch ganz normal das sie sich rechts und links unterschiedlich abfahren, wenn eine strecke mehr kurven in die eine richtung als in die andere hat...
      in Bamberg merk ich das beispielsweise ganz extrem, da sind die große kurve vor und die 2. große kurve nach der geraden in die gleiche richtung und die können fast mit vollgas genommen werden, und dann ist der reifenverschleiss auf einer seite eben wesentlich stärker...deswegen fahren die verbrennerfahrer auch meistens mit leicht unterschiedlichem sturz rechts und links
    • Also auf den beiden ersten Seiten gibts schon mal 3 anderslautende Beiträge:
      Fischmeister: 8,80 für 1 Satz
      TBurger: 15,- für 1 Satz (ok - hab' ich auch schon was gefunden, wenn man ordentliche Mengen kauft)
      Apisto: 8,- für 1 Satz

      Haben die alle (und andere in anderen threads) sich nur verschrieben?

      Bin für Aufklärung dankbar!
      Grüße, Jan-Peter

      AE TC7
      AE F6
    • nachdem hier grad' nix neues kommt, noch ne Frage von mir:

      ich hab' schon an verscheidenen Stellen gelesen, dass vordere 26er Moosis nicht hinten passen und und umgekehrt.
      Ist das richtig?
      Worin unterscheiden sich die 26er vorne/hinten?

      Haben die Felgen andere Einpreßtiefen (Offset)?
      Bei den Hohlis fährt man doch vorne und hinten auch gleich.

      Für Aufklärung wäre ich dankbar (und nachwievor für weitere Bezugsquellen-Tips).
      Danke!
      Grüße, Jan-Peter

      AE TC7
      AE F6
    • _LUKAS_ schrieb:

      Nochmal zu den Jacos.Mich würde es interesieren was die Härten davon sind.Und was bedeuten diese doppel Mischungen wie z.b. purple/orange? :?: :help:


      das heist das es ein dual compound reifen ist, also innenfläche des reifen ist purpel und die aussenfläche ist aus einen härteren gummi! wenn du z.b. eine sehr griffige strecke hast, sind diese reifen besser, aber auch teurer!
    • hallo zusammen , ich hab für mein f103gt 2erlei moosis einmal yokomo moosis und einmal elegi moosis beide etwas härter beide auch 26mmm breit könnte ich z.b. irgend wie herrausfinden was für härten die beiden arten haben wenn ja wie??

      danke für antwort
    • tjaa...dazu brauchste dann ein Shoremessgerät.
      Ein bekannter Hersteller ist die Firma Zwick in Erbach/Einsingen.
      Oder Du gehst zu einem alten Scaler Haudegen...der kann Dir das am Geruch und mit seinen Fingerchen bestimmen. Zumindest ungefähr.

      Meine Meinung zu Moosis....einfach absolut geil.

      Warum schleift man die Dinger gleich auf mindestens 60mm Durchmesser runter?????
      a) bekommst Du grasses Fahrverhalten
      b) der Gummi fatzt euch somit nicht so schnell um die Ohren, oder einfach gesagt, er reißt nicht so schnell ein.

      Nach dem Schleifen, gut mit Patex Kleber an der Außenflanke anpinseln und trocknen lassen. Hält wesentlich länger das Teil.

      Die besten Moosi die wir getestet haben sind eindeutig die UFRA Räder von Graupner / GM. Die Dinger sind einfach der Hammer. In der Regel 40er Mischung ringsum und ab geht die Post.
    • Hy,

      Moosis auf TW sind schon schneller wie Hohlis,
      aber schöner zu fahren, also ich weiß nicht.

      Bei unserem SMI Cup war ich das ganze Rennen
      über am Umrüsten, bis das Set Up einigermaßen
      paßte. Der Wagen hat geschoben wie blöd.
      Erst im 3. A Finale hats dann geklappt, aber mit
      10T Motor und Lola Karo, mein letzter Joker.
      Der Akku ließ auch in der letzten Runde der 7 Minuten
      Fahrzeit nach.
      Auch ist es schon krank, daß man die Reifen nach
      jedem Akku nachschleifen muß, da jedes Rad nach
      dem Lauf einen anderen Durchmesser hatte.
      Außerdem mußte nach jedem Lauf die Bodenfreiheit
      dem neuen Raddurchmesser angepaßt werden.

      Vielleicht finden andere diese Reifenschleiferei und
      Bastelei OK.

      Grüße
      manny